Yamaha XT 600, Licht Hinten und Standlicht funktionieren nicht durchgehend.

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ich das richtig weiß, dann gab es ab und an Probleme mit den Zündschaltern, die haben 2 Kreise, die einmal das Licht, und einmal den Zündstrom, bzw alle Motorfuntionen beinhalten. Es ist durchaus möglich, das der Polkontakt im Zündschloß der die Lichanlage zuschaltet einen Wackler hat. Teste einfach mal, was passiert, wenn das Licht ausgefallen ist, und du am Zündschlüssel ein klein wenig wackelst. Sollte das nicht zum Erfolg führen, dann folge der Klasse Prüffolge von Nachbrenner :-)

2

Vielen Dank an alle! Vielen Dank an Turboklaus, das Problem lag tatsächlich am Zündschloss. Habe es fixiert und nun funktioniert wieder alles tip top. Super!!

0
49
@oola22

Hehe, manchmal ist es nur ne Kleinigkeit, die einem das Leben schwer macht :-)

0

Hallo oola22

Fang doch mal von hinten an 1. Birne

  1. Fassung (Kontaktfeder nachspannen, Masseverbindung)

  2. Kabelstecker (kann korrodiert sein, oder nicht richtig gesteckt)

  3. Sicherung (dito Punkt 3)

  4. Lichtschalter (dito Punkt 3)

  5. Zündschloss

  6. Akku

  7. Masseverbindungen

Voltmeter und Prüflampe ok?

Wenn Du logisch vorgehst, findest Du auch den Fehler

Gruß Nachbrenner

Das richt nach einen Massefehler,mache mal die Kontakte sauber und überptüfe die Steckverbindungen.

Wieso schaltet sich das Abblendlicht bei Fernlicht aus ?

Frage ich mich jedes Mal, wenn ich abends, oder jetzt auch schon nachmittags unterwegs bin. Wieso zum T kann das Abblendlicht nicht einfach anbleiben, wenn das Fernlicht aktiviert wird ? Liegt es an fehlender Leistung der Lichtmaschine o.ä. ? Gibt es Motorräder, bei denen das nicht so ist ? Weiß nicht wie das bei euch ist, aber bei mir ist entweder das Abblendlicht zu dunkel bei großer Entfernung und das Fernlicht zu dunkel bei kleiner Entfernung. Beide zusammen wären perfekt. Kann man das irgendwie ändern ?

desmo ! Ducci

...zur Frage

Warum sieht man so eine Gruppenausfahrt nicht öfter?

Eigentlich ein Thema für das Forum, aber ich denke, die Antworten und die sicherlich auch entstehende Diskussion gibt auch den "Gästen" etwas zum Nachdenken wie man das Image der "Biker" positiv beeinflussen kann. Deshalb hier und "wirklich öffentlich". Mit geht die "Begegnung" nicht aus dem Kopf.

Zum Thema: -- Letzte Woche sah ich auf dem Weg zur Arbeit an einer Kreuzung eine Gruppe von 20-25 Motorradfahrern. Alles Harleys Typ "Electra Glide". Jedenfalls große breite Bikes mit Schirm. Die Biker waren alle fast gleich angezogen und hatten auch ähnliche Helme. ---- Als die losfuhren, konnte ich sehen, dass es ein Motorradclub aus Schweden war. Alle hatten ein "Color". Es war aber kein "üblicher Rockertrupp", sondern das Color war eher "spaßig". Die fuhren sehr diszipliniert in Zweierreihen. Der "Zug" blieb zusammen, es bildeten sich keine Lücken. Alle fuhren den Vorschriften entsprechend. Bei Tempo 30, fuhren die auch nur 30. Wurde die Ampel "Gelb" und es war zu erwarten, dass der Rest nicht über die Ampel kam, hielten sie an. Sie nahmen Rücksicht auf Fußgänger und Radfahrer, usw, usw.

Wenn ein Autofahrer ihnen Platz machte, hebten alle wie im "Ballet" gleichzeitig die linke Hand zum Bedanken in die Höhe. Es war eine Augenweide so etwas zu sehen. Selbst Autofahrer und Fußgänger zeigten ihnen mit "Daumen hoch", dass sie es gut finden wie sie sich bewegten. Das Erstaunliche war, es war keine laute Harley dabei. Alle zusammen waren nicht lauter als eine einzige sonstige Harley in Berlin. Vorne der "Scout", dann die Gruppe und hinten der "Blocker". Alle verstanden ihre Aufgabe extrem gut.

Solche Gruppenfahrt ohne "Gassen" und gleichmäßiges Fahren sieht man nur bei den Polizeieskorten. Sonst fahren Gruppen immer wie ein "wilder Haufen" durch die Stadt. Ich nehme mich da nicht aus. In Zukunft werde ich mal versuchen bei Gruppenausfahrten die Mitglieder zu animieren so zu fahren. Sieht "super" aus und bringt ein positives Licht auf die "wilden Biker".

Leider hatte ich ausgerechnet an dem Tag keinen Fotoapparat/Videokamera dabei (wie sonst immer). Ich war so fasziniert, das ich der Truppe längere Zeit hinterher fuhr. Dann kam ich natürlich später zur Arbeit, was aber kein Problem darstellt. Es war das Beste, was ich seit den 70´ern je an Gruppenfahrten sah. Müssen uns erst "Schweden" zeigen, dass es auch anders geht? Damals konnten wir es, warum heute nicht mehr? Ich wäre zu gern in der Gruppe mitgefahren. Gruß Bonny

...zur Frage

mt 03 Standlicht

Servus Com,

weiß jmd was für eine Fassung das Standlicht der Yamaha MT 03 hat? ich finde einfach nichts... im Handbuch steht auch nur wie man die auswechselt.

Danke für ernst gemeinte Antworten

...zur Frage

wie kann ich die Lichtausbeute von DE Scheinwerfer erhöhen ?

Gibt es Möglichkeiten um die Leuchtkraft von DE Scheinwerfer zu erhöhen ??

...zur Frage

Warum brennt die Birne meines 50er Rollers sofort durch?

...zur Frage

Motorrad Licht funktioniert nicht?

Die Lampe ist nicht kaputt aber das Licht geht trotzdem nicht villeicht falsch angeschlossen hat jemand eine Bedienungsanleitung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?