Wie wirken sich, bei der Kawasaki Z1000, ABS, Baujahr 2007, hinten 2 oder 5 Zähne mehr aus?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zwei Zähne mehr machen noch nicht die Welt aus... das ist eine sehr "milde" Verkürzung.

Mit dem Programm Geardata kann man sich im Vorfeld berechnen lassen wie sich die Änderung theoretisch auswirkt.

Hier müsste der "Download" drin sein ==> www.svs-tools.de

Viel Spaß!

Zur Bewertung hast du etwas wichtiges vergessen. Wieviele Zähne hat das Kettenrad jetzt? Du brauchst nur das Verhältnis auszurechnen, in dem sich das Ubersetzungesverhältnis zwischen Ritzel und Zahnkranz verändert und dann die Höchstgeschwindigkeit bei Höchstdrehzahl dazu ins Verhältnis setzen. Mit solchen Änderungen wäre ich bei so kräftigen Maschinen etwas zurückhaltend, weil das in den unteren 2-3 Gängen zu einem höchst lästigen Drehmoment - und Leistungsüberschuß führen kann.

Wieviel km/h kostet mich eine einen Zahn kürzere Übersetzung wohl bei einer 1050 Speed Triple?

Will evtl. das vordere Ritzel (16 Zähne) gegen eins mit 15 Zähnen austauschen.

...zur Frage

Honda CB125R 2018 Beschleunigung?

Hey Leute,

Hab mal ne frage an euch wegen der BESCHLEUNIGUNG der neuen Honda CB125R 2018. Auf der Honda-Seite seh ich nur was vonwegen 12sec auf 50. Aber das kann ich ja nicht so recht glauben. Klar hat sie nur 13ps aber andere Maschinen mit 15ps sind in 17sec auf 100. Deshalb meine Frage ob diese Aussage wirklich glaubwürdig ist.

Vielen Dank im vorraus

...zur Frage

Worauf kommt es beim 0 auf 100 - Spurt an ?

Hallo Community !

Dauernd lese ich Tests in irgendwelchen Zeitschriften, die unter Anderem ja die begehrte "0-100 Km/h in soundso-vielen Sekunden"-Frage klären. Was ihc gemerkt habe : Zwischen 600ern und 1000ern liegen meiner Ansicht nach nur noch etwa 0,2 - 0,4 Sekunden ( bei aktuellen Modellen ) Obwohl beide Komparsen meist mehr als 40 PS und 50 NM trennen.

Worauf kommt es also bei dem Wert "Beschleunigung" überhaupt an? Drehmoment , PS oder einfach nur Drehzahl ?

Cruisergruß, Eazyrider

...zur Frage

Drehmoment und Beschleunigung

Hi, hab mir grad paar gedanken über die angaben vom Drehmoment gemacht. So ganz kapier ich das noch nicht. Ich versuch das jetzt mal an dem beispiel von 2 bikes zu verdeutlichen, worin ich eine unklarheit sehe ^^. und zwar die Triumph Street Triple und die Kawasaki Z750 (habs bei denen gemerkt weil ich mir die genauer angesehn habe wegen fahrzeugkauf etc... is ja egal ^^). Die beiden Bikes haben so ziemlich die gleichen Beschleunigungswerte. (Quelle: http://www.z1000-forum.de/forum/ftopic22005.html ). Was sie noch gemeinsam haben sind 106 PS. Die Street Triple hat 68 NM, die Z750 78 NM. Korregiert mich wenn ich falsch liege, aber das Drehmoment sagt doch was über ... hm wie sag ich das am besten... den durchzug bzw wie die maschine beschleunigt aus. Müsste dann nicht die Z750 eigentlich bessere Werte erzielen? nein. sogar teilweise minimal schlechter. klar sie ist auch ca 40 kg schwerer als die Street Triple, aber hat mehr Drehmoment. Wie immer hoffe ich mal wieder dass ich mich verständlich genug ausgedrückt hab ^^ und ja... bitte kann mir das wer genauer erklären?

...zur Frage

Hat ein 1000 Supersportler ab 200kmh noch chancen gegen einen Porsche 911?

Bis 200kmh hat da ja eigentlich kein Auto (Mit Außnahme des Bugatti Veyron) eine Chance. Aber wie sieht es ab 200 kmh aus? Hat das Motorrad weiterhin die Nase vorn oder hat ein stakres Auto (Porsche 911 Turbo oder sowas) oberhlab soclher Geschwindikeitsregionen die Nase vorn? hat jemand schonaml Erfahrung gemacht?

...zur Frage

Wie ist das Verhältnis Beschleunigung - PS - Hubraum zueinander?

Wie immer reichen die Zeilen bei der Frage nicht aus. Daher meine detaillierte Frage als Antwort. Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?