Wie groß ist die Umstellung ( Fahreigenschaften ) von einem 4- auf einen 2- Zylinder ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie FazerThom schon geschrieben hat, verlangt der 4er mehr Drehzahl zum "Wecken"! Die Verzögerung beim Gaswegnehmen ist beim 2-Zylinder wesentlich stärker. Der 2er läuft auch rauher, so dass man das "Zappeln" überall spürt. Dadurch bedingt sollte man öfter mal die Schrauben ringsum kontrollieren. Es Moped hat sich schon von der ein oder anderen Verkleidungsschraube getrennt! ;-) Beide Typen haben aber was. Da kann man noch soviel schreiben wie man will, am Besten ist da eine Probefahrt!

Besitze eine ZX-10R und eine KLV (V-Strom DL1000) Gruß

Habe den Weg anders herum beschritten und bin vom 2-Zylinder auf 4-Zylinder gewechselt. Soweit keine Probleme, nur an das Hochdrehen muss ich mich gewöhnen. Fahre eher niedertourig. Das hohe Gekreische tut mir in den Ohren weh.

einen zweizylinder kannst nicht so extrem niedertourig fahren, wie einen 4-zylinder.

2-zylinder hat im mittleren Drehzahlbereich mehr Leistung/Drehmoment, als ein 4 Zylinder

4 Zylinder zieht nach oben mehr raus, da er höher gedreht werden kann.

2 Zylinder hat mehr Vibrationen, als 4 Zylinder

2-Zylinder hat doch mehr Charakter als 4er

Die Lastwechsel sind ehrheblich größer, das Gefühl sollte man doch selber erfahren um ein Gefallen oder nicht Gefallen beurteilen zu können. Für mich käme kein 4 Zylinder in Frage, da das drehmoment in Kombination mit Drehfreudigkeit entscheidnet ist. Fahre Vtr1000F.

Was möchtest Du wissen?