Wie schnell darf man mit einem Motorradanhänger fahren?

2 Antworten

Mit Anhänger dürfen Motorräder (ob mit Beiwagen oder ohne ist egal) nur 60km/h fahren. Und zwar in der Stadt (sofern erlaubt) auf der Landstraße oder BAB. Diese Regelung gilt nur für Deutschland. In anderen Ländern gelten andere Vorschriften. Die jetzt hier alle auf zu zählen würde zu weit führen.

Bilduntertitel eingeben... - (anhänger, Höchstgeschwindigkeit) Bilduntertitel eingeben... - (anhänger, Höchstgeschwindigkeit)
44

Danke für die lustigen Bilder. Der Goldwinger hat ja mehr Gepäck dabei als in meinen Audi passt! ;-) Gruß T.J.

0
51
@Endurist

Der Fahrer muss aber ein makaberer Typ sein.

Warum zieht er einen Sarg hinter sich her?

Ist es ein Vampir oder heißt er Django?

Hätte aber auch ein Holländer sein können.

;-)) Gruß Bonny

0

Normalerweise dürfen Motorräder mit Anhängern, egal ob ein Rad oder zwei, auf der Autobahn 60 hm/h fahren. So steht es im Gesetz. Ich habe zu dem Ttema nichts anderes gefunden und daher eine ANfrage ans BMfV gestellt. Auf der Landstraße und in der Stadt gibt es meiner Meinung nach keine Einschränkung.

Wie schnell fährt ein Motorrad mit 34PS?

...zur Frage

Ktm rc 125 nicht schneller als 80?

Ich habe eine nagelneue Ktm rc 125, hat bisher auch nur 330 km drauf, aber mein Problem ist, ich kann nicht schneller als 80 fahren. Ich kann die gänge nicht richtig ausfahren, die lampe leuchtet in jedem gang schnell auf und ich muss schnell schalten. Ich bin im 6. Gang und die lampe leuchtet obwohl ich ja nicht mehr hochschalten kann? Ändert sich nach dem einfahren und der ersten inspektion etwas? Kann jemand helfen?

...zur Frage

KMX 125 auf 15 PS und so schnell wie möglich drosseln?

Hallo an alle :)

Ich habe eine KMX 125 die auf 80 Km/h gedrosselt ist (drossel wurde schon vor 2 Jahren eingebaut) und nun ändert sich ja das Gesetz, sodass ich nun mit 16 Jahren 15 PS und unbegrenzte Geschwindigkeit mit dem A1 fahren darf.

Meine Frage ist nun, ob man die KMX 125 (vielleicht elektronisch?!) so drosseln kann, das sie 15 PS hat und circa 120 Km/h macht. Heißt sie sollte ziemlich schnell sein aber auch noch ein wenig spritzig (soweit man das bei 15 PS behaupten kann).

Vielen Dank schonmal für eure Antworten :)

...zur Frage

Sind wir an Streckensperrungen selber Schuld?

In Bezug auf eine Frage und den Antworten mal etwas zum Nachdenken. Vielleicht denkt auch nur Einer darüber nach und ändert sein Verhalten. Dann hat sich mein Beitrag bewährt.

Um Berlin gibt es sehr schöne Straßen, die ideal zum "Biken" sind. Lange flache Kurven, die weit einsehbar sind, guter Asphalt ohne Schlaglöcher, wenige Ortsdurchfahrten, wenige einmündende Feldwege, keine Geschwindigkeitsbegrenzungen und keine Polizeikontrollen. Selbst ein ungeübter Fahrer konnte die Kurven locker zwischen 80 und 100 km/h befahren. Ein geübter Fahrer schafft die meisten Kurven ohne sich oder Andere zu gefährden bis ca. 120-140 km/h. (Ich weis, was auf der Landstraße gilt, grins) ---- Nur ein Traum? --- Nein, so war es bis vor ca. zwei/drei Jahren. ----

Dann kam die "Heizerfraktion". ----- Die versuchten die Kurven im Tiefflug zu durchqueren. Mit über 160 km/h schafft man es aber nicht mehr. Oft Wettfahrten Motorrad/Auto. Ständig kamen einem Fahrzeuge (meist Motorräder) auf der Gegenfahrbahn entgegen (manchmal auch geflogen). Fast jede Woche schwere Unfälle, oft leider tödlich. Es sind mehr Kreuze auf der Strecke, als auf manch einem Friedhof. Dazu der enorme Krach der "offenen Auspuffanlagen", der über eine sehr große Distanz zu hören ist. Da die "Heizer" bei Wettfahrten meist in Rudeln auftauchen ist das schon mehr als nur "belästigend".

Nun kam es wie es kommen musste: Erst Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70, dann nur für Motorräder auf 50 km/h. Dazu ständig der "Stadtfotograf" für die Zielfotos. Die "Hausstrecke" zu befahren macht für einen "normalen" Motorradfahrer keinen Spaß mehr. Viele Fahrer über 30 fahren auch Sportler und sind dort seeehrrr zügig unterwegs (ich reihe mich da auch mit ein). Die haben aber den Auspuff nicht "ausgeräumt" weil die wissen, dass es außer Krach nichts bringt. Auch fahren sie (meist) verantwortungs- und rücksichtsvoller, weil viele eine Familie, oder die "gewisse Zeit" hinter sich haben.

Wir haben oft versucht mit den "Rasetot-Fahrern" ein Gespräch zu führen. Fast aussichtslos: "Kümmere Dich um Deinen eigenen Scheiß", oder "kauf dir ein "richtiges" Motorrad, statt so eine "Scheiß-Chopper, dann kannst Du auch schnell fahren", sind so die Antworten. Ich finde nicht, das ich eine "Scheiß-Chopper" habe und auch nicht, das ich langsam unterwegs bin. Mir gefällt mein Motorrad, ich würde die nie tauschen wollen. Wenn ich wieder einen Sportler haben möchte, hätte ich wieder einen. Außerdem ist es mein "Scheiß", wenn ich auf immer mehr Strecken nur durch einigen Wenigen nicht mehr den Motorradspaß haben darf.

Mein Fazit: Nein, wir können es nicht beeinflussen. Mit diesen rücksichtslosen und nur auf den eigenen Vorteil bezogenen Menschen kann man meist nicht reden. Viele dürfen längere Zeit nicht mehr fahren, aber leider können einige auch nie mehr fahren. Trotzdem werden es immer mehr, die durch Rücksichtslosigkeit oder einfach nur durch Gedankenlosigkeit auffallen. Die Einsicht kommt aber meist zu spät. Gruß Bonny

...zur Frage

A1 oder B17

Hallo ich habe folgendes Problem ich werde bald 16 und habe geplant den 125er Führerschein zu machen bloß meine Mutter verbeietet es mir ein Motorrad zu kaufen was 120 fährt sie sagt das währe zu gefährlich ich versteh sie ja aber ich wollte zumindest ein Roller haben der 80 fährt.

zurzeit hab ich ich einen Roller 25 Km/h meine Eltern sagen warte ein halbes Jahr mach B17 will ich aber nicht ich hab keine Lust darauf bis Juni 2016 mit 25 zu fahren weil ich fahre sehr oft in der Dunkelheit und man wird schnell übersehen ( Man wird einfach nur rücksichtslos überholt und das ist meiner Meinung nach gefährlicher als mit 80 zu fahren) Wenn ich dann mal 17 wäre kann ich immer noch nur mit 50 fahren.

ich habe sie mit mühe dazu überredet bekommen das ich den Schein machen darf aber was nutzt mich das wenn ich mir keine Maschine holen darf ich wäre mit einer Simson mit 60 Km/h zulassung auch halbwegs zufrieden die sind aber selten und teuer.

Geld ist kein Problem ich habe schon angefangen zu sparen und habe ein Minijob wo ich n Wochenenden und in den Ferien arbeiten gehe.

Ich bekomme von der Polizei auch irgendwann äürger weil mein Roller der nur 25 fahren darf 33 Fährt mit Drossel

Mit 17 Auto und mit 18 A2 haut nicht hin dann bin ich in der Ausbildung dann habe ich keine Zeit mehr dafür

Ich brauche den Schein weil ich auch längere Strecken fahren muss

AM find ich blödsinn weil der schon in Auto drin ist.

Auto fahren mit 17 macht für mich kein Sinn ich will in erst ab 18

Früher oder später hol ich mir sowieso ein Motorrad

Eine Frage hab ich noch wenn man mit 21 den richtigen Motorrad Führerschein darf man bevor man 24 ist schon 48 PS Motorräder fahren?

Ich danke für eure Antworten

...zur Frage

Wie überholt ihr?

es gibt nun eine interessante Studie der Unfallforschung der Autoversicherer über Überholunfälle für das Jahr 2009... in diesem Jahr sind beim Überholen (völlig unerheblich der Schuldfrage) 651 M-fahrer tödlich, 9690 schwer verletzt worden. Motorradfahrer haben fünf mal mehr Überholunfälle als Pkw. an jedem dritten Überholunfall ist ein Motorradfahrer beteiligt. Aufprallgeschwindigkeit im Durchschnitt etwa 140 km/h. bei diesen Unfällen hatten ca 80% der Motorradfahrer, bzw. 60% der Pkwfahrer keinerlei Reaktionschance mehr. das mal so zur Statistik.... die sagt aus was eben so passiert.... die so hohen Aufprallgeschwindikkeiten resultieren aus dem hohen Beschleunigungspotential der Motorräder

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?