Wovon hängt es ab, dass manche Kupplung nach Standzeit schlecht trennt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zum Beispiel bei Maschinen mit Einscheiben-Trockenkupplung passiert das nicht. Diese Trennt sauber und es gibt kein Fluid, das durch seine Zähflüssigkeit die Scheiben mitnimmt. Bei Mehrscheiben-Trockenkupplungen fangen die Scheiben an zu torkeln und können auch eine leichte Reibung erzeugen.

Wer jemals eine Ölbadkupplung zerlegt hat, wird sich daran erinnern, wie penetrant diese allein durch das dazwischen befindliche Öl miteinander verkleben. Kaltes Öl ist klebrig wie Honig und entwickelt erhebliche Adhäsionskräfte. Außerdem enthalten die meisten Motorenöl Harze, die bei längeren Ruhezeiten zusätzlich als Klebstoff wirken. Werden die Beläge einmal durch sanfte Gewalt vonenander getrennt, dann brechen diese Verbindungen auf. Wenn das Öl seine Betriebstemperatur erreicht hat, dann sind sie kaum mehr spürbar.

Startprobleme nach längerer Standzeit?

Hallo, ich habe bei meiner VX800 ein Startproblem, wenn die Maschine länger als 3 Wochen nicht gefahren wurde. Beim ersten Anlassversuch (natürlich mit Choke) gibt es ein kurzes Zünden, so 3-4 Umdrehungen und dann geht sie wieder aus. Danach folgt ein ewiges Kurbeln, bis sie dann endlich wieder zu laufen beginnt, geht dann manchmal noch ein paar mal aus, bis sie weiterläuft. Merkwürdig ist, dass einige Sekunden nachdem sie durchläuft ein Klackgeräusch zu hören ist und der Motor höher dreht, als ob der Choke erst zu diesem Zeitpunkt in seiner Wirkung einsetzt (was die Schwierigkeit beim Anlassen durchaus erklären würde). Hat jemand eine Idee was das sein kann?

...zur Frage

Wann braucht eine Auspuffanlage eine Resonanzkammer?

Bzw ist nicht jeder Auspuff eine Resonanzkammer? Welche Auspuffanlagen brauchen eine zusätzliche Resonanzkammer, wovon hängt das ab?

...zur Frage

Muss man bei längerer Standzeit eine Einspritzanlage entleeren?

Ich habe das bei Vergasern eigentlich immer gemacht. Wie sieht das aber bei Einspritzanlagen aus?

...zur Frage

Woran könnte es liegen, dass meine Blinker ein komisches Blinkverhalten haben?

Vor knapp einem Jahr habe ich eine 1982 Honda MTX 80 nach 10 Jahren Standzeit aus der Garage geholt. Neue Batterie rein und sie lief top trotz des Alters.

Ich weiß dass die Beleuchtung, abhängig von der Motordrehzahl, heller oder eben weniger stark leuchtet. Die Blinkanlage sollte davon jedoch nicht betroffen sein, jedoch ist es nun so, dass bei geringer Drehzahl (Standgas, ~1500 U/min) die Blinker sehr schnell und schwach leuchtend blinken, bei etwa 3000 U/min dann so wie sie sollten und bei allem darüber einfach nur noch dauerhaft leuchten.

Das Relais/Blinkgeber ist neu und baugleich zum Original, die verbauten Lampen ebenfalls.

Soweit wie mein Verständnis ausreicht, hängt es von der Spannung ab, die das Relais erhält. Wieso diese so sehr schwankt kann ich mir nicht erklären.

Link zum Schaltplan

Ich hoffe mir kann jemand helfen,

Vielen Dank im Vorraus.

...zur Frage

Motorrad aufheben oder behalten?

Servus,

ich habe eine ungedrosselte 2 Takt 125er als Zweitmotorrad, mit dem ich jedoch nicht fahre wegen Versicherungsschutz und fehlender Führerscheinklasse. Ich hab das Motorrad sehr gerne, bis ich den A2 haben werde wird es aber wohl noch 1,5 Jahre dauern. Ich dachte daran das Motorrad später auf die offene Leistung zu typisieren und dann damit zu fahren. Es ist ein älteres Modell und in topzustand, hab auch einiges Investiert.Zahlt es sich aus das Motorrad für die Zeit bis zum A2 aufzuheben und dann umzutypisieren? Oder ist es unvernünftig und schlecht fürs Motorrad wenn es so lange nicht bewegt wird?

Grüße

...zur Frage

Wo von hängt es ab, wie viel Ampere eine Sicherung zwische Batterie und Masse haben muss?

Mir ist klar, dass eine Sicherung an der Belastung des Verbrauchers orientiert sein muss und es deshalb unterschiedliche Sicherungen gibt. Aber die Sicherung gegen einen Kurzschluss zwischen Batterie und Masse, wovon hängt die Amperezahl de Sicherung bei der ab?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?