Gaswegbegrenzer?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Pierre,

beim Gaswegbegrenzer kannst du den Gasgriff einfach nicht mehr ganz aufdrehen. Das ist eine ganz gute Art um zu drosseln und schadet dem Motor nicht. Ganz anders als z.B. bei Drosselscheiben die in den Krümmer geschweisst werden müssen oder verengte Ansaugstutzen. Wenn du einen Unterschied (überhaupt) merken solltest besorge dir einfach einen Original-Gasgriff (den sollte dir der Händler eigentlich mitgegeben haben, der alte Griff ist ja deiner!) und montiere den.

Auf meinen letzten Satz werden jetzt hier wieder 20 Leute aufschreien und die Standardworte benutzen: "illegal", "Versicherungsschutz", "frisiert" ...

Entscheide dich einfach selbst was du tust. :-)

Gruß T.J.

"illegal", "Versicherungsschutz", "frisiert" ...

0,5PS, da kannst Du, kannst Du....äh, kannst....

den Amtsschimmel streicheln.

0
@Endurist

In diesem Bereich finde ich das eher gefährlich. 40km/h – 80km/h ist für mich ein riesen Mist und deutlich gefährlicher als 50 – 100. 34PS öffnen ist was ganz anderes, meine Meinung.

0

Erstmal danke für deine Antwort und der Erklärung, kann mir jetzt ungefähr ein Bild machen. Ein anderer Griff hat mir der Händler nicht gegeben, brauch ich eigentlich auch nicht ;) Ich will ganz legal fahren^^ Also ich finde sie zieht recht schlecht wenn sie ein berg hoch fährt^^ich frag mich doch schon wie weit ich eigentlich den gas aufdrehen kann..ich kann ungefähr ein viertel gas geben.. Danke trotzden:)

0

Drossel verkaufen - strafbar?

Hallo zusammen!

Nein, ich möchte keinen Vogel veraufen ;) Meine 34 PS Zeit ist vorbei und nun hab ich keine Verwendung mehr für die Drossel ...

Daher würde ich gerne die Drossel verkaufen. Nun ist es ja so, im TÜV Gutachten (der Drossel) ist die Fahrgestellnummer ja eintragen. Damit darf man die Drossel defintiv nur in dieses EINE Fahrzeug einbauen. Von dieser Regelung wollen die wenigsten etwas wissen, aber es bleibt Fakt und ist theoretisch strafbar.

Wenn ich nun meine Drossel verkaufe, mache ich mich dann auch strafbar? z. B. könnte der neue Besitzer ja einen Unfall bauen und bei so Sachen sind Versicherung und Polizei ja besonders gründlich. Wenn dann "meine" Fahrgestellnummer auf den Papieren auftaucht ... ein Problem für mich?!

Klingt vielleicht nach Paranoia, aber möchte halt sicher gehen. Was der neue Besitzer macht, kann mir ja egal sein ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?