Worauf besonders achten - 1000er K7 ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Gixxer !

Tja, worauf besonders achten........ Kampfspuren, die von Stürzen her rühren könnten, dann die üblichen Verdächtigen, wie Lenker, Lenkkopfanschläge, Kratzer an den zur Aussenseite gelegenen Anbauteilen.

Frag ruhigden Besitzer offen über seine Fahrgewohnheiten aus , und verwickel Ihn in ein lockeres Gespräch, welche Stärken das Bike im einzelnen hat, und auch warum er es verkaufen will.

Ab und an verplappert sich einer, und du könntest ggf bei weiterem Kaufinteresse Deinerseits, den Preis vielleicht noch was drücken.

Aber ich sag mal ehrlich, wenn ein moderner Motor 15000 km auf der Uhr hat, dann ist er ja gerade mal eingefahren......

Ich hab bereits viele alte abgehangene Motorräder gekauft, und hatte Motormässig noch nie Ärger. Das am verwundbarsten sind die Rahmen, und die Gabel, und ggf die Schwinge.

Bei ca 40 Motorrädern, die ich mein Eigen nennen durfte, war tatsächlich nur ein einziges dabei, wo die Schwinge verzogen war. Die hab ich gewechselt, und gut war´s.

Viel Erfolg!

Gruß aus der Eifel

Klaus

@GIXXER750W

Tsss, war grad erst der Gegend, hätt´ ich Dich hin mitnehmen können :-) oder wohnst Du auch da in der Nähe?!?

1
@user5432

Das ist keine 40 Kilometer von mir entfernt! :-)

1
@GIXXER750W

Der Hinterreifen hat sogar noch Angststreifen, auf der Rennstrecke wurde das Bike sicher nicht bewegt (jedenfalls nicht mit diesem Reifen)... könnte wirklich ein Schnäppchen sein.

2
@fritzdacat

nein also mit den Reifen garantiert nicht da ist außen noch so viel Profil das niemals die Straße gesehen hat!!

1

Na gut, du siehst es ja selbst, was hier passiert wenn du nach Gebraucht-Motorrädern fragst, "welche ist besser", "soll ich die kaufen" , im Suzuki-Forum werden sie dir bei der Frage auch nicht gleich den roten Teppich ausrollen.

Ist da wirklich das Wort "Strassenrennreifen" gefallen? Egal, schau dir halt das Abbriebbild an, wenn der Hinterreifen ganz am Rand sehr rauh ist kannst du davon ausgehen, dass das Bike auf der Renne bewegt worden ist. Je schuppiger der Reifen, um so mehr Gas wurde in der Kurve gegeben und in vollster Schräglage macht das auf der öffentlichen Strasse eigentlich kaum jemand. Wenn er nur ein bisschen schuppig ist ist das OK, etwas Gas muss man ja geben.

Ansonsten: nimm dir einen Kumpel mit, der etwas davon versteht, schau auch hinter die Verkleidung, ob eventuell der Rahmen beschädigt ist. Motorschützer werden gerne verbaut, um Sturzschäden zu kaschieren. Lass dir das Wartungsheft zeigen, eventuell auch Rechnungen. Frag mal ganz unschuldig, wie lange so ein Satz Reifen hält, wenn die Zahl für den Hinterreifen deutlich unter 3000 km liegt kannst du davon ausgehen, dass man mit dem Bike nicht nur Sonntags zur Kirche gefahren ist.

Benutze auch mal die Suchfunktion, hier wirst du bestimmt noch ältere Antworten finden, die dir helfen können. (bez. Lenkkopflager, Kette, Bremsbeläge + Scheiben)

Noch ein Hinweis: ein Satz Reifen kostet vielleicht 300 - 350 Euro, wenn also das Bike deiner Ansicht nach 1000 Euro zu billig ist rechtfertigen die abgefahrenen Reifen keinen so grossen Nachlass (Pinoccio lässt grüssen ;-) ).

Hey...

Ich bin mir eigentlich sicher dass er "Straßenrennreifen" gesagt hat!... Er meinte auch, dass diese nur etwa 3500 km halten und dass man damit jetzt noch etwa 1500km fahren kann!

Ja, den "Roten Teppich" hab ich auch nicht erwartet, aber bisher haben schon über 50 Leute meinen "Beitrag gelesen"... aber es ist auch ok, wahrscheinlich langs an meiner fehlenden Begrüßung! =)

Naja, ich hab nach geschaut, so etwa 500 € mehr dürften es schon sein was er verlangen könnte!! ... aber er hat auch die Aufkleber an der Seite abgerissen weils "schöner" aussah!!... Indiz??? (aja, die sind orginal ARSCHTEUER =O)

Als ich mit ihm telefoniert habe, hat er einen "netten", "ruhigen" Eindruck gemacht, er war auch sehr Höflich, er ist nicht wehsentlich älter als ich (von der Stimme her) aber war wirklich sehr Höflich.... Naja, subjektive Eindrücke!

Danke!! =)

Gruß Gixxer

0

Was möchtest Du wissen?