Motorrad ist bei strömenden Regen einfach ausgegangen !

2 Antworten

Ich persönlich habe so einen Fehler noch nicht gehabt, würde an Deiner Stelle mal den Rat von turboklaus befolgen oder im betreffenden Forum mal nachfragen ob das Problem bekannt ist und wenn das nicht hilft dann bleibt Dir nur die mühsame Suche nach Korrosionsspuren von eingedrungenen Wasser an allen Schaltern bzw. Kontakten die den Motor abstellen, wie Killschalter, Kupplungsschalter, Ständerschalter, Zündschloss usw. Viel Vergnügen bei der Fehlersuche.

Speziell bei älteren Maschinen gibt es mal Probleme im Bereich der Zündanlage von den Zündspulen über Zündkabel bis zu den Kerzensteckern und deren Abdichtungen. Das ist der Bereich, den ich zuerst absuchen würde.

Ich hatte z.B. mal eine Zündspule, die eigentlich i.O. aussah. Hat man sie bei laufendem Motor mit einer Blumenspritze (feine zerstäubung einstellen) besprüht, sah man bei abgedunkelter Garage wie kleine blaue Funken (Achtung, Hochspannung) entlang des Gehäuses gegen Masse abwanderten. Klar das das Motorrad bei Regen schlecht lief. Auch defekte oder fehlende Dichtungen an Kerzensteckern hatte ich schon und poröse Zündkabel. Bei denen sieht man es aber meist.

GPZ500S springt aus seltsamen Grund nicht mehr an?

Hallo allerseits,

ich hoffe erstmal das ich hier im richtigen Forum poste, falls nicht bitte ich dies zu Entschuldigen.

Ich bin heute nach einer zwei wöchigen Reise wieder nach Hause gekommen und wollte ne Runde auf mein Motorrad steigen (Kawa GPZ500S) es wollte jedoch nicht anspringen. Erst ist es fast angesprungen aber dann auf einmal ausgegangen. Als ich danach den Anlasser betätigt habe hat er komische Geräusche gemacht. An der Batterie liegt es auf keinen Fall das habe ich direkt überprüft. Daraufhin habe ich es auf den Hauptständer gestellt. Mir ist irgendwie aufgefallen das obwohl ich die Kupplung gezogen hatte sich der Hinterreifen nicht drehen lassen wollte (im ersten Gang). In Neutral war es, wie erwartet kein Problem. Ich habe dann den Kupplungszug überprüft und der funktionierte einwandfrei. Habt ihr irgendeine Idee was das sein könnte? Und hängen die beiden Probleme zusammen bzw könnten sie zusammen hängen? Ich habe logischerweise überprüft ob ich es in Neutral gestartet hatte, was der Fall gewesen ist. Mein Motorrad steht eigentlich immer in der Garage und stand leider die letzten zwei Wochen draussen, könnte es mit der Temperatur zusammenhängen (ca 13 Grad im Moment)?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Warum dreht mein 50er Runner im warmen zustand nur 1000-1100 mit umdrehungen trotz maxmimalem Standgas ?

Hallo! Habe passend zum Wetter meinen Gilera Runner aus dem Winterschlaf geweckt. Habe ihn letzten Oktober gebraucht gekauft und anschließend bei einer Werkstatt einmal komplett checken lassen und alles einstellen bzw. reinigen lassen. Bin ihn danach aufgrund des Wetters allerding nur recht selten gefahren. Nur ergibt sich folgendes: Ich war vorgestern in der Garage, hab neues Vollsynthetisches Öl in den Roller gefüllt und wollte mal eine runde fahren. Die Batterie war natürlich leer und ich musste ihn kicken aber das ist ja denk ich mal nicht so schlimm :D Bin dann auf jeden Fall so ca. 20km gefahren und der Roller lief ziemlich gut. Als ich dann mal anhalten musste hat der Roller ausgekuppelt und ist einfach ausgegangen. Hab mir das ganze dann mal angeguckt und er ist auch nicht mehr direkt angesprungen wie am Anfang, sprich musste öfters kicken. Als er dann an gegangen ist bin ich zurück gefahren. In der Garage ist mir dann aufgefallen, dass der Roller ziemlich niedrig dreht. Der war teilweise bei 800-900 U/M und ist dann einfach aus gegangen. Auch ist die elektronik immer an und aus gegangen wenn er so niedrig gedreht hat, sprich Tacho und Anzeigen etc. Wenn ich Gas gegeben habe war alles gut. Als er dann kalt war und ich ihn wieder angemacht habe blieb er auch an und sprang auch beim ersten kicken wieder an. Hab also das Standgas mal hochgedreht und bin heute noch mal die selbe strecke gefahren. Das gute ist, der Roller ist nicht mehr ausgegangen weil er wenn er warm ist im Stand mit ca. 1000-1200 U/M dreht. Beim kalt start sind es allerdings ca. 2500 U/M. Ich weiß, dass ein Roller im kalten zustand im stand höher dreht als wenn er warm ist, aber so viel ? Vor allem find ich den Unterschied von 1200 im warmen zum 2500 im kalten ziemlich krass. Was ich vielleicht noch erwähnen sollte ist, dass die Standgasschraube jetzt ganz draußen ist. Aber dafür sind 1000-1200 doch etwas wenig, auch wenn er warm ist oder ? Wie ihr seht habe ich kein Akkutes problem, würde aber gerne vermeiden dass es zu einem kommt weil vielleicht doch etwas nicht in Ordnung ist :D

LG und danke für eure Antworten!

...zur Frage

Läuft trotzdem nicht gut trotz Werkstatt?

Hi Community, bin am verzweifeln.. Fahre eine Hyosung, die jetzt gut n Jahr in der Garage stand. Jetzt sprang sie vor zwei Wochen zwar an, bin damit ne 150km Tour gefahren also alles gut. Bei den letzten 20km ist se dann wenn ich an der Ampel angehalten hab einfach aus gegangen, Drehzahl direkt runter auf 0, ging dann aber direkt wieder mitm Anlasser an. Das Abblendlicht war ungewohnt schwach. Am nächsten Tag ist se mir dann garnicht mehr angesprungen, musste se vom adac abschleppen lassen, und ab in die Werkstatt. Der Werkstatt Heini hat den Luftfilter erneuert und den vergaser gereinigt, "das übliche wenn die Kiste lang steht". Stand also ne Woche in der Werkstatt, 200€ weg- hab se heute wieder abgeholt. sprang erst nach'm 3ten mal an, wenn ich se mit Choke starte geht se direkt aus und an der Ampel ist se wieder ausgegangen! Wenn se dann doch mal an bleibt, dreht sie im Stand zwischendurch von alleine bis 4t hoch, und dann wieder runter, ohne dass ich Gas gebe... Was könnte das sein? Licht ist immer noch sehr schwach, wurde aufm nach Hause weg schon von 3 Fahrern drauf angesprochen. Generell dreht sie sehr niedrig. Soll ich nochmal in die gleiche Werkstatt, und dem sagen dass der das kostenlos machen soll, oder soll ich lieber direkt in ne andere? Bin für jede Antwort dankbar...

...zur Frage

Frage zum Rücktritt

Hallo zusammen,

mein Cousin von mir hat sich die neue KTM 390 Duke bestellt. Kaufdatum war Ende Juli. Er ist ein Fahranfänger und das wäre seine erste Maschine. Das Motorrad wird voraussichtlich im April da sein (laut Händler aufgrund der sehr hohen Nachfrage). Nun liest man im Internet in diversen KTM-Foren von lauter Defekten und Fehlern. So ist Jemandem nach seiner ersten Ausfahrt von irgendwo Flüssigkeit ausgelaufen, Einigen geht im Stand die Maschine aus und springt dann nur bedingt wieder an. Das hat ihn stutzig gemacht. Endgültig fiel der Groschen dann, als ein Verwandter von uns, bereits Besitzer einer nagelneuen 390 Duke, auch diverse technische Fehler hatte, u.a. das Problem mit dem Anspringen. Da er technisch nicht so begabt ist, ist ihm wichtig, dass seine erste Maschine so zuverlässig wie möglich ist. Jetzt würde er gerne vom Kaufvertrag zurücktreten und sich nach einer anderen Maschine umsehen? Geht das noch, wenn die Lieferung des Motorrads noch ein halbes Jahr in der Zukunft liegt? Wie sind eure Erfahrungen? Dazu noch eine Frage zu einer Klausel, die ihn seinem Kaufvertrag steht. Da heißt es, dass "der Käufer verpflichtet ist, das Fahrzeug innerhalb von 14 Tagen nach Bereitstellungsanzeige abzunehmen." Verstößt er dagegen, muss er dem Händler laut Vertrag Schadensersatz in Höhe von 15% des Kaufpreises bezahlen. Bedeutet das, dass die Schadensersatzpflicht erst 14 Tage nachdem das Motorrad beim Händler ist gilt? Desweiteren heißt es, dass der Kunde, in diesem Fall mein Cousin, in diesem Zusammenhang das Recht hat, dem Händler nachzuweisen, dass kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist. Kann man damit irgendwas drehen? Könnte man mit dem Argument kommen, dass die Nachfrage ja so hoch sei, dass die Maschine meines Cousins mit Sicherheit einen neuen Abnehmer finden wird? Hoffe ihr habt diesbezüglich schon Erfahrungen gemacht und bedanke mich im voraus für eure Kommentare.

Schöne Grüße

...zur Frage

Kann es sein das ein Motorrad bei zu langer und intensiver Regenfahrt Schaden nimmt?

Also die elektrik oder irgendwelche Dinge an der Einspritzanlage? Ich habe nämlich das Gefühl das mein Bike seit den letzten 500 Regen-Autobahn-kilometern schlechter läuft als zuvor..

...zur Frage

Nasse Lederkombi - wie trocknet ihr diese am Schnellsten?

Wenn es mal wieder schneller gehen muss - wie trocknet ihr eure Lederpelle, wenn ihr diese schnell wieder braucht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?