AU bestehen mit Ersatzschalldämpfer ohne Kat.?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin mir dessen nicht so sicher, vor einiger Zeit hat eine Zeitschrift genau dieses ausprobiert, mit dem Ergebnis, dass die Grenzwerte auch ohne Kat eingehalten werden können, da diese vom Gesetzgeber im Vergleich zu PKW´s recht hoch angesetzt wurden. Frag doch mal eine freundliche Werkstatt ob sie Dir den AU-Schnuller probehalber reinsetzen können um festzustellen ob die Werte speziell an Deinem Motorrad eingehalten werden.

Ansonsten hast Du wohl tatsächlich ein Problem.

Interessant dazu ein älterer Link: http://www.motorradonline.de/de/zubehoer/auspuff/eg-pruefzeichen-und-freigabe-fuer-nachruestschalldaempfer-ohne-kat/97293

0
@user1332

Erst einmal danke für die Info. Die Leo's haben ein E-Prüfzeichen und werden lt. Händler mit ABE vertrieben. Auf genaueren Nachfragen stellt sich aber heraus das diese ABE nur für die Modellreihe ohne Lambdasonde ist. Für das betroffene Bike könnte man sich jetzt mit Nachrüstkat (99,- pro Seite) weiterhelfen. Aber weil ich ebenfalls schon davon gehört habe, das selbst ohne Kat die Werte im Rahmen bleiben, wollte ich hier mal nachfragen. Das die BE erlischt ist nach neuesten EU-Richtlinien nicht mehr der Fall. Darüber habe ich schon lange mit Polizei, Tüv und Dekra diskutiert. VG

0

So kannte ich das auch. Werden die Grenzwerte eingahalten ist der KAT kein Thema sofern die Austauschanlage eine ABE für das jeweilige Motorrad hat... wie es scheint ist das aber wohl nicht der Fall bez. der BE

0

Hm, das wird dann für dich ein sehr teurer Zubehörauspuff, solltest Du die anderen Töpfe bereits veräussert haben. Vielleicht gibt es noch irgendwo solche Töpfe gebraucht zu kaufen, den demosthenes hat recht, wenn ein KAT drin war, dann muß der im Zubehör auch drin sein, da hast Du einen falsche Auspuffanlage gekauft, sollte es der Fehler des Lieferanten gewesen sein, könntest Du vielleicht noch was drehen. Drück Dir die Daumen!

Was möchtest Du wissen?