Frage von Alex96, 44

Yzf r125 2016 leiser Nachrüst-Auspuff reedit?

Da meine eigentliche Frage gerade gelöscht wurde, jetzt nochmal:

Erstmal zu mir: Ich bin 16, habe seit einer Weile den a1 Führerschein und bin eigentlich sehr zufrieden mit meiner r125

Jedoch finde ich, dass der original Auspuff einfach nicht wirklich "hübsch" ist. Ich suche jetzt schon seit einer Weile nach einem Ersatz, doch das komplette Angebot scheint auf eine andere Zielgruppe als mich ausgelegt zu sein, bei der es nur um "Lauter" geht... Nun suche ich jedoch nach einem relativ leisen Modell, denn ich finde es einfach nur lächerlich, zu versuchen, eine 125er wie eine "Große" klingen zu lassen. Ich suche mehr nach einer ästhetisch ansprechenderen Lösung als den Originalen.

Dazu finde ich leider nichts, deswegen frage ich euch, ob jemand etwas in der Richtung kennt

LG Alex

Antwort
von Effigies, 32

Die Soundversprechen der Anbieter sind nur heiße Luft. die Zulassungsrichtlinien lassen viel zu wenig Spielraum, als daß die wirklich lauter sein könnten. Da mußte dir also keine Sorgen machen. So lange du nicht am db Eater rumfrickelst wird das Mopped schön leise bleiben.

Ne andere Sache ist aber die Rennleitung. Jede Art äußerlich sichtbarer Veränderung an einer 125er macht die neugierig. d.h. du mußt damit rechnen häufiger kontrolliert zu werden. Und so ein Topf ist auch nicht gerade billig. Nur für die Optik von etwas was du beim fahren ( und da drauf kommt es ja an ;o) ) eh nicht siehst.......? 

Hmmmm. also ich wäre dafür zu knausrig.  Für mich muß ein ESD schon wie das Ding von der Kawa Z1000 oder der Guzzi Griso aussehen, damit ich ernsten Handlungsbedarf verspüre ;o)

Antwort
von geoka, 23

Wie du richtig erkannt hast, gibt es in der Regel nur lautere Endtöpfe, also "Sportauspuffe".

Du willst sogar 2 Sachen, einerseits leiser und hübscher, wobei letzteres eine Frage des Standpunktes ist.

Yamaha bietet selbst eine Auspuffanlage von Akrapovic in Titan an, die schon rund 790 Euro kostet. Zusätzlich benötigst du noch einen Kat, der nochmal mit weiteren 80-100 Euro zu Buche schlägt.

Die beste Kosten-Nutzen-Lösung ist es, die jetzige Anlage so zu lassen wie sie ist.

 

Antwort
von gaskutscher, 20

Du hast die Maschine vermutlich nur rund zwei Jahre. Ja, alle schrauben an ihren Motorrädern herum und man "muss" das auch tun. 

Das ist subjektiv. Sowohl meine BMW R 1150 GS wie auch meine Yamaha XJ 600 S hatten beim Gebrauchtkauf mit über 15 Jahren auf den Achsen noch den originalen Pott dran. Warum? Weil eben doch nicht jeder den ESD wechseln will/muss. Natürlich ist auch die Optik sicherlich eine Frage, so richtig gruselig waren bei den Maschinen die ESD nicht. :)

Meine ganz persönliche Meinung: Lass den originalen ESD dran so lange er nicht defekt ist. Spar das Geld für den A2 oder den B beziehungweise für das Gefährt, welches du dann mit 18 führen willst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten