wie kann es dazu kommen das ein reifenkarkasse kaputt geht????

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Karkasse ist ein Geflecht aus relativ steifen Metalldrähten, die mit dem Reifengummi eine runde Form ergeben. Dieses Gefelcht kann durch extreme Biegung, z.B. bei einem fast platten Reifen und überfahren einer Bordsteinkante, so sehr gebogen, werden, das es brechen kann. Wenn Du eine Büroklammer öfters biegst, wird diese an der Knickstelle irgendwann brechen.

Aber auch ein eindringender Gegenstand kann u.U. die Karkasse beschädigen.

Eine Reifen - Karkase geht nicht einfach so kaputt. Sie wird zerstört wenn das Profil ganz abgenutzt ist und man die Karkasse anschleift. Wenn du mit zu wenig Luftdruck gegen ein Hindernis fährst (wie z.B. ein hoher, scharfkantiger Bordsten)oder wenn du zu lange mit einem Plattfuß fährst. Bei solchen Gelegenheiten kann eine Karkasse reißen oder brechen.

Motorradreifen spezielle Variante "G" bei Vorderrad?

Es gibt einen Vorderreifen Dunlop mit der Bezeichnung D404 F 120/90-17 "Variante G" bzw. ohne diese Variante - was bedeutet das bzw. was ist der Unterschied zw. beiden?

Andy

...zur Frage

Wo find ich im W zur zeit die günstigsten Motorradreifen

Brauch neue Reifen für mein Bike, welcher Internethändler ist zur Zeit am günstigsten?

...zur Frage

Problem mit geflickten Reifen

Angesichts der aktuellen Diskussion um Pannensets interessiert es mich sehr, ob jemand von Problemen mit ordentlich geflickten Motorradreifen aus eigener Erfahrung berichten kann. Es versteht sich, dass ich nicht über Fusch reden möchte, sondern betone ausdrücklich "ordentlich geflickte Motorradreifen". Und mich interessieren auch nicht die weisen Ratschläge oder Sicherungsvermerke der Hersteller! Vielen Dank für Eure Gedanken, VG 1200RT

...zur Frage

Kann ein von einer Schraube perforierter Motorradreifen mit Schlauch weiter benutzt werden?

Ein Freund hat sich eine Schraube in den fast neuen Reifen gefahren und kann diesen nun auf seinen Tubeless-Felgen nicht mehr benutzen; eine Reparatur kommt aus Sicherheitsgründen hierfür nicht in Frage.

Bei meinen Speichenfelgen gleicher Größe sind jedoch sowieso Schläuche notwendig. Der Reifen ist für beide Maschinen zugelassen. Kann ich nun den Reifen mit Schlauch ohne erhöhtes Risiko weiter benutzen? Sollte die kleine Perforation sicherheitshalber trotzdem repariert werden oder ist das den Schlauchrädern völlig egal?

Danke für eine kompetente Antwort!

...zur Frage

Reifenfrage

Hallo,

mir gehts jetzt nicht um Reifenmarken, sondern um den Vergleich Auto-Motorradreifen. Sind Motorradreifen "robuster" als Autoreifen?

Ich frage deshalb, da ich doch ab und an mal Autofahrer mit Reifenpanne sehe. O.k. - ist nicht lustig ein Reifenplatzer mit Auto. Aber mit dem Motorrad? Will es mir gar nicht vorstellen.

...zur Frage

Honda CBR125 JC50 Meinung zum Serienreifen?

Ich war heute an einer Tankstelle um mein Reifendruck zu überprüfen. Da das Prüfgerät ziemlich doof alleine zu bedienen war, fragte ich einen netten fremden Motorradfahrer ob er mir helfen mag, was er auch tat. Danach fragte er ob ich die Serienreifen von IRC (eine thailändische Reifenfirma) noch drauf habe. Ich erklärte ihm das ich die noch drauf habe. Dann fing er an meine Reifen zu kritisieren und sagte Sachen wie: "Wenn du mein Sohn wärst würde ich dir die Reifen zerstechen, damit du nicht weiter damit rum fährst." Nun habe ich mir das ganze mal im Internet durchgelesen und das einzige was ich dazu gefunden habe war auf www.motorradonline.de folgender Satz: "Hätte man der aus Kostengründen in Thailand produzierten 125er noch hochwertigere Reifen anstelle der bei Nässe mit Vorsicht zu genießenden IRC-Pneus spendiert, wäre das Achtelliter-Paket nahezu perfekt." Das macht mich sehr stutzig, da ich meine CBR liebe und nicht will das ihr oder mir was passiert. Hat schon jemand Erfahrung mit dieser Bereifung gemacht? Ich freue mich auf jede Antwort! :) Danke im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?