Hobbyfahrer Enduro: Tragt ihr ein Neckbrace?

3 Antworten

Natürlich tragen wir Enduristen Neckbrace und Brustpanzer. Bin letztens im Wald gestürzt, weil ich eine Wurzel übersehen habe und mein Brustpanzer hat mich vor dem Baumstumpf geschütz der mir in den Weg fiel ;-) Auch ein Neckbrace ist wichtig, weil es immer möglich ist so zu stürzen das man über Kopf geht. Mein Freund ist letzte Jahr in Andalusien gegen einen dicken Stein gefahren, den er auf Grund der starken Staub Entwicklung nicht sehen konnte und ist mal heftig über Kopf gegangen. Das Neckbrace hat ihn vor schlimmeren bewahrt, er hatte nur blaue Flecke dort, wo das Neckbrace auf sitzt.

Ist seine Sache, wenn Dein Bruder nicht will.

Soo stark sind die Einschränkungen nicht - wenn überhaupt. Schweiß und ggf. Dreck können da eher unangenehm sein.

Die Schutzfunktion ist aber bedeutend gewichtiger als ein bisserl mehr Schwitzen zu müssen. Wenn er das NB dann mal gebraucht hätte, ist es zu spät.

Ein Bekannter geht heute - nach eineinhalb Jahren - noch am Stock und träumt noch davon, wieder fahren zu können. Er hatte 'nur' einen Bluterguß zwischen einigen Halswirbeln nach einem Sturz ...

Dein Bruder muß es selbst wissen, soll danach nicht jammern, wenn ...

Ich fahre auch mit Neckprotektor http://www.ortema.de/de/index.php?page=shop.product_details&flypage=garden_flypage.tpl&product_id=1&category_id=2&option=com_virtuemart&Itemid=49

Der ist nicht so aufwändig, "stört" nicht und ist sehr komfortabel und einfach anzulegen.

X-neck enduro - (Enduro, Sicherheit, Nacken)

Was möchtest Du wissen?