Führerscheinantrag A2 auf A?

6 Antworten

Update: Ich war heute auf dem Amt. Man hat nichts gebraucht außer Sehtest und Anmeldeformulare/Alter Führerschein. Darf theoretisch nach 2-3 Tagen die Prüfung machen da ich alle Behördengänge selber erledigt habe. Bald darf ich dann auch offen fahren =)

Mein Fahrlehrer hat gesagt, da ich bereits beim B Führerschein vor 3 Jahren einen Kurs gemacht habe, muss ich für meinen jetzigen A2 Schein keinen Kurs mehr machen. Er hatte recht. Biometrisches Passbild und Sehtest sind aber dennoch ein MUSS!!

LG VinCal

Seit dem hat sich zwar bestimmt manches geändert, aber als ich meinen A machte (Direkteinstieg), brauchte ich keine Bestätigung des Erste-Hilfe-Kurses mehr da ich bereits beim erlangen der B-Fahrerlaubnis (damals noch 3er) eine vorweisen musste.

Nun ja, fand ich ziemlich erschreckend... mein Erste-Hilfe-Kurs lag 24 Jahre zurück. Aber er reichte aus.

Wie wäre es denn (es ist jetzt 10.53 Uhr), wenn du einfach beim Amt anrufen würdest? Die arbeiten jetzt und... du hättest eine korrekte Antwort! ;-) Bis 12.00 Uhr solltest du dort jemanden erreichen können, dann gehen die vermutich in die Mittagspause.

19

Ruf doch mal an...   (Q\/Q):]

;-)

1
27
@BMWRolf

Wer ich??? Nö. "Betreutes googeln" reicht hier schon, "betreutes telefonieren" fang ich nicht auch noch an ;-)))) :-P

0

Führerschein Klasse A, Ich habe Angst!

Hallo,

nachdem Ihr mir ja schonmal kompetent helfen konntet, wende ich mich mal mit weiteren Fragen an euch. Ich mache gerade den offenen Klasse A Führerschein und bin in der 10. oder 11. Fahrstunde, das heisst Parkplatz liegt lange hinter mir, ich fahre nun die große Yamaha FZ6 auf der Strasse. Ich komme auch eigentlich gut zurecht, nach einigen Startschwierigkeiten wie zu große Bögen beim Abbiegen oder abwürgen des Motors kann ich nun zumindestens fahren, ohne noch bewusst übers schalten und walten am mopped nachdenken zu müssen. Verkehrsregeln sind auch kein Problem, ich fahre seit 10 Jahren unfallfrei Auto (toitoitoi). Meine Fragen: Ich habe ANGST! Bei 70km/h ist alles in Ordnung, bei 100km/h auf der Landstrasse denke ich an meinen bevorstehenden Tod! Vor allem wenn die Strasse schlecht ist, also nichtmal Schlaglöcher sondern unterschiedlicher Belag und reparierte Stellen (dieser geriffelte Asphalt). Wie macht Ihr das? Kommt das mit der Zeit? Wird wirklich von mir erwartet auf einer solchen Strasse, die ich nicht kenne, 100km/h zu fahren? Oder komm ich auch mit 80 durch die Prüfung? Das zweite ist: Morgen soll ich Autobahn fahren. Davor grauts mir jetzt schon wenn ich an Spurrillen denke. Habt Ihr irgendwelche Tips dazu? Und vor allem, muss ich auch auf der Autobahn 120km/h fahren wenn es regnen sollte? So langsam denke ich, der kleine A hätte es auch getan. Ich fahre gerne schnell, aber auf dem Motorrad hat das alles eine ganz andere Klasse. Beschleunigen ist toll, aber bei 80Km/h reichts mir schon :D Sollte ich gar abbrechen?

...zur Frage

Bedenken wegen dem Führerschein

Hallo! Ich mache im Moment den A-Führerschein und habe nun einige Bedenken zu diesem habe.Ich bin nun 22 Jahre alt und hatte seit einigen Monaten den Wunsch bzw die Vorstellung ein Motorrad zu fahren. Ich war noch nie auf einer Machine drauf und ging zu den ersten 4 Stunden. Ich hab mich nicht wirklich großartig angestellt . Man musste mir eine 125er Maschine geben, da ich die 600er nicht unter Kontrolle hatte. Ich kam dann ins Grübeln. Ich habe wirklich Angst vor möglichen Unfällen, die irgendwelche bleibenden Schäden verursachen.Mit ner gebrochenen Hand kann ich leben, mit nem Fuß nicht. Ich sollte auch dazu sagen, dass ich die nächsten 5-10 Jahre sicher keine Maschine kaufen werde, da ich mir diese nicht leisten kann, nichtmal gebraucht, da ich noch kein Einkommen habe. Ich kann sie mir auch nicht erhalten. Es stellt sich nun die Frage, ob es dann klug ist den Schein jetzt zu machen? (Ich hatte mich für den Schein gemeldet wegen vorraussichtler gesetzlicher Änderungen, die nicht in diesem Umfang eintreten wie ich dachte.) Mittlerweile bin ich mir wegen dem Schein nicht mehr so sicher. Ich bin im Zwiespalt: Einerseits kann ich mit dem Schein jetzt nichts machen andererseits fühl ich mich Feige wenn ich aufhöre, weil meine Ängste sicher dazu beitragen und weil andere diesen Schein ohne Problem machen. Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll. Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?