Wie kontrollieren die beim TÜV ob wirklich Drosselblenden eingebaut sind, auseinanderbauen?

5 Antworten

Selber einbauen würde schon gehen, aber welche Werkstatt stellt Dir die Bescheinigung aus? Die haftet für den richtigen Einbau. Kommt es durch irgendeinen Zufall heraus, dass Dir die Werkstatt ein "Gefälligkeitsgutachten" erstellt hat, haben die ein echtes Problem. Würde sicher keiner riskieren. Ist keine Drossel drin, merkt der TÜV das sofort. Die fahren sehr oft Motorräder mit und ohne Drossel. Die sind ja nicht blöd. Gruß Bonny

Fragensteller

Ich wäre froh wenn die einfach ne Proberunde drehen. Ich habe halt die Maschiee und würde gerne selber die Drossel einbauen, weil das viel Geld spart. Wenn ich gezwungenermaßen zu Werkstatt muss, bin ich statt 100 Euro 250 Euro los :-(

Hat einer konkrete Erfahrungen?

Die Frage hört sich aber viel eher nach "wie kann ich trotz des Eintrags in KFZ-Papieren ohne Drossel fahren".

Wenn das NICHT Deine Absicht ist, überlies einfach die nachfolgenden Absätze.

Ich weiss nicht was allein die Tatsache, den TÜV betuppen zu wollen, kostet. Konzentrieren witr uns auf die Zeit danach... Da gibt es 3 Varianten:

a) Du fährst ohne Drossel und es passiert nix. Von diesen Fällen hört man vermutlich viel "der und der hat die Maschine entdrosselt und es ist ihm nix passiert bla bla".

b) Du fährst ohne Drossel und es fällt bei einer Kontrolle auf (z.B. weil Du mit einer Geschwindigkeit unterwegs bist, die die gedrosselte Maschine gar nicht schaffen dürfte). Hier erwarten Dich dann "Fahren ohne Zulassung" (ABE), und Versicherungsbetrug, außerdem Fahren ohne Versicherungsschutz.

c) Du fährst ohne Drossel, wirst (vielleicht sogar schuldlos) in einen Unfall verwickelt, Deine Maschine wird routinemäßig untersucht. Hier warten auf Dich die Bösen Dinge wie utner "b)" beschrieben, dazu wird die Versicherung sich weigern, den Schaden zu regulieren, so dass Du - falls Du schuld sein solltest - auf den erheblichen Kosten sitzenbleibst.

Möchtest Du imemr noch wissen, wie der TÜV die Drosselung überprüft?

0

...die meisten TüVler haben da auch so ne Glaskugel (wie mancher hier auch im Forum)..sorry konnte ich mir nicht verkneifen. Grundsätzlich bescheinigt die TüV-Prüfung ja nur, das dass Fahrzeug am Tag der Abnahme ohne größere Mängel war (die SV fragen dann bei nicht serienmäßigen Anbauten auch gerne nach ABE usw.) Wenn Du dann vom Hof mit ner Plakette fährst und dich die Rennleitung z.B. 2 Tage später freundlich rauswinkt und dein Bike bemängelt (egal was), dann darfste die Mängelkarte abarbeiten und dann erneut bei der Rennleitung vorführen und der Spass kostet, wie Bonny ja von seinem Kumpel zu berichten weiss;-)) und sach- und fachgerecht geht eben nur in einer autorisierten Werkstatt.

Was möchtest Du wissen?