KTM Duke 125 ohne Soziushalter TÜV fähig?

3 Antworten

Wie "chapp" schon geantwortet hat, wird Dir der TÜV nur noch eine Person auf dem Moped genehmigen. Falls Du das Moped verkaufen möchtest, kann das eine Wertminderung bedeuten. ----

Was ich nicht verstehe: Es gibt nur sehr, sehr wenige Situationen bei der man eine Schraube nicht abbekommt. Zum Beispiel Schlitz- oder Kreuzschrauben, versenkte Schrauben und in der Art. Bei einer "Festhaltemöglichkeit" sind es meist Maschinenschrauben mit Sechskant, bei der man eine "Nuss" ansetzen kann. Da ist es nur eine Art der Verlängerung um die Schraube zu lösen. Notfalls mit Wärme oder einem "Schlagschrauber". Geht das nicht, hat man irgendwann den Kopf "abgedreht". Dann ist die Schraube auch ab.

Gruß Bonny

Sicher kommst du durch den TÜV aber die werden dir den Beifahrersitz aus den Papieren streichen. Wenn es dir genügt, dass deine Maschine nur noch für eine Person zugelassen ist, dann ist das kein Problem.

warum flext man was an einem motorrad ab, das man spätestens nach 2 jahren wieder verkaufen will ?

Verstehen muß ich das auch nicht...einmal abgeflext,bleibt abgeflext,spätestens beim Weiterverkauf verstehen sie vielleicht,was sie getan haben.

3
@Kaheiro

mit viiiiiieeeeeel Arbeitszeit und Geduld lässt sich der Schaden mit herausbohren und Gewinde nachschneiden vielleicht wieder beheben.

3
@19ht47

Wenn sie noch nicht mal die schrauben gelöst bekommen haben, glaubst du, sie schaffrn es, ein neues gewinde samt richtiger kernlochgröße zu bohren ?

3
@haudegen

Da gebe ich dir recht,da gehört handwerkliches Können und Fingerspitzengefühl zu,da ist nix mit der Hammermethode.

1
@Kaheiro

Beim "Abflexen" entstehen Funken. Da freut sich der Lack. Hat dann eine "besondere Note". Das Moped kann als "Funken Marie" oder als "Windpockenmodell" die Leute "erfreuen". ----  Ich kann mir den Zustand schon gut vorstellen. --- Pflegestufe 3, nicht mehr verkaufsfähig. ;-) Gruß Bonny

0

KTM Duke 125 2014 kein Gang einlegbar...?

Hallo,ich bin gerade dabei die Kupplung meiner KTM Duke 125 zu wechseln und da ich im Moment noch auf den Nutmutternschlüssel/Kronenmutternschlüssel warte, habe ich den Kupplunsdeckel provisorisch mit zwei Schrauben fixieren wollen. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich den nicht mehr richtig dran bekomme, unten steht der ein stück weg. Also den Deckel nochmal abgemacht. Dann ist mir aufgefallen, dass im linken unteren Bereich des Kupplungsgehäuses ein Bolzen ist, der mit dem Schalthebel verbunden ist. Dieser Bolzen steht ein Stück hervor, ich kann den Kupplungsdeckel also nicht mehr richtig draufsetzten. Außerdem kann ich die Gänge nicht mehr durchschalten, auch wenn die Federn wieder dran sind. Beim Betätigen des Schalthebels passiert einfach gar nichts, kein Widerstand und auch bei eingeschalteter Zündung komme ich nicht aus dem neutralen Gang raus. Der Schalthebel hat einfach "keine Funktion" mehr... kann mir da jemand helfen?

...zur Frage

Powerparts Genemigung gebraucht?

Hey Biker! Ich mache demnächst den A1 und will mir dann die KTM Duke 125 zulegen. Doch da es bei ihr an manchen Dingen etwas mangelt will ich mir dann auch Powersports zulegen. (Auspuff, windschutz, Kenzeichenhallter, etc) Ich kann die Powerparts selbst anbauen, doch meine Frage ist ob man für die Powerparts eine Genehmigung oder Zulassung oder ähnliches braucht.

So, das war meine 1. Frage, jetzt kommt noch eine 2.

Ich habe Tunings im Leistungsbereich entdeckt, (Zylinderkit Athena 157ccm und Chiptuning Athena GET). Das diese Teile illegal sind weiß ich, und Frage damit lieber nicht nach einer Genehmigung. Dieses Teile könnte ich auch anbauen, doch das währe mir etwas zu riskant, und ich möchte das Risiko die Maschine zu schroten einfach nicht eingehen. Deshalb möchte ich wissen ob es irgendwelche Selbständige Werkstädte gibt die den Zylinder austauschen würden oder so.

Also hier nochmal eine kleine Übersicht:

  1. Frage, Genehmigung für Powerparts am bike? (Powerparts anbauen mache ich selber9

  2. Frage, hier frage ich nicht nach einer Genehmigung sondern ob es Werkstädte gibt die mir einen 157er Zylinder in die 125er Schrauben würden.

Ich freue mich wirklich auf Antworten, und Ride Safe!

...zur Frage

125er Cagiva Raptor: wie viele Kilometer sind da ok? Oder doch eine KTM Duke?

Hallo allerseits ich mache bald meinen A1 und wollte nach Erfahrungen mit der Cagiva Raptor 125 (oder auch Planet) fragen. Ich finde das Motorrad schon sehr ansprechend. Die Optik gefällt mir supergut und auch über Fahrverhalten/Beschleunigung/Höchstgeschwindigkeit und Bremsleistung habe ich nur positives gehört. Natürlich ist es so dass die nicht mehr produziert werden und ich mir daher eine gebrauchte kaufen müsste. Jz ist die Frage wie viele Kilometer sind da noch vertretbar? Sind da 30000 noch ok? Hätte als Alternativen eine mit 17000, 11000 und sogar nur 3000 Km. Sollte ich jz nur nach den Kilometern gehen und wie ausschlaggebend sind die für den Gesamtzustand der Maschine? Verträgt das Bike auch etwas mehr Kilometer und ist eher robust, oder muss da mit der Zeit viel gemacht werden? Ich könnte mir sogar eine KTM Duke kaufen, würde aber eigentlich die Cagiva vorziehen, weil ich die schon nicht jeder hat und sie etwas besonderes ist. (und ich spiele mit dem Gedanken die offen zu fahren -> 30ps :D). Ist es jetzt bescheuert die der KTM vorzuziehen?

Ich weiß Fragen über Fragen, aber würde mich über jede Antwort freuen, auch über Erfahrungen mit den beiden Maschinen.

LG und schon mal vielen Dank CactusJoe

...zur Frage

Gibt es Vorschriften, wo ein Navigationsgerät bei einem Motorrad befestigt werden muss ?

Wollte mein Navi gerne in Augenhöhe an meiner Verkleidungsscheibe mit einer selbstgebauten Halterung anbauen. Gibt es Vorschriften, wo ein Navigationsgerät bei einem Motorrad befestigt werden muss ? Nicht das das wiedermal nicht TÜV oder Polizeikonform ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?