Wie Schalten man richtig bei einer 50CCM?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für den Anfang beim Anfahren einfach immer Schleifpunkt an der Kupplung suchen, dann langsam öffnen. Wenn es anfängt zu ruckeln, mehr gas geben oder Kupplung etwas weiter trennen.

Für das Schalten während der Fahrt einfach Kupplungshebel öffnen. Abwürgen durch schlagartiges Einkuppeln ist bei der Fahrt kaum möglich, jedoch wirst du dabei einen Ruck merken. Ich würde trotzdem, um das Getriebe zu schonen anfänglich nicht einfach den Kupplungshebel gewaltsam öffnen, sondern auch hier öffnen bis der Schleifpunkt erreicht wird und dann behutsam weiter öffnen.

Richtig Kuppeln wirst du durch Theorie nicht lernen, dabei ist viel Muskelgedächtnis gefragt. Diese kannst du nur durch Üben aufbauen. Dabei gibt's aber ein paar Faustregeln. Einkuppeln wenn du einen höheren Gang einlegst ist völlig unproblematisch. Da kannst du die Kupplung schnalzen lassen, der Motor ist recht schnell auf die Drehzahl, die zur Geschwindigkeit passt, abgestimmt.

Beim Runterschalten solltest du dich jedoch wirklich über den Schleifpunkt rantasten, wenn du noch keine Erfahrung hast. Ansonsten wird die Motorbremse ziemlich Ruckartig einsetzen, da dein Motor eine zu niedrige Drehzahl für die Geschwindigkeit hat und durch den niedrigeren Gang ein höheres Drehmoment. Sollte das ganze zu ruckartig passieren kann es durchaus sein, dass das Hinterrad blockiert.

Geh vom Gas während du gleichzeitig die Kupplung trennst (dabei ist es völlig egal in welchem Tempo du den Gaszug wegnimmst). Dadurch lässt sich ein Ruck durch die Motorbremse vermeiden. Aber auch das will geübt sein.

grau ist die Theorie, meist erlernt man dies langsam per Gefühl.

Was möchtest Du wissen?