Zulassung mit italienischen Papieren

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

§21 StVZO ist eine Einzelabnahme. Das war früher notwendig wenn ausländische Fahrzeuge hier zugelassen werden sollten, weil man es in einigen Ländern da bei manchen Sachen nicht so genau nahm -> z.B. Italien und Lautstärke. Heute sind solche neuen Fahrzeuge in der EU normalerweise gleich oder sehr ähnlich. Daher sollte die Ausstellung deutscher Papiere kein Problem sein. Dazu gibt es auch noch das sog. CoC ( Certificate of Conformity) das EU weit gilt. Falls das nicht dabei ist, kann man das über den Importeur bekommen (evtl. sogar Runterladen)

Wenn das Motorrad nicht (eventuell gebraucht) von ausserhalb der EU nach Italien importiert wurde (z.B. USA) sondern normal in Italien erst-zugelassen wurde brauchst du dir keine Gedanken zu machen.

6

Ich habe grad die Papiere nicht dabei, gucke später aber ob diese COC-Papiere dabei sind. Wenn nicht auch kein Problem?? Oder dann den Händler mal fragen?

0
42
@jg061284

kann mir nicht vorstellen, dass du Probleme kriegst. Frag halt noch mal den Händler oder bei der Zulassungsstelle. Aber wenn sie sowieso schon TÜV hat würde ich mir keine Gedanken machen.

0
6
@fritzdacat

Ok danke, dann schaue ich später nochmal nach und ggf. rufe ich den Händler nochmal an.

0

Überholverbot, wofür gilt es?

Also erstmal hi,

mich hats heute am Kesselberg erwischt. Ziemlich dumm gelaufen, ich wusste noch, dass man im Überholverbot Motorräder überholen darf. Ich habe dummerweise ein Trike überholt (braucht man ja jetzt auch motorradführerschein zu)...

Hinter mir natürlich provida-fahrzeug ... Tja Kack ins Essen sag ich mal... Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, ich habe nicht so nach hinten in den Spiegel geschaut, weil ich meinen Rucksack aus versehen am Anfang der Strecke nach eienr Pause hab stehen lassen und schnell wieder zurückwollte, damit den keiner klaut. Nun ja, ich war trotzdem zu langsam, Rucksack und Inhalt weg grml, zum Glück kein Geld, Schlüssel oder Papiere drin gewesen. (Wobei die Filmchen ja eine sehr geile Auslösung haben... vielleicht buche ich mir mal so eine ProVida-Streife, GoProKamera ist NICHTS dagegen :D)

Nunja, die zwei Rennleiter waren sehr nett und haben mir den halben Tarif gemacht, ich verbuche es als Lehrgeld... Zitat zum Kennzeichen: "Wir sind mal nicht päpstlicher als der Papst, fahren ja selbst Motorrad, schaut ja auch scheiße aus so senkrecht :D. Ach ja, und noch ein Tipp, vorm TÜV den Reflektor schnell montieren" Da weder sie noch ich wussten, wo an meinem Slip-On die E-Nummer ist, war dann auch erstmal 5 Minuten lustiges Suchen angesagt ;) War eh meine letzte Runde, der Platzverweis war mir daher recjt schnuppe...

Jetzt aber meine Frage: Bis zu welcher Spurbreite darf man andere Fahrzeuge im Überholverbot überholen? Motorräder darf man ja überholen, wie schaut das mit den komischen 3-Rad-Rollern aus (sind doch eigentlich auch 2-spurig) und mit Motorrädern mit Beiwagen, und mit den kleinen Piaggio Kastenwägen?

Gibt es eine Grenze der Spurweite, oder darf man generell nichts zweispuriges überholen?

Wäre gut wenn mir mal jemand Klarheit geben könnte, im Internet findet man auch nur Geschwafel, der eine sagt das, der andere das, und meinen Anwalt möchte ich jetzt nicht mehr aus dem Bett sprengen :D

Langer Text und Liebe Grüße

Max

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?