Getriebeöl richt nach benzin, was kann die Ursache sein?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn im Öl ein starker Anteil von Kraftstoff ist, liegt die Ursache meist daran, dass das Kraftstoff-Luftgemisch des Motors zu fett ist. Als Ursache können sein. Beim Vergaser: Choke ist nicht außer Funktion im betriebswarmen Zustand, Luftfilter zugesetzt, Schwimmwerstand zu hoch,falsche Düsenbestückung. Beim Einspritzer: Kraftstoffdruck zu hoch,Einspritzdüsen tropfen nach, Kühltemperatursensor defekt. Als Abhilfe erst mal Öl wechseln und nachsehen ob der Ölstand wieder ansteigt(Benzin im Öl ist) und natürlich die Ursache beseitigen. Die Schmierfähigkeits des Öls wird durch den Kraftstoff stark herabgesetzt. Mögl. Folge: Kolbenfresser, Lagerschaden.

P.S. hatte ich vergessen, wurde aber schon von nitro gesagt, eine Ursache kann auch "nur häufiger Kurzstreckenverkehr" sein.

0

Ist es wirklich zu viel verlangt, daß ihr bei einer Frage den Fahrzeugtyp angebt? Wenigstens das solltet ihr langsam lernen, wenn es auch vielleicht ansonsten mit euerer Lernfähigkeit nicht zum Besten bestellt sein mag. Nur ein kleiner Tip: bei dieser Erscheinung ist in der Diagnose zwischen 2 - und 4-Takter ein riesen Unterschied.

Stimmt genau chapp.

0

Tschuldigung, bin noch nicht so lange dabei, es ging um eine ETZ 250, 2-Takter glaube aber das das Problem gelöst ist, wir haben die Simmerringe gewechselt

0

Wo kann ich Benzin „alt“ (ca. 4 Monate) gegen neues Benzin tauschen?

Immer wieder lese ich hier, dass Ratschläge gegeben werden, weil das Benzin über die Wintersaison seine „Zündfreudigkeit“ verliert. ---- Sollte ich daran denken mir einen unterirdischen Tank mit einer „Umrührfunktion“ zu bauen?

Mal im Ernst: Wenn das Benzin 10 Jahre steht, könnte ich mir das vielleicht vorstellen, aber bei wenigen Monaten eigentlich nicht. Ist das Benzin so viel schlechter geworden? Früher hatte ich immer ein oder zwei Reservekanister mit Benzin stehen. Die standen schon mal 5 Jahre. Dann in den leeren Tank und das Motorrad/Auto ist trotzdem ohne Probleme angesprungen. Ich selber bin aus den „bekannten Gründen“ vor nicht langer Zeit fast ein Jahr nicht mit dem Motorrad gefahren. Der Tank war halb voll und das Motorrad stand „unangetastet“ fast ein Jahr in der Garage. Nachdem die Batterie geladen wurde, sprang sie sofort an. ---

Ich habe zwar schon die „schaurigsten Geschichten“ über „veraltetes Benzin“ gelesen, aber weder selber noch irgendjemand in meinem Bekanntenkreis hat so etwas je erlebt. Immerhin blicke ich auf eine über 50 jährige Motorraderfahrung zurück. Mich würde mal interessieren, wer wirklich mit „veraltetem Benzin“ seine Erfahrung gemacht hat. Nicht vom „Hören-sagen“, sondern „erlebt“. --- Ich werde dann wöchentlich mit einem „Quirl“ im Tank das Benzin umrühren. ;-) Gruß Bonny

...zur Frage

Kreidler SM Startprobleme!!!

Hey Leute,

ich habe ein Problem mit meiner Kreidler SM...Und zwar wollte ich sie wieder zum laufen bringen als das erste problem kam, die batterie war leer. Als ich sie zu meinem Händler gebracht habe und eine neue bekommen habe, habe ich diese wieder eingebaut, troztdem läuft sie jetzt nicht immer wenn ich versuche sie anzubekommen richt sie dolle nach benzin und gibt komische geräusche von sich nach längerer zeit ist es dann so als wenn sie anspringen möchte aber es passiert garnichts. hat jemand ein rat was ich überprüfen kann oder machen kann damit sie anspringt? vllt iwas am vergaser oder so?

danke im voraus

...zur Frage

Wieso Getriebeöl und Motoröl getrennt?

Ich habe gelesen, dass bei manchen Sportenduros das Getriebeöl vom Motoröl getrennt ist und verschiedene Sorten genutzt werden! Dasselbe habe ich z.B. bei Straßenrennmaschinen noch nie gelesen – Weiß jemand wieso das bei manchen Enduros technisch wichtig ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?