Was ist beim Mopedkauf zu beachten?

1 Antwort

also, Verschleißteile sind hauptsächlich Bremsbeläge und Bremsscheiben. Wenn Du Pech hast, kommen noch die Standrohre dazu, so wie es bei mir dieses Jahr ging.

Du solltest für den Motorklang ein gutes Gehör haben oder eine Kompressionsprüfung vornehmen. Dadurch kannst Du die Verdichtung im Zylinder messen.

Kaufverträge gibts im Internet häufig. Nicht alle sind aber geeignet. Notfalls kannst Du auch einen handschriftlich, genau nach Deiner Vorstellung aufsetzen. Solltest Du das Moped kaufen, nimmst Du den Fahrzeugbrief mit (er ist Dein Eigentumsnachweis). Das Fahrzeug braucht nicht stillgelegt zu werden. Falls Du im selben Landkreis wohnst, kannst Du es mit dem selben Kennzeichen oder einem Wunschkennzeichen auf Deinen Namen zulassen. ACHTUNG: Wunschkennzeichen sind teuerer.i

Was möchtest Du wissen?