Bremsbeläge passen nicht mehr, da Kolben zu weit draussen ist?

3 Antworten

Dann habe ich ein paar mal am Bremshebel gezogen und nun ist der Kolben noch viel weiter draussen.

Das ist dann leider normal.

Ich habe mit Hämmern und Drücken versucht ihn wieder rein zubekommen, jedoch ohne Erfolg.

Du hast den Fehler begangen bei ausgebauten Belägen und Scheibe an dem Bremshebel zu ziehen und versuchst nun dieses mit völlig ungeeignetem Werkzeug und ohne nötiges Fachwissen wieder hinzudengeln. Das kostet Dich jetzt leider viel Lehrgeld.

Warum? Durch ENtfernen der Beläge, der Scheibe und Drücken des Handbremshebels hast du nun möglicherweise die Kolben aus Ihren Führungen gedrückt. Durch die Unwissenheit mit "Hämmern und Drücken" hast du die Kolben schräg gedrückt, wahrscheinlich dabei die Oberfläche zerstört, was das ganze System undicht werden lässt.

Mein dringender Rat an Dich: bringe (nicht fahren) das Teil in die nächste Fachwerkstatt, die entsprechende Ersatzteile da hat oder besorgen kann.

Im ungünstigsten Fall benötigst du nun einen neuen und kompletten Bremssattel.

Wenn du Glück hast, kann die Werkstatt mit wenigen Ersatzteilen, Fachwissen und dafür vorgesehenem Werkzeug die Bremse reparieren. Fachwissen ist deshalb nötig, weil nur so sichergestellt ist, welche Schrauben neu müssen, welches Anzugdrehmoment und Anzugswinkel eingehalten werden müssen, damit der Bremssattel hinter so funktioniert wie er soll.

In jedem Fall musst du damit nun in die Werkstatt.

Der Kolben hat sich kein Millimeter verschoben, die Bremsanlage ist außerdem noch dicht. Habe heute mit nem Kollegen der KFZler ist nachgeschaut. Er hat mir den Tipp gegeben (da noch alles gut in Stand ist) mal die Bremsflüssigkeit abzulassen (natürlich darauf achten das keine luft reinkommt) und dann den Kolben wieder reindrücken. Habe am Sattel nichts verbogen oder verkeilt, war natürlich nicht gut das ich es mit Hämmern versucht habe aber anscheinend hatte ich dennoch Glück gehabt. Was sagst du dazu?

Danke für die Antwort

0
@nilswe

Ob du Glück hattest, wird sich erst beim Fahren in den nächsten Tagen herausstellen. Entweder du achtest nun peinlich genau auf Undichtigkeiten und fährst nicht mehr weiter, oder du kannst irgendwann einfach nicht mehr bremsen und knallst irgendwo rein.

Der Tipp von deinem KFZ Spezi halte ich für lebensgefährlich, so könnte nun Luft im Bremssystem sein, was ebenfalls zu extrem verminderter Bremswirkung führt.

Ich würde an deiner Stelle das Teil immer noch durch eine Fachwerkstatt prüfen lassen und denen erzählen was du alles versucht oder gemacht hast.

0

Nicht die feine Englische Art, aber versuch mal mit einem schmalen Schlitzschraubenzieher zwischen die Bremsbacken zu kommen. Normalerweise sollte es jetzt kein Problem mehr darstellen die Backen auseinander zu bekommen.

Woher ich das weiß:Hobby

Er hat doch schon bewiesen, dass er keine Ahnung hat. Findest Du da deinen Tipp noch angebracht?

2

@Nachbrenner

keine Ahnung? Ahnung hab ich alle mal, etwas respektvoller bitte!

0
@deralte

Entschuldigung, ich meinte @Nachbrenner nicht dich👍

0
@nilswe

Ich meinte aber dich! Ich habe dich gefragt, wovon du Ahnung hast.

1
@nilswe

Zumindest hast du vom Bremsenwechseln keine ahnung

0
@haudegen

Wieso seid ihr so frech, die Frage geht nur an Leute die Ahnung von dem MODELL haben. 🖕

0
@nilswe

Was ist denn bitte an den Bremszangen bei dem MODELL anders, als bei anderen? Nichts!

1
@geoka

Ich sag dazu jetzt nichts mehr. 🤦

Sehr nette Community hier... NICHT

(bis auf ein paar Ausnahmen)

0
@nilswe

Ne Bremse ist ne Bremse, die funktioniert überall gleich.

1
@nilswe

DOCH! Das Funktionsbetrieb ist bei hydraulisch betriebenen Bremsen immer gleich!

0
@nilswe

Die User hier sind alle nett, indem sie dich direkt drauf hinweisen, dass du solche Arbeiten besser durch Fachpersonal erledigen lässt oder dir solche zeigen wie es richtig geht und dich nicht einfach ungebremst vor die nächste Wand fahren lassen wollen.

Sehe nichts verwerfliches darin, du etwa?

0

Was möchtest Du wissen?