Kawasaki Tengai klr 650 kommt nicht mehr auf hohe Drehzahlen

5 Antworten

So kurze Aktualisierung,

habe mein Moped jetzt wieder. Es war wie ich von Anfang an beschrieben hatte der Membran. Dieser war defekt und wurde nach dem 3ten mal Vergaser ein/aus Bau bemerkt.

Sie zieht wieder richtig gut. War aber trotzdem nervig.

Jedoch macht mir etwas anderes Probleme, seit dem ich Sie wiederhabe ist sie viel lauter als normalerweise. Ein ziemlich lautes stoßendes Metallisches geräuscht gekoppelt an der Drehzahl des Motors (auch im Leerlauf). Die ausgleichwellenritzel und Kette wurden erst vor kurzem komplett erneuert. Da die Kette nie nachgespannt worden ist und das ganze dann super unruhig lief und nicht mehr Fahrbar war.

Ich habe bedenken das sich nun wieder der Selbe Fehler anbahnt.

Oder könnte das eventuell etwas anderes sein?

Ich vermute einen Defekt an der Kaltstarteinrichtung, oder eine verklemmte Drosselklappe. Vielleicht hat Deine Maschine aber auch eine Synchronisationseinheit zur gleichmässigen Drosselklappensteuerung aller Drosselklappen, bei Betätigung des Gaszuges. Vielleicht ist diese -falls vorhanden- nicht richtig eingestellt.

Bei mangelnder Drehfreude  kann das eine Blockierung  von Ein oder Auslass sein . Das hab ich mal an einem auto mit Kat gehabt da hat der Kat zu viel Sprit bekommen und ist auf gequollen  wie ein Schwan  ganz am Schluss ließ der Motor sogar nicht mehr starten  .  Also Luftfilter raus laufen lassen , Auspuff ab  laufen  lassen . Kerze aus und nachsehen wie die aussieht  dann weiß man mehr Gruß Fuji 

Kein Zug mehr im 5. und 6.Gang!

Ich bin mit meiner Yamaha YZF-R 125 erst so 100 km gefahren. Es handelt sich um eine gebrauchte Maschine und eigentlich läuft sie auch ganz gut. Im 4.Gang komme ich bei 9000 Umdrehungen problemlos auf 105 km/h. Laufen sollte sie so 120 km/h. Wenn ich aber in den 5.Gang schalte, pendelt sich die Drehzahl bei ca. 7500 Umdrehungen ein. Beim Gasgeben passiert gar nichts. Das Tempo bleibt gleich, bzw. fällt etwas. Berg runter komme ich logischerweise auch höher. Auch im 6.Gang ist der Zug gleich null. Sprich mehr als 105 km/h geht auf gerader Strecke nicht. Ich kenne mich allerdings noch nicht so aus zwecks Zweiradtechnik.

Kann mir vllt. jmd sagen, was es sein könnte? Mir würde schon reichen, wenn mir jmd. sagt in welcher Richtung das Problem liegt. Ich lasse es bald von meinem Onkel anschauen, der kennt sich aus. Nur ich würdegerne wissen, was das sein könnte. Denn normal scheint das nicht zu sein...

...zur Frage

probleme mit meinem roller burgmann 400 k8 geräusch variomatik

der roller war schon 4 mal in der werkstatt wegen dem problem es wurde ein paar mal gereinigt und zum schluß laut händler der ganze antrieb ersetzt das ging alles nur 1000 km gut dann war das pfeifgeräusch wieder da als wenn der antriebsriemen rutscht

HAT VIELEICHT JEMAND DAS GLEICHE PROBLEM WIE ICH ODER KENNT EINE ABHILFE

...zur Frage

Lenkerflattern ab 120 km/h

Hallo ! Der Lenker meiner Suzi Intruder M1800R fängt ab ca 120 km/h ganz komisch zu flattern an. Ich weiß, ich weiß , ich fahre ein Riesenschiff, aber das sollte trotzdem nicht sein. Eigentlich dachte ich, die wären so spurtreu :-) Komischerweise flattert der Lenker nicht "gleichmäßig" (sonst hätte ich auf eine Reifenunwucht getippt) sondern "frequenzartig" im 0,5 sec. Takt. Die Frequenz entspricht aber nie einer ganzen Reifenumdrehung, sondern eher alle 5 (geschätzt) Umdrehungen mal ein Flatterer.. Habt ihr eine Ahnung , was das sein könnte ? Bitte nicht schon wieder ein Werkstattbesuch .. Danke euch schon mal !

...zur Frage

BMW F 800 ST Motor geht aus

Hallo, meine Maschine steht derzeit in Italien und wird im Laufe der nächsten Tage von BMW zurückgebracht. Auslöser war folgendes Problem:

Bei der Hinfahrt nach 230 km an der Mautstelle ging der Motor aus. Neustart war kein Problem, Tank war noch gut halbvoll. Maschine gestartet und weitergefahren, nach ca. 10 km, bei der Anfahrt auf einen Kreisverkehr, gleiches Verhalten -- beim Runterschalten leichte Drehzahlschwankung und beim Drehen am Gasgriff ging Maschine dann aus. Aufgrund der unzuverlässigen Tankanzeige vorsichtshalber nach ca. weiteren 5 km und 2 x Motor aus, vollgetankt -- Problem trat nach dem Tanken erst nach ca. 40 km, beim Anfahren an eine Kehre, wieder auf (siehe oben). Habe mich dann noch ca. 200 km durchgekämpft. Am nächsten Tag über BMW-Auslandsservice Werkstatt ausfindig gemacht, Maschine wurde abgeholt und gecheckt -- Rückmeldung am Abend war --> kein Fehler feststellbar, Fehlerspeicher leer. Am nächsten Tag Maschine abgeholt, Problem trat nach ca. 50 km wieder auf (Anfahrt auf einen Kreisverkehr) und dann im Abstand von 2 - 3 km, sobald nach dem Zurückschalten der Gasgriff aufgedreht wurde, starb die Maschine ab. Nächste Werkstatt über BMW-Service kontaktiert, Maschine wurde abgeholt, gecheckt und die elektronische Kraftstoffsteuerung gewechselt. Maschine abgeholt, getankt und siehe da, Problem trat wieder auf (nach ca. 40 km). Auch hier war der Fehlerspeicher leer (lt. Aussage BMW-Werkstatt).

Während dieser Zeit herrschte eine Lufttemperatur von ca. 35° bis 40° und das Problem trat sowohl beim Fahren als auch im Standgasbetrieb auf. Ich habe festgestellt, dass die Drehzahlschwankungen ca. 10 Sekunden nach Einschalten des Lüfters eintreten und der Motor, beim Versuch gaszugeben, dann ausgeht. Es gab kein Warnlicht, die Motortemperatur war immer im grünen Bereich. Immer wenn frischer Sprit zugetank (egal ob 3l oder 10l) trat das Problem erst nach ca. 40 bis 50 km auf, sonst alle 2 - 10 km.

...zur Frage

Meine Yamaha DT 80 LCII zieht ab dem 5. Gang nicht. Was soll ich tun?

Wie gesagt, Ich habe eine DT 80 Bj. 93, die in den ersten 3 Gängen einwandfrei zieht, im 4. Gang ein bisschen braucht um auf die 12000 zu kommen und ab dem 5. Gang nur noch 8500 Umdrehungen schafft. Im 6. sind es dann bloß noch 7500.

Ich habe den Malossi mit 115 ccm verbaut, aktuell eine 110er Hauptdüse drinnen und die Vergasernadel mittig gestellt. Außerdem habe ich noch den Gianelli Krümmer und Endtopf aufgeschraubt, der jedoch leer gemacht wurde. Meine Übersetzung ist 15-51.

Was ich auch nicht verstehe ist, dass ich im 4. Gang so an die 70km/h schaffe, im 5. sind es wenn es gut läuft 75km/h und im 6. Gang wieder bloß 70. Jedoch hat mein Cousin, dem sie früher gehört hat, gesagt, dass sie damals locker 100 bis 120 km/h geschafft hat.

Im Internet habe ich gefunden, dass eine 130er Düse empfehlenswert ist, ich glaube jedoch nicht dass es an dem liegt.

Was kann ich machen dass sie in den oberen Gängen besser zieht und ich sie schneller bekomme?? Ich bitte um schnelle Antworten. MfG Flo

...zur Frage

Kosten für Inspektion normal!?

Hab eine Inspektion bei meiner YAMAHA Wr 125x machen lassen bei 18.000 km und es wurde nichts gemacht außer der Kettensatz wurde gewechselt , ist es normal das ich für den Kettensatz 120€ bezahlt hab und und für die arbeit 200€?

Also 320€ nur für 2 Zähnräder und eine Kette ???? Kann es sein das ich abgezockt wurde????????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?