Habe ich die Kette richtig eingestellt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die gemessenen Abstände auf beiden Seiten gleich sind sollte das Hinterrad gerade eingebaut sein und kein Problem verursachen. Ein schiefes Hinterrad verschlechtert den Geradeauslauf und das Handling des Motorrades nachhaltig und erhöht den Verschleiss von Reifen und Antriebsstrang, die Kette läuft schräg am Kettenblatt und "fräst" an den Zähnen.

3

Also kann man sich auf die Anzeigen verlassen oder besteht die Gefahr dass bei korrekter Einstellung, die Abstände trotzdem nicht 100% übereinstimmen?

0
44
@Mongorider

Die Gefahr besteht natürlich immer das etwas am Moped schon vom Werk aus, bzw. durch den Vorbesitzer verursacht, nicht 100% korrekt stimmt.Das kannst Du dann nur mit Messlatten überprüfen, wie wurde schon soooo oft erklärt, bitte selber mal suchen. Gruss

0
3
@triplewolf

Die wahrscheinlickeit halte ich für gering, will mich ja auch nicht verrückt machen. Ein Lasergerät zur Messung der Kettenflucht von der Tante Louise müsste doch reichen oder?

0
25
@Mongorider

Lasermessung ist sicher ein super Sache (hab aber selber noch nicht damit gemessen)

0

Hört sich gut an, wie Du das eingestellt hast und natürlich sollte die Kette nicht zu stramm sein, da sonst die Radlager oder die Lager der Getriebeausgangswelle beschädigt werden könnten. Im Normalfalle sind die Markierungen einigermassen genau, aber wenn man dann einmal richtig nachgemessen hat ist man auf der sicheren Seite. Such einfach mal nach Kette einstellen Radflucht usw, da wurde das schon mehrfach richtig erklärt.

Kann man die Kette auch auf einem Seitenständer spannen?

Oder ist es unmöglich, dann eine saubere Kettenflucht hin zu bekommen?

...zur Frage

Warum setzt sich der Riemen statt Kette nicht immer mehr durch?

Die Hersteller, die einen Riemen statt Kette verwenden, loben natürlich die Vorteile des Riemens. Ist das dann nur die halbe Wahrheit oder warum setzt der sich nicht immer mehr gegen die Kette durch? Riemen bleibt ja die Ausnahme. Oder hat der nur bei bestimmten Motoren Vorteile?

...zur Frage

Kettenspanner ist einseitig gespannt - was kann passieren ?

Kettenspanner ist einseitig gespannt - was kann passieren ? Das ist wohl schon eine ganze Zeitlang so - habs nur nicht bemerkt. An einer Seite total streng, an der anderen total locker - macht das wirklich was aus ?

...zur Frage

Dichtring defekt - Neue Kette nötig?

Bei meiner Kette sind ersichtlich 2 Dichtringe kaputt, die Kette selbst hat aber noch keine 20.000 KM weg und ist gut gepflegt. Daher kann ich mir nicht erklären, wieso 2 Ringe defekt sind. Macht es Sinn, die Ringe einfach auszutauschen oder sollte ich gleich die ganze Kette wechseln, weil zu erwarten ist, dass noch mehr Ringe kaputt gehen?

...zur Frage

HILFE zur Kette!!!!

Guten Tach, habe Kette (Geschlossen, DID) incl. Ritzel und Kettenrad gewechselt bei meine Kawa zx 6r bj. 95.. Ging alles gut. Beim fahren hörte ich dann ein Surren von der Kette... Habe es mir angeschaut und habe festgestellt dass es vom Ritzel kommt... Jetzt verzweifle ich langsam, habe schon verschiedene Kettenspannungen versucht, habe das Ritzel umgedreht usw... Das geräusch geht einfach nicht weg... Lager ist es auch nicht, da das Surren ohne Kette nicht Auftritt... Ich hoffe jemand kann mir weiter helfen!!! DANKE im voraus!

...zur Frage

Ist es sinnvoll eine mit Dry-Lube geschmierte Kette über die Wintermonate einzuölen?

Das Moped wird über den Winter nicht bewegt, jedoch steht es in einer Garage mit rleativ höher Luftfeuchtigkeit. Reicht der eher mäßige Korrosionschutz von Dry-Lube die Kette vor Korrosion zu schützen.Kett

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?