Wie schaffte es KTM mit der offenen Leistung?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Klaus,

ja da musste einfach einen riesigen, häßlichen Auspuff (s. Bild) dranbauen um die Geräuschemmissionvorschriften einhalten zu können. Kannst dich ja mal dazu im Blog vom Enduroguru Bert von Zitzewitz einlesen: http://bvz.de/blog/ktm-690-enduro/

Alle anderen sehen einfach noch gut aus und der niedrige KW-Eintrag im Brief spart reichlich Versicherungsprämie. Also keinen Kopp machen und eine schöne Maschine der Mitbeweber kaufen. ;-)

Fröhlicher Gruß vom bekennenden Husky-Treiber

T.J.

KTM 690 Enduro (Quelle s. Link) - (Motor, Enduro, KTM)

;-D Danke für den Link! Aber schau mal, BMW hat auch son Ofenrohr dran und nicht die offene Leistung :-P

0

Wie kann ich bei meiner XVS1300A Midnight Star die Leistung steigern

Ich finde mein Motorrad hat beim Überholen zu wenig Leistung und würde nun gerne legal die Leistung erhöhen lassen. Wer kann mir Tips geben was für Möglichkeiten ich dabei habe und es sollte auch nicht viel mehr als 1000 € kosten.

Viele Grüße Cruisal

...zur Frage

KTM 125 LC 2 Vergasereinstellung?

Moin Leute!

Ich habe ein Problem, denn mein Krümmer hat am Auslass einen Innendurchmesser von 30mm aber laut meiner Meinung nach verlässlichen Informationen soll der Krümmer bei der 7KW-Variante an dieser Stelle einen Innendurchmesser von 18mm haben und bei der 11KW-Variante einen Innendurchmesser von 22mm. Nun befürchte ich, dass ich mich durch den veränderten Abgasstrom nicht mehr auf die Empfehlungen des Herstellers zur Vergasereinstellung verlassen kann. Laut Hersteller wird eine 132 HD ( nicht angegeben ob bei der 7 kw oder 11 kw Variante ) empfohlen. Ich habe das Gefühl das die Mittelelektrode bei der 132er HD an der Seite gräulich wirkt, wenn ich mir das Kerzenbild anschaue und deswegen bin ich mir nicht sicher ob sie mit der auch nicht zu mager läuft. Mir ist es wichtig, dass sie weder zu fett, noch zu mager läuft, da sie in der Einlaufphase ist ( neuer Kolben und gehonter Zylinder ) .Jetzt würden wahrscheinlich manche antworten, dass ich sie dann einfach fetter laufen lassen soll, aber das möchte ich nicht, denn ich möchte gerne die optimale HD fahren, sodass sie gut durchzieht und auch nicht zu mager läuft und nicht so viel Sprit zieht wie mit der 138er HD, welche ich ungefähr eine Woche fuhr. Derzeit ist die 135er HD verbaut. Ich würde den Vergaser gerne so einstellen, dass sie in allen Drehzahlbereichen gut Gas annimmt. Im Moment würgt sie wenn ich im Standgas den Gashahn vollaufdrehe. Ich habe schon mal nach einer Gemischschraube geguckt, aber bei mir ist da keine Schlitzschraube, wo bei demselben Vergaser laut Google eine Gemischschraube sein soll. Dort ist nur so ein Teil was sich mit einem Schraubendreher nicht drehen lässt. Achja nur zur Info, für die die es interessiert: Gasschiebernadel ist auf mittleren Kerbe.

Achja PS: Ich fahre derzeit mit einem Gemisch von etwa 1:30 ( Vollsynthetisches Öl ).

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet.

Danke, Gruß Axeforly

...zur Frage

Allgemeine Fragen zu einer eigentlich nicht erlaubten Drosselung..?

Guten Tag!

Heute - nach der Frage der Gewichtserhöhung - kam mir nun ein paar andere Fragen, welche mich brennend interessieren würden - ACHTUNG die Fragen sind eeetwaas lang.

Und zwar gehen wir in diesem Fall vom Szenario aus, dass ein Motorradfahrer der "in einem Land lebt, wo die Regel der maximal doppelten Leistung im offenen Zustand für gedrosselte Maschinen gilt" sich eine Maschine holt, welche 1-2 PS mehr hat, als es das Gesetz nun erlaubt, wie z.B alle 98 PS Motorräder oder eine Hornet 600 oder Fazer 600 mit 97 PS. Diese lässt er nun FACHMÄNNISCH (mit einem Kit von Alphatechnik o.Ä) drosseln, und lässt sich die 48 PS eintragen, da er ja nur den A2 besitzt.

Er hat in der ersten Saison viel Spaß mit dem Motorrad, doch dann kommt die erste Polizeikontrolle. Und dazu habe ich jetzt ein paar Fragen.

  • Die Polizisten sehen ja im Fahrzeugschein nur die gedrosselte Leistung, welche passt, und das Leistungsgewicht stimmt auch. Wie also könnten diese feststellen dass sie davor mehr PS als erlaubt hatte, bzw. würde diesen Aufwand irgendein Polizist betreiben?

Sagen wir mal die Polizisten finden letztendlich irgendwie heraus (Google, spezieller Motorradpolizist etc.) dass das Motorrad laut Hersteller 97/98 PS hat, und diese leiten rechtliche Schritte ein (Anzeige etc.),

  • Wäre es dann nicht möglich zu sagen "Hey, mein Motorrad hat bis die Leistung am Hinterrad war Leistung eingebüßt, hatte also weniger als diese 96 PS."?

  • Und könnte man um dies dann zu beweisen nicht das Motorrad zurückbauen und auf den Prüfstand stellen?

Und noch eine Frage - ich bin zuvor immer davon ausgegangen, dass bei einem solchen Fall immer die Originalleistung aus dem Fahrzeugschein zählt, jedoch finde ich dafür keine Belege.

  • Also könnte man doch die Maschine generell schon zuvor auf den Prüfstand stellen, sie mit der Leistung am Hinterrad eintragen lassen und dann von dieser herunterdrosseln?

Und eine letzte Frage: Wenn ich die Maschine herunterdrosseln lasse, ist dann irgendwo die alte Leistung welche genau in meinen Fahrzeugschein war gespeichert?

  • Also könnte der Staat sagen "Hey in deinen Originalpapieren stand aber 97 PS, also geht das nicht!"?

Immerhin steht im Gesetz doch nicht explizit etwas, dass man nur von der Originalleistung drosseln darf oder?

Jo, das wars erstmal. Und ja mir ist bewusst dass ich sicher nicht der erste bin der sich darauf kommt, aber interessieren würde es mich trotzdem.

...zur Frage

Supermoto Felgen in Fahrzeugpapieren fehlerhaft eingetragen, was tun?

Moin, habe mir neulich eine Husaberg FE 550 04 zugelegt mit eingetragenen Enduro plus Supermoto Felgen. Jedoch gibt es da ein Problem Die vordere Felge ist bei mir mit "17xMT3,5 BEHR SPEICHEN-RAD" eingetragen, das passt auch. Aber zu meinem Hinterrrad steht da genau "17XM 14,5 BEHR SPEICHEN-RAD" und 14,5 Felgenbreite ist ja unmöglich. Ich habe zur Zeit Enduro Felgen verbaut, möchte mir aber nun Supermoto Felgen zulegen, weiß aber jetzt nicht welche Hinterradbreite ich fahren darf. Kann ich mir jetzt einfach 5 Zoll o.ä zulegen und bei einer Kontrolle sagen, dass das falsch eingetragen wurde?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?