Kawasaki Tengai klr 650 kommt nicht mehr auf hohe Drehzahlen

5 Antworten

Ich vermute einen Defekt an der Kaltstarteinrichtung, oder eine verklemmte Drosselklappe. Vielleicht hat Deine Maschine aber auch eine Synchronisationseinheit zur gleichmässigen Drosselklappensteuerung aller Drosselklappen, bei Betätigung des Gaszuges. Vielleicht ist diese -falls vorhanden- nicht richtig eingestellt.

So kurze Aktualisierung,

habe mein Moped jetzt wieder. Es war wie ich von Anfang an beschrieben hatte der Membran. Dieser war defekt und wurde nach dem 3ten mal Vergaser ein/aus Bau bemerkt.

Sie zieht wieder richtig gut. War aber trotzdem nervig.

Jedoch macht mir etwas anderes Probleme, seit dem ich Sie wiederhabe ist sie viel lauter als normalerweise. Ein ziemlich lautes stoßendes Metallisches geräuscht gekoppelt an der Drehzahl des Motors (auch im Leerlauf). Die ausgleichwellenritzel und Kette wurden erst vor kurzem komplett erneuert. Da die Kette nie nachgespannt worden ist und das ganze dann super unruhig lief und nicht mehr Fahrbar war.

Ich habe bedenken das sich nun wieder der Selbe Fehler anbahnt.

Oder könnte das eventuell etwas anderes sein?

Hallo oola,

schon beim Lesen legt sich die Stirn in Falten: Dass du zu allem Überdruss nach Besuch der Kawa-werkstatt noch mehr Probleme am Hals hast als zuvor, macht die Misere komplett! :-//  Dass du auch beim 2. Besuch nach wie vor nicht ganz für voll genommen wirst mit deinem Hinweis auf ein mögliches Problem bei der Einstellung der Drosselklappen, das nimmt mich auch sehr Wunder: auha :-((

Wie soll sich da noch Vertrauen in die schrauberischen Fähigkeiten dieser Profis aufbauen, wenn sie offensichtlich murksen, fragt man sich. Falls, ist der Tipp mit der Drosselklappensynchronisation bestimmt hilfreich. Wäre es ein V2, wäre ne Vergasersynchro sinnvoll, aber das entfällt natürlich.

Hm, an einen falschen Zusammenbau des Vergasers kann keiner glauben, also nein, das kann + darf nicht wahr sein, nein, niemals! Ich hoffe doch, sie ham ein neues Dichtungskitt benutzt - und nicht die ollen Dichtringe samt Vergaserdeckeldichtung mal eben wieder eingebaut: schon das wäre das Hinterletzte! Okay, Choke und Gaszug müssen die überprüfen.

Ich denke, auch die Ventile gehören ordentlich eingestellt - und du gehörst entlastet, oola: es ist verflixt nochmal nicht dein Bier, dafür zu sorgen, dass die Schrauber ihre Arbeit ordentlich machen. Reicht ja schon, dass das Verdruss-Level steigt und steigt. Ich hoffe, dir wird geholfen..und zwar bald!

LzG Jayjay

Dochdochdoch Jan

Mein erstes niegelnagelneue Auto, ein C-Kadett, hab brav in der Garantiezeit in die Werkstatt gebracht, jedesmal vom (hochnäsigen?) Meister abgenommen und jedesmal den Choke falsch eingehängt.

Auch 10 Liter Super auf 100 km fand ich bisserl ville, konnte ich leicht auf sechse reduzieren, dito den Vorderrad Sturz, hat mich ein Blinder mit dem Krückstock drauf aufmerksam gemacht.

Übrigens habe ich dem Teil eine Start/ Stopp-Automatik verpasst, noch nen Liter weniger. Warum hab ich mir das nie patentieren lassen!

Nach der Garantiezeit hat das Auto keine Inspektion mehr beim Opel Adam gesehen

Nicht jeder Meister ist einer in seinem Fach

1
@Nachbrenner

Ick höre und lese dir, Wolfgang...- und kratze mich am Schädel :-)

0

Meine Yamaha DT 80 LCII zieht ab dem 5. Gang nicht. Was soll ich tun?

Wie gesagt, Ich habe eine DT 80 Bj. 93, die in den ersten 3 Gängen einwandfrei zieht, im 4. Gang ein bisschen braucht um auf die 12000 zu kommen und ab dem 5. Gang nur noch 8500 Umdrehungen schafft. Im 6. sind es dann bloß noch 7500.

Ich habe den Malossi mit 115 ccm verbaut, aktuell eine 110er Hauptdüse drinnen und die Vergasernadel mittig gestellt. Außerdem habe ich noch den Gianelli Krümmer und Endtopf aufgeschraubt, der jedoch leer gemacht wurde. Meine Übersetzung ist 15-51.

Was ich auch nicht verstehe ist, dass ich im 4. Gang so an die 70km/h schaffe, im 5. sind es wenn es gut läuft 75km/h und im 6. Gang wieder bloß 70. Jedoch hat mein Cousin, dem sie früher gehört hat, gesagt, dass sie damals locker 100 bis 120 km/h geschafft hat.

Im Internet habe ich gefunden, dass eine 130er Düse empfehlenswert ist, ich glaube jedoch nicht dass es an dem liegt.

Was kann ich machen dass sie in den oberen Gängen besser zieht und ich sie schneller bekomme?? Ich bitte um schnelle Antworten. MfG Flo

...zur Frage

Kosten für Inspektion normal!?

Hab eine Inspektion bei meiner YAMAHA Wr 125x machen lassen bei 18.000 km und es wurde nichts gemacht außer der Kettensatz wurde gewechselt , ist es normal das ich für den Kettensatz 120€ bezahlt hab und und für die arbeit 200€?

Also 320€ nur für 2 Zähnräder und eine Kette ???? Kann es sein das ich abgezockt wurde????????

...zur Frage

Vollcross geht bei hochschalten aus?

Hallo, letztes Jahr bin ich mit meiner Cenkoo (China ding) im Wald gefahren, auf einmal ging sie aus während der Fahrt.

Dann wollte ich sie wieder anmachen was auch ging nach 10 mal kicken. Als ich den 1 Gang rein gemacht habe ging sie aus.

Heute habe ich das erste mal seit September sie wieder angefasst.

Der Vergaser wurde gereinigt Zündkerze überprüft und gereinigt.

Nun habe ich sie heute wieder anbekommen jedoch ist sie ständig ausgegangen.nachdem die vergasernadel eingestellt wurde war sie ein wenig länger an. Ist dann aber wieder ausgegangen.

Heute konnte ich den 1. Gang wieder einlegen, als ich gefahren bin konnte ich bis in den 3 von 4 gängen schalten.

Jedoch hatte sie bei genügend Drehzahlen Probleme in dem Gang ist ausgegangen.

Und sobald man Gas wegnimmt geht sie wieder aus.

Die AbgasWolke ist sehe dick und bläulich, Geruch ist auch nicht angenehm.

Es handelt sich um einen 4 Takt Motor.

Woran kann es liegen das sie nicht will. Könnte es ein Motorschaden sein ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?