Ab wann gilt die Werksgarantie?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Latanium,

es ist nicht richtig, dass die Garantie automatisch (!) ab dem Tag der ersten Zulassung gilt. Dafür ein Beispiel aus dem Leben: Mein Moped wurde am 24.02.05 auf Suzuki Europe zugelassen. Das Garantie- und Serviceheft wurde nicht beschriftet (warum auch), sondern erst am 14.09.06, als der Suzuki-Händler das Moped verkaufte. Zu diesem Zeitpunkt wurde in das besagte Heft eine Garantiekarte eingeklebt, mit dem Wortlaut: " Die vereinbarte Produktgarantie bedinnt mit dem Registrierungs-Datum..."

2

Ahhh Intressant, trifft in meinem Fall zwar nicht ganz zu aber gut zu wissen :-)

Danke dir!

0
36
@Latanium

Händler können viel, wenn sie wollen. Da kommt es häufig darauf an, ob sie den Kunden als einmaligen Kunden oder als Dauerkunden sehen.

0
2

So das Ergebnis des ganzen: Ab Erstzulassung hab ich nun für die Maschine die Garantie. Find ich sehr Interessant wo da die Grenze liegt. Denn wenn ein Mopped dass 4 Jahre alt ist noch Garantie kriegt, würde das ganze auch bei nem 10 Jahre alten funktionieren?

Nun, skeptisch hin oder her es hat alles geklappt und ich danke für die Antworten und wünsche eine schöne Saison.

1

@Latanium --- Erstmal herzlich willkommen hier und auch herzlichen Glückwunsch zum neuen „Moped“. Hoffentlich hast Du damit viel Glück und eine stressfreie Saison. Übrigens, eine wirklich gute Frage. Gruß aus Berlin, Bonny

Gebrauchte Batterie Gewährleistung vom Händler?

Hallo zusammen,

bin neu hier in der Community und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Bitte entschuldigt, falls ich die Frage hier wiederhole oder es bereits einen Thread hierzu gibt.

Ich hab vor etwa 2 Monaten eine gebrauchte Kawa Er6n beim Händler gekauft. Er gab mir ab Kaufzeitpunkt 1 Jahr Gewährleistung auf das Motorrad. Sobald ich mein Motorrad nun länger als 4-5 Tage nicht fahre und es herumsteht, springt es nicht mehr an weil die Batterie leer ist. D.h. ich muss jedes Mal überbrücken, um sie zu starten.

Als ich beim Händler war meinte dieser, dass die Batterie beim Kauf eigentlich funktioniert hätte. Ursache könnte das "kalte" Wetter sein sowie die ganze Elektronik und das ABS, die allesamt ordentlich Energie brauchen. Meines Erachtens muss ein Motorrad, das etwa 4 Tage nicht gefahren wurde aber wieder anspringen. Fakt ist, dass er mir eine neue Batterie verkaufen will, ich bin allerdings der Meinung dass diese in der von ihm gegebenen Gewährleistung beinhaltet sein und ich diese nicht bezahlen muss. Als ich das Motorrad gekauft habe, bin ich davon ausgegangen, dass dieses geprüft wurde und voll fahrtüchtig ist.

Weiß von euch jemand Bescheid, wer nun Recht hat? Muss der Händler mir die Batterie ersetzen, da die Gewährleistungsfrist noch nicht abgelaufen ist? Oder fällt eine gebrauchte Batterie nicht in die Gewährleistung? (Verschleißteil?)

Danke im Voraus!!!

Maze

...zur Frage

Yamah yrb125 Kilometerstand zu viel zum kaufen?

Hallo, also Folgendes...

Ich mach demnächst meinen a1 Führerschein und schaue mich schon nach einer geeigneten Maschine um. Da ich nicht die Größte bin (1,67) und nicht allzu viel Kraft hergeben kann, kann ich keine Maschine fahren die 140 Kilo wiegt und eine größere Sitzhöhe als ca. 85 cm hat. Und da die Maschine auch nach etwas aussehen muss kommt für mich kaum eine andere als die Yamaha ybr 125 in Frage. Ich hab auch ein hübsches Teil in meiner Nähe gefunden, allerdings bin ich seehhrrr unerfahren was Motorräder und Co angeht 😅.

Meine Frage ist also ob ein Kilometerstand von 23.380 zu viel ist(Erstzulassung 2006)? Wie viel fahren die Teile bei guter Führung ?und ab wann kann man die gebraucht kaufen ohne zu befürchten dass die bald auseinander fallen?

LG und danke im voraus ~viviane

...zur Frage

Honda CBR 125R TÜV Endrosseln der Maschine und Eintragung.

Hallo liebe Community Da bei meiner Honda CBR125R im April der TÜV fällig ist wollte ich die Maschine direkt mal entdrosseln lassen, dabei frage ich mich nur wenn ich die Maschine entdrosseln lasse muss ich ja irgendwie zum TÜV kommen. Aber wenn die Maschine entdrosselt ist hat sie ja sozusagen keine Zulassung mehr da im Schein schließlich steht das die nen Gasanschlagsbegrenzer als Drossel drin ist aber dieser jetzt ausgebaut ist (ist das soweit richtig)? Habe dann das Problem wie soll ich das Teil zum TÜV bekommen fahren darf ich ja wohl nicht mehr und wie läuft das dann weiter mit der Versicherung und den weiteren Sachen ab? Entschuldigt meine Unwissenheit aber das ist mein erstes Fahrzeug und meine Mutter kann mir bei der Frage auch nicht wirklich weiter helfen, da die das immer machen lassen hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?