Gebrauchtes Motorrad lieber beim Händler kaufen ?

3 Antworten

Vielleicht kommt es auch ein bisschen auf das Alter des Motorrades an. Wenn es nur für ein recht altes Teil reicht, würde ich es eher beim Händler kaufen, da ich dann vom Bauchgefühl her davon ausgehe, dass er es zumindest geprüft und ordnungsgemäß instandgesetzt hat. Ein neueres Motorrad würde ich genauso von Privat kaufen. Allerdings würde ich mir den Verkäufer vorher mindestens genauso genau anschauen, wie das Motorrad. Die bereits genannten Argumente finde ich völlig nachvollziehbar. Die Abwägung kann Dir allerdings keiner abnehmen.

mein vorschlag, ziehe es auch in erwägung von privat zu kaufen. diese maschinen sind oftmals besser in schuss und pflege als von einem händler. nimm einfach jdm. mit der sich auskennt und prüft das motorrad im vorfeld so gut es geht.

Klar, wenn du ein Moped beim Händler kaufst, dann zahlst du natürlich ein bisschen mehr... die Händler wollte natürlich auch was verdienen. Wenn du aber nicht so viel Schrauberkenntnisse hast und keinen kennst der sich einigermaßen damit auskennst, dann bist du wahrscheinlich bei einem Händler besser aufgehoben... MfG Maximus

Was möchtest Du wissen?