Wo bekomme in Deutschland eine Honda Super Cub her?

3 Antworten

Nicht in Deutschland, aber aus Holland bekommst Du sehr schöne Cubs. Ich habe mir eine bei Bromsnor bestellt. Setze ein punktinfo dahinter und du weißt schon was davor, dann gelangst Du auf die Homepage. Sie brachten mir sogar eine Alternative bis vor die Haustür nach HH. Natürlich gegen Spritgeld. Aber wenn Du etwas Schrauben möchtest und ein paar Dellen dir nix ausmachen, dann bekommst Du eine Cub aus Vietnam schon ab 700€. 

Der Verkäufer, Harmen, bietet auch komplett restaurierte Cubs an. Die liegen dann bei 3.000 € sehen aber aus wie neu. Pro Jahr läßt er sich 18 Stück im Container schicken, die dann in den NL aufgearbeitet oder wie in meinem Fall gleich weiterverkauft werden. Ich habe jetzt ein schönes Projekt für Papa und Sohn und kann mich auf den Sommer freuen.

Zum Kaufpreis kommen dann noch Pi mal Daumen 100 Tacken für die Versicherung hinzu. Papiere und Zolldokumente sind natürlich dabei. 

Auf jeden Fall würde ich dir zu einem älteren Modell raten, weil die modernen Cubs ab den 1980ern nicht mehr ganz so cool rüberkommen. Aber das ist Geschmackssache.

vielen dank für den tip. ich bin mir es ernsthaft am überlegen jedoch in die schweiz. kannst du mir den ablauf zur offiziellen strassen zulassung in D erläutern? welche dokumente musstes du selber beschaffen? ich hab das noch nie gemacht. im internet komm ich immer wieder an das problem des fehlenden coc dokument. 

vielen dank!

0

Bald beim Honda Händler. Die wird ab Okt. 2018 offiziell auch in DE angeboten.

Hallo Dascripta,

dieses Rollerchen war recht selten, da waren andere auf 40 km/h beschränkte deutsche und italienische Roller begehrter.

Die SS50/ 5PS

http://www.bromsnor.info/#!product-page/l2z64/4132b679-5a61-6733-5ced-e63f63f1dc67

sah man schon öfter. Es war die Zeit der Kleinkrafträder und die hatten bei uns Buben einen viel größeren Reiz als Moped und Mockick, da sie deutlich schneller waren und keine Höchstgeschwindigkeitsbeschränkung hatten. Außerdem sah der kleine Viertakter, gegen Herkules, Kreidler und co., eh keine Schnitte.

Mit viel Glück findest Du etwas auf Oldtimer Märkten. Ich habe auf meinem Letzten ne Kreidler RS gesehen und habe keine Ahnung was das Teil heute an Versicherung kostet. Die Kleinkrafträder sind an der exorbitant hohen Versicherungs Prämie gestorben.

Der Holländer scheint mir recht gut.

Grüßle

Moin Wolfgang,

"Dascripta" hat schon im Januar 2009 gefragt...

"Bromsnor" hat diese Frage lediglich zum Anlass genommen, seine Werbung zu plazieren.

0
@deralte

Naja Kostja, bin ehrlich gesagt vor meiner Hausarbeit geflüchtet und finde es schön, die olle SS50 mal wieder zu sehen.

Dann hatte ich die Hoffnung die 50er mit zwei obenliegenden Nockenwellen zu sehen, ein extra scharfer Renner. Habe ich nur ein einziges mal gesehen und hatte keinen Foto zur Hand

Grüßle

0

Welche Dual-Sport? Was für ein Motorrad würdet ihr mir empfehlen?

Hey Freunde!

Ich habe vor etwas weniger als 2 Jahren den A2-Schein gemacht. Dann ging ich auf Reisen und kehre bald zurück nach Deutschland.

Nun stellen sich mir 2 Fragen:

1)A Schein machen und alles fahren dürfen oder gedrosselte kaufen um dann auf der Maschine den A später zu machen und nur noch öffnen zu müssen? Eure Empfehlungen interessieren mich!

2) Wie so viele kann ich mich nicht für ein Bike entscheiden. Es soll auf jeden Fall eine Enduro sein, die ich auch im Alltag auf der Straße gut nutzen kann. Entscheidend sind hierbei für mich:

  • Autobahn tauglich (130km/h ohne Vibrationen und ohne den Motor an seine Grenzen zu bringen)

  • Groß genug (bin 1,94m, 97kg)

  • Soziusbetrieb zumindest o.k.

  • Gröberes Gelände auch mal möglich, nicht nur Fläche Waldwege. Eben auch mal einen Sandhügel hochkommen können :D

  • zuverlässiges Teil was mir auf einer längeren Tour nicht alle paar Stunden Probleme bereitet.

  • gute bis verschmerzbare Unterhaltungskosten

  • gebraucht für unter 3,000€ was anständiges zu haben.

An folgende Modelle habe ich bisher gedacht:

  • Yamaha XT600 (nach 1996 nur wenig power)

  • Suzuki DRZ400 (ungeeignet für Autobahn)

  • Suzuki DR650 (niedrige sitzhöhe)

  • Honda XR650R (fast kein aftermarket und schwer in Deutschland zu bekommen, wenn nicht als Grauimporte)

  • KTM LC4 600 (vibriert sehr bei hohen Geschwindigkeiten. Ergo schlecht für Autobahn)

  • Kawasaki KLX 650C (kein aftermarket weil nur 3 Jahre verkauft)

  • Husqvarna TE 610 (zu leicht für A2, supoptimal für Autobahn)

Ich hoffe das reicht an Infos!

Danke für eure Antworten und natürlich auch fürs Durchlesen ;-)

...zur Frage

Welches Motorrad mit 48 PS?

Da ich in Kürze achtzehn Jahre alt werde und in die nächste Kategorie aufsteigen kann (A2 - 35Kw), halte ich schon Ausschau nach einem Motorrad, das ich für zwei oder mehr Jahre fahren werde. Ich wohne in der Schweiz und da gibt es das Antitampering-Gesetz (noch) nicht.

Was ich bereits weiss, ist, dass ich keine Drossel aus dem Ausland zum Beispiel von (AlphaTechnik) einbauen darf. Ich hätte gerne ein Motorrad, das nicht teurer als 6000 CHF (~5300€) ist. Wichtig ist mir, dass ich auch bei niedriger Drehzahl genug Drehmoment habe und deswegen denke ich, dass ich wenigstens 450 ccm Hubraum haben muss (dabei denke ich an die Honda CBR 500R). Persönlich gefallen mir vor allem Motorräder mit Vollverschalung, ansonsten mag ich auch Naked Bikes.

Schutzkleidung besitze ich schon, ich brauche nur noch Motorradstiefel und eine Motorradhose. Den Führerausweis für die Kategorie A1 habe ich schon. Mit dem Lernfahrausweis habe ich kurz nach meinem sechzehnten Geburtstag gehabt und bin seitdem fast immer gefahren. Habe seither rund 10000 Kilometer gemacht. (Es ist nur eine 50ccm - Yamaha TZR50).

Jedenfalls werde ich, sobald ich achtzehn bin, sofort ein paar Motorräder probefahren gehen. So stellt sich mir aber jetzt schon die Frage, welches Motorrad ich nehmen sollte. Für mich kommen momentan nur Supersportler oder Naked Bikes in den Sinn.

Das Motorrad sollte vom Jahrgang her nicht älter als 2012 sein und weniger als 30000 Km haben. Es kann ein Einzylinder, ein Zweizylinder, ein Dreizylinder oder ein Vierzylinder sein, wichtig ist einfach, dass ich damit Spass haben kann.

Schlussendlich wäre ich Euch allen um Eure Vorschläge oder Eure Bemerkungen/Meinungen dankbar. Sagt mir doch einfach, was Ihr mir für Motorräder zum Probefahren empfehlt.

PS: Falls Ihr noch mehr Informationen benötigt, stellt mir einfach Fragen und ich versuche sie zu beantworten.

Ein paar Fragen noch von meiner Seite:

  • Soll es ein neues Motorrad sein oder lieber eine Occasion?
  • Drosseln mit 48 PS oder offen mit 48PS?
  • Naked Bike oder Supersport?
  • Ein-, Zwei-, Drei-, oder Vierzylinder?
  • Ist meine "Erfahrung" nach zwei Jahren hilfreich oder ist das Ganze etwas komplett Neues? (Damit meine ich das Fahren auf einem 48 PS Motorrad)
  • Welche Motorräder soll ich auf jeden Fall probefahren?

Ich denke, das ist fürs Erste genug.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?