Bremsen Fest

3 Antworten

Mit dieser Problemlösung würde ich nicht warten sondern sofort in Angriff nehmen,bei Bremsen hört bei mir der Spaß auf,weil ich gefährde nicht nur mich sondern auch andere.Was zu tun ist wurde ja schon ausführlich beschrieben.

Da musst Du mit Sicherheit ein komplettes Bremsenservice bzw. die Bremskolben wieder gängig machen, aubauen, reinigen und mit Bremszylinderpaste gefettet wieder einbauen. Das ist allerdings nicht so einfach und sollte von einem Fachmann gemacht werden, ist nichts für einen Anfänger !

Möglicherweise könnte sich die Einstellschraube, die das Lüftspiel zwischen Handbremshebel und Handbremspumpenkolben verstellt haben, und du hast keinen richtigen Leerweg. Dann wird die Bremse dauerhaft betätigt, und schleift. Lass das überprüfen, damit es zu keinem Unfall kommt. Aber nicht auf die Lange Bank schieben, da Du sonst auch andere gefährdest. Aber lass die Bremszange auch auf Freigängigkeit überprüfen, da könnte Schmutz der zwischen Bremsbelag und den Führungen derselben sitzt, auch die Ursache sein, oder , wie die Kollegen schon schrieben, Dein Bremskolben ist in der Bremszange fest. Das ist aber alles nichts für Heimwerker, frag jemanden, der sich damit auskennt. Gute Fahrt!

Haben Trommelbremsen irgendeinen Vorteil gegenüber Scheibenbremsen?

Auf Grund einer vorherigen Frage taucht bei mir die Frage auf, die ich nicht beantworten könnte.

Das bei Sportlern und schnellen Motorrädern eine Scheibenbremse besser ist, das ist keine Frage. Mir geht es nur darum, warum bei Choppern oder schweren Maschinen noch Trommelbremsen verarbeitet werden. Die Bremsleistung ist auf jeden Fall schlechter, besonders bei nasser Straße. Meine "Trude" ist Baujahr 2001. Da waren Trommelbremsen an Neufahrzeugen schon selten. Außer an Choppern. Die Trommelbremsen sind aufwendiger, schwerer und sicher teurer in der Herstellung als Scheibenbremsen. Die habe ich vorne. Da braucht es nur eine Scheibe, den Bremssattel und ein bisschen "Drumherum". Da das Massenfabrikate sind, können die in der Herstellung nicht so teuer sein, wie die wenigen Trommelbremsen. Haben die Trommeln bei Choppern nun einen Vorteil? Ich kenne nur Nachteile. Gruß Bonny

...zur Frage

Bremsen entlüften???

Welche Anzeichen zeigen sich wenn die Bremse zum entlüften ist??? Danke im Vorraus

...zur Frage

Ruckeln beim Bremsen nach Scheibenwechsel!Was tun?

Ich habe vor einigen Tagen eine neue Bremsscheibe an meine 125er gebaut,.. die zwar nicht zugelassen ist, aber für die maschine gedacht ist,.. natürlich habe ich auch die Bremsbeläge gewechselt. nun fühlt es sich beim bremsen so an, als würde jemand einmal pro Sekunde gegen mein vorderrad treten. Man sieht auch die Gabel leicht zucken. WOran kann das liegen?

...zur Frage

Wie entsteht das Fading von Bremsen, wenn sie heiß werden?

Was passiert, wenn bei einer Bremse Fading eintritt? Wenn die Beläge heiß werden, sollten sie sich dort ausdehnen, also eigentlich den Druckpunkt der Bremse verkürzen und nicht das Gegenteil davon?

...zur Frage

Neue Bremsbeläge hören nicht auf, Geräusche zu machen

Ich fahre jetzt seit circa 500 km mit neuen Bremsbelägen, ohne dass die sich anscheinend auf die alte Bremsscheibe einschleifen, beim Bremsen gibt es weiterhin ein schleifendes Geräusch. Das sind andere Beläge als zuvor, da gab es diese Geräusche nicht. Die Bremsleistung ist unverändert, ist auch garantiert alles richtig montiert. Muss ich also damit leben, dass diese Beläge auf der Scheibe Krach machen?

...zur Frage

Warum blockiert das Vorderrad nur manchmal ?

Hallo,

Wenn man beim Motorradfahren bremst, und vorne, bei nicht vorhandenem ABS, zu doll bremst, blockiert das Vorderrad entweder, oder das Heck geht hoch. Ob gewollt, oder nicht, woher weiß man, dass es nicht blockiert ?

Gibt es Regelmäßigkeiten ?

Ich würde nämlich gerne mal nen Stoppie machen, aber habe Angst, dass das Vorderrad blockiert.

Wie vermeidet man das denn ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?