Wie viele Motorräder stehen bei euch rum?

Das Ergebnis basiert auf 26 Abstimmungen

Ich habe nur ein Motorrad und das reicht. 42%
Ich habe 2 Motorräder. 26%
Ich habe.... 23%
Ich habe 3 Motorräder. 7%

2 Antworten

Ich habe nur ein Motorrad und das reicht.

Nur meine „Trude“. Ein zweites Bike kommt nicht in die Garage. „Trude“ wird sonst eifersüchtig und wer weiß, was das „Weib“ dann so drauf hat. Wenn ich mal was anderes fahren möchte (sehr selten), leihe ich mir eins. Gruß Bonny

Ich habe 3 Motorräder.

Ich bin stolzer Besitzer einer 200 JAWA von 1950 die ich bei mir im Flur stehen habe,eine SUZUKI GSX 1100 L von 1982 ein wenig umgebaut und seit drei Wochen habe ich mir meinen Traum erfüllt und mir eine Harley-Davidson von 1969 gekauft. Ein Traum wurde wahr....Gruß Deathman

44

Macht zusammen 126 Jahre Motorradgeschichte mit nur 3 Maschinen, toll! :-) Gruß T.J.

0

Immer mehr "schwere" und "teure" Motorräder auf den Straßen?

Hallo zusammen,

Trotz des MotorradUNFREUNDLICHEN Sommers hängt mir schon ewig ein Gedanke im Kopf rum:

Wenn ich so meine Runden durchs Bergische ziehe fällt mir immer mehr auf, wie untermotorisiert meine 900er Hornet doch gegen 80% der Mopeds ist die mir so begegnen.

Ich weiß das ich vor ein paar Jahren mit meiner alten 900er Bolle noch Hubraummäßig verdammt dick daher kam.

Ich habe das Gefühl das immer mehr schwere, teure und nagelneue Mopeds jenseits der 900ccm und weit jenseits von 10.000€ Anschaffungspreis (vor dem Komma) unterwegs sind. Auch wenn Statistiken was anderes sagen: http://www.markt-studie.de/studien/kerndaten-hubkolbenverbrennungsmotoren-fremdzuendung-fuer-kraftraeder-einem-hubraum-p-107088.html#anker0

Am Wirtschaftlichen Aufschwung wirds ja wohl kaum liegen?!?!?!

Jetzt mal meine Frage: Ist euch das auch aufgefallen oder liegt es an mir, und ich nehme nur die GROßEN BÖSEN wahr?

...zur Frage

200kmh knacken mit A2?

Hallo ich mache gerade den A2 Führerschein und habe mir ein interessantes Projekt ausgedacht. Da viele gedrosselte Motorräder mit viel Hubraum nur an der 170-180ger Marke kratzen habe ich mich gefragt ob es möglich ist , mit einem leichten Motorrad die 200er Marke zu knacken, dabei aber im Rahmen der Legalität zu bleiben. Meine Vorstellng eine Kawasaki ninja 250r auf 35kw zu bringen , dass bringt ein Leistungsgewicht von 0,2kw/kg also genau das erlaubte Leistungsgewicht. Meine Probleme sind folgende und ich hoffe das mir jemand mit Erfahrung
helfen kann:

-Sind die Bremsen stark genug für eine Geschwindigkeit von über 200kmh ?

-Muss ich auch Änderungen am Fahrwerk vornehmen?

-Welche Maßnahmen muss ich vornehmen um mehr Beschleunigung aus dem unteren u. mittleren Drezahlbereich zu bekommen bei einer 250ccm Maschine ?

Ich bin sehr dankbar für Antworten und verspreche schon im Voraus nicht zu rasen , ich finde nur den Gedanken sehr interessant eine solche Maschine aufzubauen. mfg hgp95

...zur Frage

Welche Motorräder haben keinen Choke, bzw. ab welchem Baujahr nicht mehr?

Hallo! Ich bin auf der Suche nach einem gebrauchten Motorrad. Habe auch schon einige auf meiner Liste. Da ich bei meinem alten Motorrad ständig Ärger mit dem Choke hatte möchte ich keinesfalls wieder eins mit Choke. Kann mir jemand sagen welche der nachfolgenden Maschinen keinen Choke hat, bzw. ab welchem Baujahr kein Choke mehr verbaut wurde? Bei meiner bisherigen Suche konnte ich dazu leider nichts finden. Vielen Dank im Voraus!

  • Kawasaki ZX6R
  • Kawasaki Z750S
  • Suzuki GSF 600 (Bandit)
  • Suzuki GSF 650 (Bandit)
  • Suzuki SV 650 S/N
  • Suzuki GSX R600
  • Suzuki GSR 600
  • Suzuki GSX 650 F
  • Honda CBR 600
  • Honda CBF 600 SA
  • Yamaha FZ 6 N
  • Yamaha YZF
  • Yamaha XJ6
...zur Frage

Wieso rutschen beim Motorradrennen im Regen die Motorräder nicht weg?

Ich habe gestern eine Aufzeichnung einer Moto-GP im Regen gesehen. Die hatten eine Schräglage, die ich kaum bei trockener Straße erreiche. Natürlich weiß ich, dass es eine Sache der Reifen ist, aber auch die Physik ist mal am Ende. Grade, wenn es anfängt zu regnen rutscht es doch extrem. Es bildet sich doch ein Schmierfilm auf dem kaum noch Grip ist.

Es ist aber nicht nur die Kurve. In der Übertragung war zu sehen, wie einer aus der Kurve kam, stark beschleunigt hatte und dabei ging das Vorderrad hoch. Hat ihn nicht weiter interessiert. Er ist so weitergefahren, als wenn die Straße trocken wäre. Hat es länger geregnet, ist der Schmierfilm zwar weg, aber bei höheren Geschwindigkeiten kommt doch das „Aquaplaning“. Wieso halten die Reifen den Grip, obwohl es eigentlich zwischen Reifen und Straßenbelag einen Wasserfilm geben muss.

Besteht die Rennpiste aus einem anderen Belag als „normale“ Straßen? Aber selbst wenn man die Straße mit „doppelseitigem Klebeband“ bepflastern würde, da ist immer noch der Wasserfilm. Klar, dass es „spezielle Regenreifen“ sind, aber trotzdem verstehe ich nicht, warum die nicht wegrutschen. Gruß Bonny

...zur Frage

vom linksabbieger abgeschossen - teilschuld? Reparatur sinnvoll?

hi

wir sind an einem Stau links vorbei gefahren (keine sperrlinie öä - gekennzeichnete gestrichelte schmale mittelspur vorhanden). Im Stau hat ein netter PKW eine Garagenausfahrt freigelassen - aus dieser kam auch ein Auto und bog nach links in unsere Richtung ab. Nach eigener Angabe hat der Fahrer nicht nach links geschaut & uns erwischt. - wollte uns aber die Schuld geben. Wie wir aber alle wissen, dürfen Motorräder an stehenden Kolonnen vorbei fahren. Zum Glück waren wir bei Aufprall langsam (ca 30km/h) dran und es kam zu keinem Personenschaden, obwohl der PKW gar nicht gebremst hat. (Stunt - Abroll über die Motorhaube des PKW inkludiert - Fahrerflucht konnte auch verhindert werden) Die Polizei wurde angerufen, da kein offensichtlicher Personenschaden waren sie aber desinteressiert.

mMn gibt es keine Teilschuld bei uns, sondern der PKW als Linksabbieger + Garagenausfahrt + nicht schauen hat die ganze Schuld, oder ?

nach erster Begutachtung liegt der Schaden bei mindestens 6000€ wenn der Rahmen nicht verzogen ist - die Road King war 5 Wochen in unserem Besitz und hatte ca 9000km drauf. Da der Rahmen aber ziemlich sicher verzogen ist - Motorschutzbügel usw. komplett verbogen - und dieser bei HD nicht "zurückgebogen" werden darf, ist es ja de fakto ein Totalschaden? Sollen wir einen detaillierten Unfallbericht schreiben? Wann müssen wir was bei der Versicherung einmelden (Helm zb) - bisher wurde "nur" der Unfall + Unfallbericht bei der gegnerischen Versicherung eingemeldet. Mir ist klar, dass wir nach Einreichung aller Dinge wie KV der Werkstätte mal abwarten müssen wie das Ersturteil aussieht, hat jemand Erfahrungen?

danke vor ab, eine noch immer weinenden Userin. (das schöne Wetter nervt ... )

...zur Frage

Bandit probegefahren, kaufen?

Heyho :) liebe Leut. Hab die Tage ein paar Suzuki Bandit 600 angekuckt und wollte mal anhören, ob ihr das Angebot auch gut findet.

Motorrad ist gepflegt und hat ca. 30000 KM. Sehr viel Zusatzumbauten, alle eingetragen in den Papieren. - Shark Auspuffanlage - Stahlflex Bremsschläuche - Superbike Lenker - CNC gefräste Kettenschutzabdeckung - 10 cm hinten Hochgesetzt, TÜV bis 02.2013 Top Speed 210 Kmh, Blau Metallic, EZ 2001

Hab sie mir vorhin genau angekuckt. Sie war immer in der Garage, sieht man auch. Seit 2 Monaten steht sie aber nur draußen rum und er fährt kaum noch, auf Grund seiner Arbeit. Kundendienst wurde immer gemacht. Er sagte, bei 23000 km wurden die Ventile eingestellt. Kann man das irgendwie feststellen? Der Motor ist unten ein klein wenig feucht und die Ansaugstutzen sind porös und müssten getauscht werden. Aber an sich ist das ja nicht so teuer, die undichte Stelle bzw das Getriebe neu abzudichten und neue Ansaugstutzen einbauen lassen, oder? Ist ja schließlich ein 11 Jahre altes Moped. Hab sie auf 2100 € runtergehandelt und würde mich später bei ihm melden. Er hat sie damals vom Händler mit 3400 € gekauft. Es sind halt sehr viele Sachen dabei. Alleine schon der Endschalldämpfer kostet 400 € neu.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?