Alufraß? Schwinghebel von Zündapp C50-Super ist zerfressen und bröselt

Alufraß ? - (Gabel, Alu, Gussfehler)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zuerst einmal: zu retten gibts da nichts mehr. Der Hebel ist hin und du darfst froh sein, daß du es rechtzeitig bemerkt hast. Endurist hat schon geschrieben, warum du auf Hilfe vom Hersteller auch nicht rechnen kannst. Auch wenn es dir nicht weiterhelfen wird, ich vermute, daß dein Mopped irgendwann einmal im Verlauf der vergangenen 3 oder 4 Jahrzehnte intensiveren Kontakt mit Tausalz oder Batteriesäure hatte. Beides wandelt Alu in einen bröseligen Schwamm um und die Reste lassen sich mit dem Fingernagel abkratzen.

Ich hab das (zum Glück) nur bemerkt weil ich die Gabel sandstrahlen werde und deshalb alles demontierte. Im eingebauten Zustand war das nicht einsehbar weil es der hintere Teil des Schwinghebels ist. Eigenartig ist, daß die Blechgabel innen nicht rostig ist, einzig dieser eine Aluhebel ist zerbröselt. Gruß - O.B.

Zum Thema Alufrass kann ich auch noch was beitragen. Mir wurde vor etlichen Jahren mal ne XT entwendet, die hat sich leider in der Muosel wieder gefunden. Nach eingehender Reinigung war soweit der Motor direkt funktionstüchtig. Mit Diesel gespült, war das ne Sache von 2-3 Stunden, dann lief sie wieder. Auf sonderbare Weise hatte sich allerdings der Kupplungsseitendeckel verabschiedet, der zerbröselte regelrecht, wohl weil irgendwas ätzenes im Flußwasser war. Der Deckel war nicht mechanisch beschädigt. Es gibt mehrere Sachen, die ALu nicht ab kann, und dadurch altert es dann halt. Da bleibt nur Austausch übrig.

Zündapp Lenkerschlagen/ Shimmy - gibt es Abhilfe?

Hallo, ich habe eine Zündapp 441, das ist ein altes Mokick mit geschobener Kurzschwinge vorne so wie Supercombinette u.ä. . Da tritt über einen breiten Geschwindigkeitsbereich so von 20 bis 60 km/h heftiges "speed-wobblig" auf . Wenn ich die Hände für 10 sek. vom Lenker nehmen würde, dann würde es mich schmeißen so sehr wabbelt dann die Gabel. Speichen sind richtig zentriert, und kein Lagerspiel, Lenkkopflager ist auch richtig eingesgtellt. Reifen neu. Liegt das konstruktiv an der "weichen" Kurzschwinge oder kann ich was dagegen machen? Danke schon mal für Eure Tipps, Gruß - Alex

...zur Frage

Welches optimale Gewicht für Lenkerenden?

Hey Leute, neben meinem kleinen Problem mit den eloxierten Umstellhebeln gibt es aber auch Erfreuliches: Ich mache gerade ein Praktikum in einer Metallwerkstatt und werde nächste Woche an der Drehbank stehen! Da darf ich mir auch privat Teile herstellen :) Da mich der stark vibrierende Lenker nervt, müssen die Alu-Lenkerenden (so schön sie auch sind) weichen und schwerere her. Natürlich selbst gedreht! Allerdings bin ich mir wegen der Geometrie noch nicht so sicher – gibt es ein optimales Gewicht bei Lenkerenden oder zählt einfach nur, je mehr die Teile wiegen desto mehr Vibrationen werden vernichtet?

...zur Frage

Wie montiert man einen Bumm Spiegel an Mofa- Lenker?

Wie montiert man den Bumm Spiegel an einen Mofa Lenker (Zündapp Bergsteiger m25) Der Spiegel wird beschrieben mit Innenmontage.. Wie funktioniert das?, Bitte in schritten erklären.

...zur Frage

Zündapp Bergsteiger Knebelschraube passend für Zündapp Combinette?

Hallo, Passt die Knebelschraube für die Wrerkzeugfächer bei einer Zündapp Bergsteiger auch für die der Zündapp Combinette?

...zur Frage

Hält ein Kettenrad aus Alu annähernd so lange wie eins aus Stahl?

Ich will nicht unbedingt Gewicht sparen, es gibt aber jede Menge Angebote für ein Kettenrad aus Alu statt aus Stahl. Ist das bei guter Pflege annähernd so haltbar wie ein normales?

...zur Frage

Stahl Schrauben in Alu - wie sichern?

Hallo zusammen,

Habe mir für meine Alu-Gabelbrücken Stahlschrauben besorgt (M6, 4-fach Klemmung unten und 3-fach oben).

Nun habe ich gelesen dass es bei der Verbindung von Stahl und Alu zu einer Korrosion kommen kann und dass man in so einem Fall Anti-Seize verwenden soll.

Ich habe aber auch gelesen dass Anti-Seize für diesen Einsatzort gefährlich sein kann weil sich die Schraube durch die Schmierung evtl. lösen kann.

Deshalb wäre mir das Loctite 243 (Schraubensicherung mittelfest) in den Sinn gekommen, das einerseits vor Korrosion schützen würde (?) und andererseits eben die Schraube hält.

meine Fragen nun:

  1. Was soll ich nehmen?
  2. Wie verändert sich das Drehmoment beim Anziehen? Angenommen ich brauche 10nm bei trockener Verschraubung.
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?