Wie kann ich meine Stiefel (nicht wasserfest) bei Regenfahrten vor Nässe schützen?

2 Antworten

Einfach richtige Motorrad-Schuhe kaufen. Bei der Frage gehe ich davon aus, dass es keine Motorradschuhe sind. Es ist nicht nur die Wasserfestigkeit, sondern die Rutschfestigkeit der Sohlen. Bei Überschuhen und Schuhkondomen hast Du keine Rutschfestigkeit. Bevor Du Versuche anstellst, sind bei einem Unfall selbst Schuhe mit Blattgold preiswerter, als die Reha oder Frühinvalidität. Sollten es dennoch Motorradstiefel sein, die nicht Wasserfest sind (einige sind es nur bedingt) hilft nur richtiges imprägnieren. Gruß Bonny

Es gibt Regenüberschuhe. Zur Not tut es für kurze Zeit auch eine Plastiktüte mit Gummiringen befestigt.

Ist ein Reifen der gut bei Nässe ist, immer schlecht bei Trockenheit ?

Wenn ich mir die verschiedenen Tests so anschaue, meine ich das dies so das Ergebnis ist. Gilt das grundsätzlich für alle Reifen? In den Tests werden ja meist nur die neuesten Modelle geprüft.

...zur Frage

Kaufberatung Stiefel

kann mir jemand etwas über die stiefel von arlen ness pro shift sagen ? benötige ein paar neue und die gefallen mir ganz gut - wie ist es mit der sicherheit ? aussehen allein nützt ja nicht viel.

danke dirk

...zur Frage

Welches Spray für Elektrik gegen Nässe könnt Ihr mir Empfehlen ?

Welches Spray für Elektrik gegen Nässe könnt Ihr mir Empfehlen ?

...zur Frage

Trägt man auf einer normalen Enduro Cross-Stiefel?

oder haltet ihr das optisch für eher übertrieben?

...zur Frage

Stiefelkauf - Sicherheitsaspektt

Vorab: das ist meine erste Frage... und ich muss vom iPad schreiben. Also bitte die lahme Textform nicht kritisieren :-P ___ Mein kampferprobter Sidi-Stiefel wird die kommende Saison leider nicht mehr überstehen. Darum muss ein Nachfolger her. Um den bestmöglichen Schutz zu erhalten wird es ein Racingstiefel. Alternativ kämen noch Endurostiefel oder ähnlich in Frage. Besonders wichtig ist mir ein guter Schutz gegen das Verdrehen (torsion), Umknicken, Verrenken. Auch Quetschungen sollten verhindert werden.

Sprich, jegliche ungewollte Veränderung vom Sprunggelenk sollten bestmöglich verhindert werden.

Ich habe bereits mehrere Modelle und Systeme angeschaut (auch live). ___ Die Sidi Stiefel wie ST oder VORTICE sind die neueren Modelle von meinem aktuellen Stiefel. Steifigkeit und ein guter Schutz vom Sprunggelenk sind vorhanden. Als mein Fuß von meiner Maschine begraben wurde, hatte ich keine einzige Verletzung am Fuß. Die Einstellmöglichkeiten sind leider Fluch und Segen zugleich. Man kann leicht irgendwo hängen bleiben

http://www.sidisport.com/eng/splash.php?macro=2&id=1&lng_riv= ___ Die Alpinestars Supertech R schauen auch verdammt interessant aus. Der Aufbau mit dem Innenschuh ist genial, da der Stiefel so weniger Angriffsfläche zum hängen bleiben bietet. Ansonsten weis ich recht wenig über den Stiefel.

alpinestars.com/supertech-r-boot#.UwJkbX-9KK0 ___ Daytona macht auch exzellente Racingstiefel. ___ Zum Schluss gibts noch Dainese. Neben den herkömmlichen Stiefeln, wo der Stiefel über der Kombi ist, gibt es noch das System wo eine Dainese Kombi über den Stiefel kommt und verbunden wird. Dies sollte das Risiko vom hängenbleiben minimieren. Das System sieht man zB bei Valentino Rossi. Ich habe solche Stiefel bereits mehrmals zusammen mit meiner Kombi probiert. Vom Fahrgefühl müsste dieser Stiefel die Nr 1 sein, was leider Hand in Hand mit einer gewissen Flexibilität verbunden ist.

dainese.com/de_de/motorbike/st-axial-pro-in.html?destinazione_uso=45&cat=125 ___ So, warum stelle ich jetzt überhaupt eine Frage? -- Habt ihr vl. Anregungen, Erfahrungen oder Tipps zu den genannten Produkten. Kennt ihr noch passende Stiefel, welche ich vl. Übersehen habe?

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit Forma Stiefeln?

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Motocross/Endurp Stiefel. Sollte nicht zu hart sein, so dass man noch Gefühl beim Schalten und Bremsen hat. Ich bin auf Forma Stiefel gestoßen (Modell heißt Dominator Comp. MX). Hat von euch jemand Erfahrung mit dieser Marke oder sogar diesem Modell? Qualität, Verarbeitung, Fahrbarkeit...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?