Bringt das Wechseln der Gabelfedern spürbar was?

4 Antworten

Ich habe meiner Intruder auf Anraten von Intruder-Fahrern progressive Wirth-Federn verpasst.
Die haben die Federn in den Himmel gehoben. Ich war skeptisch, ob es wirklich so ein großer Unterschied ist. Es ist es, die haben nicht übertrieben. Völlig neues und besseres Fahrverhalten, als bei den Original-Suzuki-Federn. Da liegen Welten zwischen. Ist aber vom Motorrad und den Federn, die ab Werk verbaut wurden, abhängig. Kann durchaus sein, dass bei anderen Modellen der Unterschied nicht so groß ist, aber es ist fast immer eine Verbesserung. Gruß Bonny

Ich hatte eine 2008er Yamaha XT660X bei der ich die progressiven Federn von Wilbers vorne eingebaut hatte. Leider hat ja die XTX keine einstellbare Gabel. Durch die progressiven Federn in Verbindung mit dem dazu abgestimmten Gabelöl hatte ich ein spürbar besseres / feineres Ansprechverhalten und sie tauchte auch nicht mehr so tief ein (härter). Ich kanns also nur empfehlen.

Ich habe bei meiner v max die Federn und das Öl getauscht. Beides von der Fa. Wirth. Die Luftunterstützung noch auf max. und los ging´s. Es war eine spürbare Verbesserung des ganzen Fahrverhaltens.

Härte der Gabelfedern?

Hallo, ich suche neue härtere Gabelfedern für mein Bike. Ich finde zwar einen Haufen Hersteller und Angebote, aber irgendwie gibt es immer nur eine Auswahl an Federn! Gibt es bei Gabelfedern nicht verschiedene Federraten und Härten oder wird das alles nur über das Öl gemacht?

...zur Frage

Rennstreckensetup Fahrwerk?

Hi Leute! Ich bin in letzter Zeit vermehrt auf der Rennstrecke unterwegs und habe gemerkt, dass das Serienfahrwerk eigentlich ganz ordentlich funktioniert (Yamaha FZ6). Hätte ich gar nicht erwartet ;) Allerdings gibt es eine sehr lange Rechts, auf der man über 2 Gänge auf ca. 170km/h kommt bevor man wieder in eine scharfe Kehre kommt und stauchen muss. Auf dieser Geraden ist man sehr schräg unterwegs und beim Schalten in Schräglage (schnell, ohne Kupplung) fängt das Fahrwerk von vorne an zu schaukeln und zu pumpen, sodass ich manchmal Gas wegnehmen muss. Ist das normal oder ein Zeichen dass man härtere Federn o.ä. braucht? Beim scharfen Anbremsen ist die Gabel nicht auf Block, auch sonst geht sie in Ordnung. Was sagt ihr?

...zur Frage

Standsicherheit bei Beinlähmung?Umfaller durch schwiriges Gleichgewicht?

Hallo, Ich habe mir gerade eine kycmco k-pipe 125 gekauft. Ich habe lange nach etwas geeignetem gesucht, denn durch eine schiefgelaufene Knie Op hab ich ein gelähmtes Bein (femoralislähmung) Diese Lähmung bleibt auch, (komme jedoch supi damit klar, muss halt mit einer Orthese gehen und stehen) zudem bin ich nur 1,60. Ich suchte nach was kleinerem u dennoch sollte sie Sportlich sein.smile. So kam ich zur Kymco, sie ist auch schick und Handlich, jedoch hat es mich dennoch gleich nach dem ersten testen beim absteigen hingelgt. Ich weiß, es ging vom Kopf aus, die Angst beim absteigen u das Bein ist noch nicht wieder durch die Orthese verriegelt/ gesperrt...Ich habe halt nun mal nur ein bein auf das ich mich verlassen kann, mein gesamtes Gewicht verlagern muss und somit alles halten muss, wenn ich anhalte / absteige. Zuviel Hektik und so. Dadurch, suche ich etwas, was mir (und dadurch auch den anderen Straßenteilnehmern) mehr Sicherheit bietet u fand diese Motorrad Stützräder, welche auf Knopfdruck aus und einklappbar sind. Leider kosten diese 1900,- Oder was gibt es allgemein noch für Möglichkeiten, an was haben wir bisher vielleicht noch gar nicht gedacht? Oder welche Art von Stützrädern welche aber nicht Dauerhaft ausgefahren sein sollen gibt es noch, was kann man nehmen? Ich will Fun haben und dennoch weder mich oder gar andere dadurch Gefährden. Danke vorab für all eure Ideen die mich sicherer machen, mir mehr Halt geben würden oder ich evtl einfach besser und somit fester am Boden stehe.Euch einen sonnigen Wochenanfang. Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?