Bekleidung: Kevlar Jeans vs. Lederhosen (ohne Protektoren)

3 Antworten

Also ich finde Kevlar Jeans besser. Alleine schon der Tragekomfort ist für mich ein pluspunkt. In diesem Shop findet man tolle Kevlar Jeans: http://www.kevlarjeans24.de/

Was haltet Ihr eigentlich von Tube Jeans wie hier auf http://www.soliver.de/damen/jeans/slim/wo_ko_je_slim,default,sc.html ! Optisch finde ich sie für die Damen sehr ansprechenden. Aber ob sie auf Motorrad vom Material her gut geeignet sind, ist eine andere Frage. Mir gefallen sie persönlich aber sehr gut.

Die Frage, ob diese Jeans zum Motorradfahren geeignet sind, stellt sich nicht,weil diese Hosen vollkommen ungeeignet sind.

3

Letztes Jahr gab es in einer der motorrad Zeitschriften einen einigermaßen Vergleich.

Die Kevlar / Aramid Hosen kamen gar nicht so schlecht weg.

Aber beim Sturzschutz scheiden sich die Geister. Ich bevorzuge Cordura o.ä. (= Polyamid) mit Lederbesatz und möglichst passend, also eher eng. Damit die Protektoren nicht verrutschen können! Ist alltagstauglicher.

Richtige Lederkombi ist bei Fahrstil mit hohem Gefahrenpotential aber wesentlich besser, also wenn die Gefahr eines Sturzes recht hoch ist...

Also spielen viele individuelle Faktoren eine Rolle.

Was möchtest Du wissen?