Kann man ein Fahrzeug auch ohne AU und HU Bescheinigung umschreiben?

1 Antwort

Grundsätzlich kann man ein Fahrzeug nur mit gültiger HU/AU zulassen. Aus Sicht der Zulassungsbehörde ist das über die Originale (oder originale Zweitschriften) der letzten Prüfberichte nachzuweisen. Die Plakette auf dem Kennzeichen reicht dafür allerdings nicht aus (die könntest Du ja auch irgendwo "gefunden" haben, die Plaketten).

Im Normalfall kann die entsprechende Prüforganisation eine entsprechende Bescheinigung, die ja in deren System vorliegt, erneut ausstellen (gegen geringe Gebühr, hat der Tüv Nord mal für mich gemacht) - wenn Du noch weißt wer das damals gemacht hat (TÜV, Dekra, GTÜ, ...), oder Du ziehst die kommende Prüfung vor (das kostet allerdings unnötig Geld, finde ich).

Abweichend geht es, wenn seit der letzten An-/Ummeldung des Fahrzeugs noch keine HU/AU fällig gewesen ist, denn das Datum der nächsten fälligen Untersuchung ist in der Zulassungsbescheinigung (ex Fahrzeugschein) eingedruckt. In so einem Fall ist die Fälligkeit ja bereits "von Amts wegen" festgestellt und wird einfach übertragen. Selbiges gilt natürlich auch, wenn noch gar keine HU/AU fällig war (ganz junge Gebrauchtfahrzeuge).

Kann ich eine neues Motorrad Bj 2009 in Deutschland noch zulassen?

Das Motorrad Bj 2009 wurde 2010 in Deutschland beim Vertragshaendler gekauft jedoch noch nicht zugelassen. Kann es Probleme geben wegen geaendreter Abgasvorschriften etc?

...zur Frage

Harley Sportster 1200 kein db Eintrag im Brief

Hallo, ich habe mir eine Harley XL 1200 Custom vom Händler gekauft. Habe das Fahrzeug zugelassen. Der Händler hat vorher noch Tüv kommen lassen und HU ist neu. Im Tüv-Bericht steht Ergebniss der Geräuschmessung: Messdrehzahl [U/Min.]: 2000 aber kein dB-Wert. Im Brief ist auch kein Geräuschwert eingetragen. Ist mir erst nach 2 Wochen aufgefallen. Ach so die Maschiene hat Vance & Hines Straightshots - Chrome - Auspuff. Was meint Ihr, wie sieht das die Rennleitung wenn die michmal anhalten sollten, bin ziemlich laut unterwegs.

...zur Frage

Brauche ich unbedingt ein Scheckheft?

Hallo ihr lieben! Ich komme gerade vom Händler meiner hoffentlich zukünftigen Suzuki SV650S. Sie hat gerade mal 10.000km runter, neue HU und AU sowie neue Reifen. Die insgesamt drei Vorbesitzer haben sie mehr geschohnt als gefahren. Konnte sie von 3.300 € auf 3.000 € runterhandeln. Ich war mit einem Kumpel da, der schon langjährige Erfahrung auf der technischen Ebene hat, da er schon sehr lange Rennen fährt und seinen meisten Kram am Bike selbst macht. Er hat das Ding mal genau unter die Lupe genommen und mir bestätigt, dass es in einem Top-Zustand ist. Der Händler, der das Teil von einem Privatmenschen angekauft hat, verkauft es ohne Mwst, also hatte ich vorerst die Befürchtung, dass er es hintenrum privat verkauft (mobile.de eben^^), um sich vor der Gewährleistung drücken zu können. Allerdings hat er mir heute gesagt, dass er nur keine Mwst nimmt, weil das Ding schon gebraucht war und er es von privat gekauft hat. Dann ginge das nicht mehr...naja, gut. Nun etwas, das mir Bauchschmerzen bereitet: Trotz mehrmaligen Nachfragens meinerseits konnte er das Scheckheft bisher nicht auftreiben. Er meinte, es müsse untergegangen sein, er habe es trotz Suche nicht gefunden oder wahrscheinlich nie gehabt. Ist denn ein Scheckheft für ein sieben Jahre altes Motorrad soo wichtig? Die Scheckheftpflege würden wir eh nicht weiter führen...weil teuer. Dann lieber, wenn was Konkretes anliegt..

...zur Frage

TÜV - Motorrad-Verkauf

Wie schon manche von euch wissen, muss ich mein Motorrad verkaufen. Die Hauptuntersuchung läuft in einem Monat ab. Um das Angebot attraktiver zu gestalten, will ich die HU neu machen. Wenn ich die HU gemacht habe, muss ich den Fahrzeugschein direkt "aktualisieren" oder kann es erst der zukünftige Käufer zB ein Monat nachdem die Untersuchung durchgeführt wurde machen? Ich stelle mir das also so vor: Ich mache die Untersuchung --> bekomme dafür eine Bescheinigung --> verkaufe das Motorrad und gebe dem Käufer die Bescheinigung über die neue HU. Ist die HU-Bescheinigung zB nach 1 oder 2 Monaten immer noch gültig, oder läuft sie ab, wenn sie nicht in den Fahrzeugschein eingetragen wurde? Danke für eure Antworten. Gruß, Simon

...zur Frage

Kann ich ein "neues" Motorrad Bj. 2006 ohne Erstzulassung überhaupt noch Zulassen?

Bei dem Mopped handelt es sich um eine "neue" Honda Varadero 1000 Baujahr 2006 welche ohne Erstzulassung bei einem Händler in Spanien steht. Der spanische Motorradhändler importierte das Fahrzeug im Jahr 2007 von Chile nach Spanien. Nach Auskunft des Händlers hat er das Teil beim Import ordnungsgemäß in Spanien verzollt.

Nun stellen sich mir folgende Fragen bevor ich mich wieder auf den Weg nach Spanien mache. - Ist das Rad überhaupt noch in Deutschland zulassungsfähig auf Grund seines Alters obwohl es "neu" ist (Schadstoffklasse angeblich Euro 3)? Bzw. worauf ist bei den Fahrzeugdaten (Geräuschwerte, Euro 3, etc.) zu achten oder gibt es allgemeingültige Regeln bzgl. des ersten Zulassungszeitpunktes?
- Benötige ich die Unbedenklichkeitsbescheinigung des Spanischen Zollamtes vom Händler, oder handelt es sich bei der Einfuhr aus Spanien jetzt um einen EU-Import (reicht eine Steuererklärung)?
- Der spanische Händler hat mir neben den spanischen Fahrzeugpapieren auch noch die COC-Papiere für einen Aufpreis von 250€ angeboten. Was ist zu bevorzugen, bzw. genügen die spanischen Papiere?
- Muss ich das Fahrzeug vor der Zulassung in Deutschland zuerst noch "beim TÜV vorfahren"? Denn der Händler aus Spanien kann mir keinen Prüfbericht der HU liefern (war ja nie zugelassen). Bzw. wird das Fahrzeug noch als "neu" angesehen, obwohl es jetzt schon fast 4 Jahre alt ist (0km)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?