125ccm Einspritzer geht beim Kupplung ziehen beim Abbremsen aus?

1 Antwort

Kann sein dass die Kupplung nicht richtig trennt und du den Motor praktisch abwürgst. Zur Kontrolle könntest du mal in den Leerlauf schalten, wenn die Drehzahl im Standgas dann stabil ist müsstest du die Kupplung nachstellen, so dass sie später kommt (da ist so ein Einstellrad am Bowdenzug).

1

Danke!

 werde ich dann heute gleich ausprobieren.

0

KTM RC 125 mit 29t Km noch Kaufwert?

Ich bin kurz vor dem Erwerb meines ersten 125ccm Mopeds.

Habe mich lange auf Mobile.de umgeschaut, bin auf dieses Moped gestoßen und habe mich gleich verliebt. https://bit.ly/2LhcVu8

Es steht gut da, wurde laut Privatanbieter gut gepflegt und hat seine letzt Inspektion erst hinter sich. Wäre da nicht die Laufleistung von 29.000 Km

Was meint ihr, ratet ihr mir eher von dem Moped ab oder geht das bei guter Pflege in Ordnung?

...zur Frage

Zurückschalten beim Motorrad - Ist das normal ?

Hallo,

seit 1 Woche habe ich nun mein 125er Motorrad (Aprilia RS4 125), doch mir ist aufgefallen, dass ich beim mehrfachen Zurückschalten jedes mal einzeln die Kupplung betätigen muss (Also Kupplung ziehen - 1x zurückschalten - Kupplung loslassen - und das ganze wieder von vorn). Wenn ich die Kupplung hingegen gezogen halte, kann ich 1x normal zurückschalten und beim weiteren Zurückschalten drück' ich mit dem Fuß den Ganghebel komplett bis unten hin durch, ohne dass etwas passiert. (Anders wie in der Fahrschule gelernt)

Nachdem ich einige Bekannte gefragt hatte, kannte keiner ein Motorrad bei dem dieses Schaltverfahren normal ist.

Nun meine Frage: Ist das irgendein Fehler oder gibt es Motorräder bei denen dies so üblich ist?

Vielen Dank für die Antworten

...zur Frage

Meine 12.000km Inspektion ist demnächst fällig. Abgeben ohne Kommentar?

Hallo. Habe derzeit 11.600km drauf. Mache demnächst ein Termin für die 12.000km Inspektion. Habe sonst nichts zu bemängeln. Gebt ihr die Maschine einfach so ab oder gebt ihr noch irgendwelche Anweisungen bei der Inspektion? Im Grunde genommen macht er doch das was im Inspektionsplan steht, da brauch ich doch nichts mehr dazuzusagen, oder? Kann mich jetzt nicht mehr daran erinnern, ob ich bei der 6.000km Inspektion was dazugesagt habe. Vielleicht will ich mich auch nicht daran erinnern (grinns...). Habe sonst keine Fragen mehr. Bin immernoch zufrieden mit meinem Motorrad. Mein Zahnarzt hat auch eine Transapl. Letztens ist er eine 125ccm gefahren. Jetzt denkt er nach sich eine 250ccm zu kaufen. Die reicht ihm in der Stadt meinte er. Verstehe ich nicht, denn 50PS ist ja schon das Minimum was man haben sollte. Was solls, hauptsache er spart nicht an meinen Zähnen. Viele Grüße Liborio.

...zur Frage

Kupplungsprobleme bei Yamaha yzf 1000 Thunderace?

Hallo, ich habe das Problem das ich bei meinem Motorrad den Kupplungshebel ohne widerstand bis zum Griff ziehen kann, beim starten macht sie keine Probleme aber wenn ich die Kupplung ziehe und in den Ersten Schalten will geht sie sofort aus und springt ein stück nach vorn also quasi wie beim auto wenn man anmacht und der erste gang ist drinnen ohne Kupplungspedal zu treten! Daher meine frage kann mir einer sagen was das Problem ist (Hoffe nichts ernstes) und eventuell ob ich das selber hinbekommen kann es zu reparieren das wäre Super wenn jemand helfen kann!!!

Vielen dank im Voraus

...zur Frage

Schalten, Anfahren, einfach Motorrad...aber wie?

Hallo! Ich werde demnächst mit dem a1 Führerschein anfangen! Nun stellt sich mir die Frage wie sich das mit dem Anfahren verhält! In vielen Zeitschriften ist die Rede von 'mit 6000 Umdrehungen anfahren' aber wie bewerkstellige ich das? Einfach auf 6000 hochdrehen lassen und dann kupplung kommen lassen? und wie sieht der allgemeine Schaltvorgang mit Kupplung aus? Ich weiß die Gangreihenfolge beim Motorrad aber nicht wie sich das Schalten in der Theorie verhält, wie die Kupplung im Verhältnis mit dem Gas stehen muss usw...freue mich auf Antworten und wer Rechtschreibfehler findet darf sie gern behalten ;)

...zur Frage

Kupplung ziehen beim Starten "Sinn" oder "Unsinn"?

In den nächsten Tagen überbrücke ich den Taster im Kupplungshebel. StVZO klammere ich mal aus (kenne ich). Mich nervt es, immer beide Hände zum Starten zu benutzen. Wenn das Bike auf dem Seitenständer steht, kann man es sowieso nicht starten wenn ein Gang drin ist. Also nur wenn ich drauf sitze und starte. Instinktiv werde ich sowieso die Kupplung ziehen wenn ich auf dem Bike sitze und starte. Selbst wenn nicht, was passiert? Es macht einen kleinen Ruck nach vorne, dann startet man ja nicht weiter. Also hüpft man nicht wie eine Antilope mit dem Bike durch die Gegend. Anspringen tut sie auch nicht, da sie sich ja abwürgt. Früher gab es so ein Schalter auch nicht und es ist sehr selten etwas passiert. Die Sperre im Seitenständer ist aber schon wichtig, kann ich bezeugen (Grins). Also, was nützt der Schalter in der Kupplung? Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?