Bremsen Fest

4 Antworten

Mit dieser Problemlösung würde ich nicht warten sondern sofort in Angriff nehmen,bei Bremsen hört bei mir der Spaß auf,weil ich gefährde nicht nur mich sondern auch andere.Was zu tun ist wurde ja schon ausführlich beschrieben.

Da musst Du mit Sicherheit ein komplettes Bremsenservice bzw. die Bremskolben wieder gängig machen, aubauen, reinigen und mit Bremszylinderpaste gefettet wieder einbauen. Das ist allerdings nicht so einfach und sollte von einem Fachmann gemacht werden, ist nichts für einen Anfänger !

Möglicherweise könnte sich die Einstellschraube, die das Lüftspiel zwischen Handbremshebel und Handbremspumpenkolben verstellt haben, und du hast keinen richtigen Leerweg. Dann wird die Bremse dauerhaft betätigt, und schleift. Lass das überprüfen, damit es zu keinem Unfall kommt. Aber nicht auf die Lange Bank schieben, da Du sonst auch andere gefährdest. Aber lass die Bremszange auch auf Freigängigkeit überprüfen, da könnte Schmutz der zwischen Bremsbelag und den Führungen derselben sitzt, auch die Ursache sein, oder , wie die Kollegen schon schrieben, Dein Bremskolben ist in der Bremszange fest. Das ist aber alles nichts für Heimwerker, frag jemanden, der sich damit auskennt. Gute Fahrt!

Honda cbr jc39 ruckelt beim bremsen?

...zur Frage

Instinktives Verhalten ausschalten?

Hallo erstmal an alle, bin neu hier =)

Ich wollte mal fragen ob ihr irgendwelche Tricks oder Tipps auf Lager habt um sein eigenes instinktives Verhalten zu unterdrücken?

Bin derzeit am Führerschein für Klasse A dran und habe jetzt in der 5. Fahrstunde das erste mal die Maschine hingelegt. Habe dabei mit Schrittgeschwindigkeit eine 180 Grad Wende vollzogen, dabei kam mir dann plötzlich ein Auto entgegen dass ich so vorher gar nicht auf dem Radar hatte und ich bin schließlich bei voll eingeschlagenen Lenker in die Eisen gegangen. Die Maschine ist dann mehr oder weniger sanft auf meinem Fuß gelandet weshalb ich bis jetzt noch Schmerzen habe ...

Auch vor der Grundfahraufgabe mit dem Ausweichen nach Abbremsen habe ich etwas Respekt. In der Übung hat das zwar bisher gut funktioniert, aber ich denke mal dass ich wenn ich wirklich mal überrascht werde gleichzeitig bremse und anfange zu drücken ...

Deshalb die Frage, gibt es da irgendwelche Tricks oder Tipps, so dass mir das nicht passiert? Ich fahre seit 8 Jahren Auto und hatte bisher nie großartig etwas mit Zweirädern zu tun (nicht mal mit dem Fahrrad). Für mich war die Bremse immer gleichgesetzt mit Sicherheit, deshalb habe ich da echt ein paar Schwierigkeiten. Es ist jetzt nicht so das ich Angst vor dem hinfallen hätte, aber jedes mal die Schmerzen und dann die Kleidung (später noch das eigene Motorrad) zu ruinieren ist nicht so toll ...

...zur Frage

Bremsen entlüften???

Welche Anzeichen zeigen sich wenn die Bremse zum entlüften ist??? Danke im Vorraus

...zur Frage

Ruckeln beim Bremsen nach Scheibenwechsel!Was tun?

Ich habe vor einigen Tagen eine neue Bremsscheibe an meine 125er gebaut,.. die zwar nicht zugelassen ist, aber für die maschine gedacht ist,.. natürlich habe ich auch die Bremsbeläge gewechselt. nun fühlt es sich beim bremsen so an, als würde jemand einmal pro Sekunde gegen mein vorderrad treten. Man sieht auch die Gabel leicht zucken. WOran kann das liegen?

...zur Frage

Wie entsteht das Fading von Bremsen, wenn sie heiß werden?

Was passiert, wenn bei einer Bremse Fading eintritt? Wenn die Beläge heiß werden, sollten sie sich dort ausdehnen, also eigentlich den Druckpunkt der Bremse verkürzen und nicht das Gegenteil davon?

...zur Frage

Neue Bremsbeläge hören nicht auf, Geräusche zu machen

Ich fahre jetzt seit circa 500 km mit neuen Bremsbelägen, ohne dass die sich anscheinend auf die alte Bremsscheibe einschleifen, beim Bremsen gibt es weiterhin ein schleifendes Geräusch. Das sind andere Beläge als zuvor, da gab es diese Geräusche nicht. Die Bremsleistung ist unverändert, ist auch garantiert alles richtig montiert. Muss ich also damit leben, dass diese Beläge auf der Scheibe Krach machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?