Wieso Soziusfußrasten Halterung nicht abflexen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Würde man die Rasten abflexen und würde man dann zum TÜV fahren, würde der TÜV Mann sagen: "Würden sie das Mopped stilllegen". Spass beiseite. Bevor der Umbau ansteht, vorher zum TÜV und die Baumaßnahmen absprechen sonst gibts doch nur Probleme die man im Vorfeld vermeiden kann.

der lieblingssatz meines alten TÜV-lers: erst fragen, dann flexen! gruss tom

0

Kannst du natürlich nicht mehr rückgängig machen. Der Eintrag als Einzelfahrer bleibt auch bei einem späteren Verkauf drin.

Alle Veränderungen am Rahmen, d.h. auch das Abtrennen einzelner Teile müssen vom Tüv eingetragen werden. Leider gehören die Rastenbefestigungen ebenfalls dazu. Die EIntragung selbst ist kein Problem, wenn man denn nicht zufällig zuviel, d.h. tragende Teile gleich mit entfernt hat. Der Eintragungsaufwand wird im Falle einer Erweiterung, sprich es musste geschweisst werden, kritischer, da hier entsprechende Schweisslizenzen und Materialgutachten nachgewiesen werden müssen.

Also auch bei einer solchen "Kleinigkeit", wie die anderen schon schrieben, vorher mit dem Tüvler abklären.

http://www.tuev-sued.de/hanse/tipps_fuer_motorradfahrer

Hi ascari,

das sehe ich wie Frank. Der Tüv-Nord gibt sogar viele praktische Tipps:

www.tuev-nord.de/de/Tuning_Anbau_Umbau_2980.htm

Wenn du da nicht weiterkommst nutze einfach die kostenfreie Service-Telefon: 0800 8070600

Das beste ist aber immer noch der Mitarbeiter vor Ort. Beim TÜV-Velbert haben wir auch erst vorgesprochen für den Eintrag von breiteren Hinterreifen auf Originalfelgen, das klappte dann gleich für mehrere Maschinen. :-)

Viel Erfolg, der T.J.

Alle chirurgischen Eingriffe am Rahmen gibt es nur auf Rezept vom TÜV. Also zum TÜV fahren, dem TÜV-Neurologen das Problem schildern und dann den Eingriff wagen. Beim TÜV aber hinterher den plastischen Eingriff in der Krankenakte des Mopeds vermerken lasse, damit Du nicht Stress mit den mobilen Krankenpfleger in grün bekommst. Gruß Bonny

Ich würde die Teile einfach abflexen - was nicht dran ist, brauch auch nicht eingetragen werden. Wenn ich meinen rechten Spiegel verliere, gehe ich auch nicht auf die Zulassungsstelle oder zum TÜV, um das austragen zu lassen... Die Obrigkeitshörigkeit hat auch ihre Grenzen.

Was natürlich Deinen geplanten Heckumbau angeht - da würde ich mich schon mal erkundigen, was das für Folgen haben könnte.

Den müsstest Du hier mal näher erläutern, damit Dir geholfen wird.

VG

Rainer

Was möchtest Du wissen?