Deine Kupplung rutscht durch. Kein Kraftschluss mehr vorhanden.

Du hast dir deine Kupplungslamellen wahrscheinlich auch die Reibscheiben verblasen.

Kupplungssatz bestellen, wenn du ein wenig technisches Geschick besitzt, oder ein Bekannter, alt raus neu rein.!

Ansonsten zum freundlichen..

Ist kein Weltuntergang. Bezahl Lehrgeld und gut !

...zur Antwort

Moin..

Eine Möglichkeit ist es das Polster deiner Sitzbank ein wenig zu reduzieren. Jenachdem wie viel Polster deine Sitzbank überhaupt hergibt. Ist relativ kostengünstig und du greifst nicht direkt ins Fahrwerk ein.

Sofern dies nicht in Frage kommt, oder nicht machbar ist, Gabelholme weiter durch die Gabelbrücke stecken.

Beim Stoßdämpfer hinten eine kürzere Feder verbauen. Diese beiden arbeiten sollten allerdings von einer Fachkraft durchgeführt werden.

Fahrwerk muss logischerweise vernünftig wieder eingestellt werden.

Eine schlechte Lösung ist der Weg den statischen Durchhang zu vergrößern. Möchte dort aber auch garnicht weiter drauf eingehen.

Da du jedoch mit den Füßen an den Boden kommst, würde ich wenn überhaupt die Option mit der Sitzbank überdenken.

...zur Antwort

Welche Möglichkeiten zur Leistungssteigerung gibt es?

Also einmal vorab: Ich bin ein Rookie hier im Forum und, das muss ich gleich vorwegnehmen, werde dieses wohl auch recht einseitig bereichern - oder belasten - wie man es nimmt eben. Aber ich denke dafür ist es ja auch teils da, oder, um es mir gutzureden: man braucht ja auch so ahnungslose Vögel wie mich hier im Business damit der Laden läuft ;-)

Nun einmal ein wenig konkreter: das Motorrad um das sich meine Gedanken drehen ist eine Yamaha SR400 (BJ 14/15). Dieses meiner Meinung nach wunderschöne Retro-Remake gehört aktuell noch meinem Onkel, er würde es mir aber zur VErfügung stellen, was natürlich ein Traum wäre. Die 23 PS die der Optik gegenüberstehen sind jedoch trotzdem irgendwie ein bisschen mager, zumal die SR ja nicht gerade in der Ultraleichtgewichtklasse kämpft - eine Gemeinsamkeit, die ich mit ihr teile! Nein, Spaß beiseite, mit 80kg bin ich wohl wirklich noch erträglich, jedoch fange ich mit meinen 1,90m auf so einem Bike mit einer solch aufrechten sitzhaltung ja doch recht viel Wind. Naja viel Grede, wenig Sinn: Ich wäre daran durchaus interessiert dieses schöne Töff ein wenig zu dopen. Dabei ist mir allerdings vor allem die Legalität wichtig - Abgas, Lautstärke, Straßenzulasuung etc sollten stimmen. Daher meine Frage: welche Anpassungen am Originalen Mopet kann ich vornehmen (Einstellungen, Zubehör etc.), um die Leistung meines Knadderadengs zu steigern und worauf muss ich beim Kauf dann achten (Legalität, E-Zeichen, ECE-Zulassung (hab ich irgendwo gelesen, keine Ahnung was das ist) und sowas halt)? ibt es irgendwelche Umbauten die sich in ihrer Preis-Leistung besonders lohnen?

Ich freue mich jetzt schon auf die NAchrichten dieser bisher äußerst sympathisch wirkenden Biker-Community und hoffe dass ihr mir weiterhlfen könnt! Ach ja, und habt bitte NAchsicht mit mir und meinen evtl. dämlichen und offensichtlichen (weiteren) Fragen, ich gib mir ja Mühe. Das hab ich übrigens auch schon vor meiner Anmeldung hier im Forum, allerdings werde ich aus geschätzten 1.487.295 Testberichten etc in 46 verschiedenen Sprachen einfach nicht schlau zumal diese dann doch immer zu einer erstaunlichen Vielzahl an unterschiedlichen Ergebnissen und Fazits gelangen. Auch ergab meine Eigenrecherche nach Aftermarket Teilen wenig Ergebnisse im Netz zumal die SR400 ja doch eine Maschine ist, die man hierzulande nur selten düsen sieht :-)

Also nochmal kurz und bündig:

danke für eure Hilfe, die Antworten und Ratschläge, ich bin sehr dankbar dafür!

Liebe Grüße,

eure Kiste :-D

...zur Frage

Moin, moin !!

Ich muss dir leider den Wind aus den Segeln nehmen. Generell sind Leistungssteigerungen möglich und im Gewissen Maße auch erlaubt. Bis Max. 20 Prozent sofern Abgaswerte im Soll bleiben. Selbstverständlich muss solches dann auch abgenommen werden. Gegebenfalls muss Bremsanlage etc. auf die Mehrleistung angepasst werden.

Bei einem Moped wie deinem erachte ich dies als nicht sinnvoll. Auspuffanlagen, sofern es für diese Maschine welche gibt, bringen dir nicht die erhoffte Mehrleistung.

Auspuffanlagen generell, sind erst dann in der Lage eine spürbare Mehrleistung zu bringen, sofern das Gemisch angepasst wurde. Und meines Erachtens auch nur dann, wenn eine komplettanlage ab Auslass montiert wird. Anpassung des Gemisches sorgt wiederum dazu, dass deine Betriebserlaubnis deines Mopeds erlischt. Es sei denn, du lässt wieder ne komplettabnahme durchführen und die Abgas und Dezibel Werte passen.

Lange Rede kurzer Sinn. Auf legalen Wege wirst du dort nicht viel erreichen.

Faktor : Kosten/Nutzen

Hab einfach Spaß mit dem Gerät. Die ist nicht zum Heizen gedacht :)

...zur Antwort

Moin, moin.!

Wenn du das Gefühl hast die Funktion des Chokes setzt erst später ein, könnte es sein das dieser hängt. 

Prüfe zu erst den Zug des Chokes, Knick\Spielfrei ? 

Als nächstes wäre zu prüfen, ob der "Kolben des Chokes" im Vergaser sich frei bewegen kann. Ebenso mal ein Blick auf die Düse werfen. Eventuell sind diese verharzt vom Benzin. Der Aufbau des Chokes unterscheidet sich ein wenig, jenachdem was für ein Vergaser verbaut ist. Prinzip bleibt aber gleich. Folge einfach dem Zug des Chokes..

Gegebenenfalls reinigen.. 

Wäre möglich das dieser erst durch die Vibrationen des Motors "frei" gegeben wird. 

Was das Klacken angeht, kann ich dir wenig behilflich sein.

Ich bezweifel dass du bei laufendem Motor hörst, wie der Choke "frei" gegeben wird..

Gruß 

...zur Antwort

Moin.. Kurz und knapp, der Unterschied besteht darin, dass das SAE 80 W besser für den Wintereinsatz geeignet ist als das ohne W Kennung. Meiner Meinung nach kannst du ruhig das vorhandene Öl verwenden. Sofern du nicht dauernd den Schnee durchflügst :) Gruß

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.