Zündaussetzer nach Hochdruckwäsche?!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo FredNoe

Wenn Du nicht voll draufgehalten hast, würde ich mal Kerzenstecker, Zündkabel und Zündspule checken, ob Dichtungsgummis, oder Kabel rissig sind. Dann würde ich, wenn alles wieder trocken ist, das Ganze regelmäßig mit Sprühwachs versiegeln. Wie Mankalita auch schon schrieb, sollten alle Schalter, auch das Zündschloß nie direkt angespritzt werden. Die Schalter sind nicht wasserdicht und könnten oxidieren. Das gleiche gilt natürlich auch für Sammelstecker und elektronische Bauteile. Schnell findet der Strom seinen Weg und leert Dir den Akku. Sprühwachs ist ein Pflaster, aber keine Heilung

Gruß Nachbrenner

Seit Jahren nutze ich einen Hochdruckreiniger für die "Reinigung zwischendurch" oder zum entfernen des groben Drecks. Natürlich an den empfindlichen Stellen (Elektronik, Bremsen) mit "Gefühl". Bisher habe ich noch nie Probleme gehabt. Trockne mal die Kerzen (wenn Du hast, mit Druckluft) und schon geht alles wieder. Gruß Bonny

Hi,

Hockdruckreiniger undl Mopped sind grundsätzlich verboten. Sogar von den Herstellern. (Deshalb nutze ich stets den Hochdruckreiniger ... ggg)

Trocknen lassen, wurde schon gesagt. Oder: Motor warmlaufen lassen, Kerzenstecker raus, trocknen lassen.

Könnte auch ein Haar-Riss in der Vergaserkappe sein (zB durch abgerutschtes Werkzeug). Dann tritt das Problem häufig auch bei Fahrt in starkem Regen und viel Wasser auf der Straße auf. Wär doch mal nen Test wert, oder? grins

.....zu 99.9% steht da Wasser in den Zündkerzenlöchern bzw. unter den Zündkerzenstecker(n) !

= Der Zündkerzenisolator ist feucht!! (Am Bild rot eingekreist!)

Laß das Moped trocknen,dann funzt es auch wieder.

Was möchtest Du wissen?