Führerschein Klasse A und B?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du B bestanden hast dann hast du ihn. Der Sohn eines Bekannten hatte PKW und LKW machen wollen (LKW auf kosten seines Ausbildungsbetriebes). Als er den PKW Führerschein hatte und schon die ersten Stunden im LKW absolviert hatte, machte die Firma einen Rückzieher und er musste die LKW Ausbildung abbrechen. Das hat seinen PKW Führerschein nicht beeinflusst und die Firma hat natürlich auch die gemachten LKW Fahrstunden bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schon geschrieben: dein B bleibt unangetastet, den hast du.

Du hast bei deiner theoretischen Prüfung die Prüfung für B und A abgelegt und nur die praktische Prüfung für B absolviert und bestanden.

Diese theoretische Prüfung für B und A bereichtigt dich innerhalb eines Jahres beide praktischen Prüfungen (B und A) abzulegen, legst du, wie in deinem Fall nur die für B ab, dann hast du B in der Tasche, der Rest, also die "theoretische A Prüfung" verfällt nach einem Jahr.

Willst du dann z.B. in 5 Jahren doch noch den A machen, dann fängst du von vorne an, musst die theoretische Prüfung also nochmal machen (einziger "Nachteil": es sind dann allerdings nur noch 6 Fehlerpunkte erlaubt, da du ja schon eine gültige Fahrerlaubnis hast).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast B sicher da du alles erledigt hast.

Wenn du A (oder A2?) jetzt nicht abschließst -> hat das keine Auswirkung auf den B. Du hast den Zusatzstoff für Krafträder bereits mit erledigt, machst jetzt aber eben nicht weiter. 

Dir wird nichts weggenommen, keine Angst.

Die Theorieprüfung ist nach 12 Monaten ab Prüfung nicht mehr gültig. Wer es also in 12 Monaten nicht schafft die Praxis zu absolvieren, der muss noch mal an die Theorie ran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?