Erster Gang geht nicht geräuschlos rein: Besser langsam oder mit Schwung einlegen?

8 Antworten

hallo leute! also ich hab ne 88iger GPZ 600 mit 56 tkm. auf der uhr,und was soll ich euch sagen.....der 1. gang geht so leise rein das ich es selbst manchmal nicht glauben kann,aber seit gut 14 jahren hab ich das gute stück nun schon (war mein erstes mopped) und glaubt mir...ich hab sie nie großartig gepflegt oder sonstiges nur äußerlich! bei meiner damaligen GPZ 900 war das aber auch sehr extrem was das klacken angeht,hatte immer horror das mir jeden moment das getriebe um die ohren fliegt!

Mein altes Mädchen! - (bmw, erster Gang Motorrad, Gang Motorrad einlegen) GPZ 900.....beim Schalten sehr laut! - (bmw, erster Gang Motorrad, Gang Motorrad einlegen)

also bei meiner Fireblade muß ich den Gang auch reinknüpeln, in der Hondawerkstatt hatte man mir gesagt das wäre normal! Auch in einschlägigen Zeitschriften liest man oft, das bei vielen motorräder im kalten Zustand der Gang schwer einzulegen ist.

Motorräder haben unsynchronisierte Klauenschaltgetriebe. Das bedeutet 1) dass fast jede Maschine beim Einlegen des Ersten Ganges ein metallisches Geräusch von sich gibt und etwas ruckt. Solange es im üblichen Rahmen bleibt, ist das lästig aber kein Problem. 2) Bei Klauengetrieben befinden sich normalerweise immer sämtliche Zahnräder im Eingriff. lediglich der Mitnehmer der auf der Getriebewelle in einer Verzahnung gleitet, wird durch die Schaltklaue in das jeweils benötigte Getrieberad gedrückt und stellt die kraftschlüssige Verbindung her. Nur der Mitnehmer kann reiben, nicht die Verzahnung.

Klasse Antwort!! Gruß Bonny2

0

Was möchtest Du wissen?