Beste Einsteigertrial

2 Antworten

Hallo gehi76

Also wenn ich mich recht erinnere, gibt es für einmal Fuß runter einen Strafpunkt, für mehrmals 3 Punkte, absteigen fünf und verweigern 20 Strafpunkte und anstrengend ist Trial auch. So zum rumprobieren würde ich eine 250ger nehmen, Zwei- oder Viertakter ist nicht so wichtig. Zu meiner Zeit gab es auch Einsteigerwettbewerbe, die haben richtig Spaß gemacht. Wenn dich der Ehrgeiz packt, kann´s auch aufwendiger werden. Aber die Füß gehören niemals auf den Boden

Gruß Nachbrenner

Hi! Ich bin bis jetzt eine Montesa Cota 4RT gefahren und ein paar ältere Betas (125er). Ehrlich gesagt sind Zweitakter schon cool, mir gefällt aber der Leistungseinsatz etc. eines Viertakters besonders im schweren Gelände besser. Ich habe schon einige Trainings hinter mir und behaupte mal nicht schlecht zu fahren, aber persönlich würde mir auch eine 125er reichen. Besonders am Anfang ist das besser. Wenn es dann um pure Spielereien wie Dauerwheelies etc. geht, ist eine 250er natürlich spaßiger ;) Aber bis dahin würde ich mir eher eine Möhre besorgen bzw. mal ein Training machen. Xispa ist günstig, wird aber des Kopierens bezichtigt, Sherco und GasGas sind auch top. Ich kann dir die Trialschule Elmar Heuer empfehlen, da kann man auch verschiedene Trialmotorräder bei Lehrgängen probefahren.

Was möchtest Du wissen?