Wechselt ihr immer beide Reifen gleichzeitig?

2 Antworten

Grundsätzlich ja. Chopperreifen halten länger als Sportlerreifen. Zumal ich auch aus Zeitgründen nicht so viel fahren kann. Wenn der Hinten runter ist, ist auch schon die Alterung eingetreten. Außerdem fahre ich die Reifen, genau wie die Bremsbeläge, nicht bis zum Letzten. Erneuern muss ich die sowieso. Lieber etwas früher, denn nach einem Sturz brauche ich auch keine neuen Reifen mehr. Gruß Bonny2

Durchschnittlich hält der vorne doppelt so lange wie der hinten. Wird also nur halb so oft gewechselt.

Könnte man mit dem Motorrad auf Schienen fahren?

Auf den ersten Blick eine „total bescheuerte“ Frage: Aber nach etwas Überlegung ist die eigentlich nicht soooo „bescheuert“:

Ein Motorrad fährt nach ca. 15 km/h ziemlich stabil. Mann kann bei höherer Geschwindigkeit sogar den Lenker loslassen. Mache ich öfter mal auf der Autobahn, wenn hinter mir jemand zu dicht auffährt. Erst den linken Arm und wenn das nichts nützt, lasse ich kurze Zeit beide Arme runter hängen. Natürlich nur unter ca. 130 -140 km/h.

Soweit die Erklärung, nun zur Frage: Könnte man theoretisch längere Zeit auf einer Eisenbahnschiene fahren? Vorausgesetzt statt den Reifen sind Räder mit U-Profil montiert, damit man auf der Schiene bleibt. Von der Balance müsste es eigentlich passen. Wäre mal ein guter Stunt beim nächsten „James Bond Film“. Gruß Bonny

...zur Frage

Was tun, wenn kein Reifenhersteller die im KFZ-Schein eingetragene Kombi anbietet?

Hallo zusammen, Ich habe eine weitere Frage zum Themenkomplex "Mischbereifung" und "Reifenherstellerbindung". Ich suche neue Enduroreifen mit Stollenprofil. Im Schein steht Vorne 3.00-18, Hinten 120/90-16 sowie die Klausel, daß Vorn und Hinten vom gleichen Hersteller sein sollten.

Jetzt habe ich verschiedenen Herstellern Reifen gefunden, die mir passen würden, jedoch gibt es jedesmal nur entweder die richtige Größe für den Vorderreifen oder den Hinterreifen, jedoch nie beide zusammen!

Meine Frage: 1) Was mache ich, wenn kein Hersteller meine Größenkombination (Vorne+Hinten) im Angebot hat? 2) Wieso steht im Schein der Vorderreifen in US-Größe, der Hinterreifen jedoch in EU-Größe? Ist das normal? Kann ich die evtl ineinander umrechnen? 3) Was sagt der TÜV zu alldem?

Vielen Dank für die Antworten.

PS Ich hab schon die Antworten zu den anderen Mischbereifungsfragen gelesen aber keine wirkliche Antwort gefunden.

...zur Frage

Begleitetes Fahren mit 17 und FS der Klasse A - Was meint Ihr?

Moin Leute,

ich brauch mal eine Meinung zum folgendem Thema:

Habe gestern in einer Fahrschule bei mir in der Nähe angerufen ( da hat ein Kumpel von mir auch grade erst seinen Führerschein Klasse B gemacht ) und mal nachgefragt, ob es möglich ist den B17 ( also das Begleitete Fahren mit 17 :P ) und den A Führerschein gleichzeitig zu machen, da es dann ja billiger wird.

Daraufhin meinte er, wie ich schon erwartet habe, dass das nicht gehen würde, da man die Theorieprüfung erst 3 Monate, die Praxisprüfung erst einen Monat vor dem 18. Geburtstag machen darf.

Allerdings meinte er auch, dass wenn man sich für B17 und A anmeldet, der Grundpreis nur 280 Euro für beide Führerscheinklassen kosten würde. Anstatt für B17 250 Euro und der gleiche Betrag ein Jahr später nochmal für den A-Schein.

Eigentlich wollte ich dieses begleitete Fahren mit 17 gar nicht erst machen, denn ich sehe da nur wenige Vorteile drin.

Was meint Ihr? Lohnt es sich wirklich B17 zu machen, und dann ein Jahr später den A-Schein oder lieber gleich ein Jahr warten und dann beides Zusammen? Der Theorie Grundstoff wird ja angerechnet aber ich bin mir unsicher ob ich das wirklich machen soll.

MfG, lost1994

...zur Frage

Motorrad springt nicht an?

Hallo zusammen

Habe eine Yamaha XV 750 SE. Ich habe diese in einem etwas zerlegten Zustand gekauft, der Verkäufer hat mir vergewissert, dass das Motorrad vor dem zerlegen lief (vor ca. 1 Jahr).

Nun jetzt habe ich alles wider zusammengebaut, wollte Sie starten jedoch sie startet nicht.

Folgende Sachlage:

-Alle Kabel habe ich korekt angeschlossen

-Batterie ist voll

-Benzin läuft

-Ölwechsel habe ich gestern gemacht

Der Anlasser dreht und der Motor hat genügent Kompresion. Jedoch hat der Anlasser etwas mühe.

Wenn ich beide Kerzen demontiere läuft der Anlasser einwandfrei. Schraube ich nur beim vorderen Zylinder die Kerze ein, läuft der Anlasser ebenfalls reibungslos.

Montiere ich jedoch die hintere Kerze ein und die vordere ist drausen, dann hat der Anlasser wieder mühe.

Es zünden beide Kerzen (optische Prüfung am Zylinder wenn die Kerzen demontiert sind), gehe davon aus das diese auch im montierten zustand zünden, das weil wenn ich einen schluck Benzin vor den Kolben fülle, die Kerze dann trocken ist (ob korekte Zündung oder Fehlzündung weiss ich nicht)

Wenn ich das Motorrad anschiebe (2. Gang) gehts ca 2m schwer zum anschieben (bei gezogener Kupplung) und anschliessend rollt das Motorrad. Dann beim lösen des Kupplungshebels einige Zündungen (hört sich dann ehner an wie eine Fehlzündung).

Jedoch wenn der 1. Gang eingelegt ist und die Kupplung gezogen blockiert es das Rad komplett (auf 10m knapp eine viertel Umdrehung des Hinterrades).

Der vorbesitzer hatte den Vergaser komplett gereinigt und seither hat er das Motorrad nichtmehr gestartet.

Ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand weiterhelfen könnte, da ich mit meinem Latein am ende bin.

Besten Dank

Fabio

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?