Was heisst dass, wenn ein Kolben eine oszillierende Bewegung ausführt ?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Kolben führt ja nicht nur eine exakt hin und hergehende gleichförmige Bewegung zwischen oberem und unterem Totpunk aus sondern auch eine "seitliche" Bewegung in Richtung der Zylinderachse. Die Hubbewegung und seitliche Auslenkbewegung des Kolbens (Bolzenauge) wird als oszillierende Bewegung bezeichnet. Der Pleuelfuß beschreibt "nur" eine Rotationsbewegung.

Ölablassschraube fest?

Hallo,

Ich wollte an meiner SV650 gerade einen Ölwechsel machen. Die Ablassschraube ging ohne Probleme und Kraftaufwand raus. Aber ich kann sie nicht bis zum Ende reindrehen. Normalerweise lässt sich die Schraube per Hand zum Ende reindrehen, aber die Schraube hat jetzt ab der Mitte einen "kleinen" Widerstand, was ich so nicht kenne. Das Gewinde am Motor und an der Schraube sieht top aus.

Ich könnte sie mit dem Schlüssel weiter reindrehen, aber ich habe angst, dass ich das Gewinde zerstöre, deswegen frage ich hier.

Soll ich die Schraube einfach mit etwas Kraft reindrehen, oder mach ich damit das Gewinde kaputt? Habe echt angst, dass ich den Motorblock zerstöre, was einem Bekannten mal passiert ist.

...zur Frage

Kann ein Kolben in einem Motor trotz allem rosten ?

Bei einem Kolben, der tagtäglich im Einsatz war in einem Vierzylinder kann man an der innenseite im Kolbeninneren Rostflecken erkennen. kann ein Kolben in einem Motor trotz allem von rost befallen werden ?

...zur Frage

Was ist ein Radialkolben im Federbein?

Habe bei einer Beschreibung von Wilbers Federbeinen gelesen, es seien Radial-Kolben verbaut. Das sich im Federbein ein Kolben befindet ist klar, aber was ist ein Radialkolben?

...zur Frage

Wieso muss man den Motor auf den oberen Totpunktstellen?

Warum muss man, bei einem Kolben/Zylinderwechsel bei einem 4 takter, den Kolben auf den oberen Totpunkt stellen?

...zur Frage

Ganz neue Kurbelwelle oder andere möglichkeiten?

Hallo allerseits.

Ich habe an meiner Yamaha yzf r125 bj2011 das Problem, dass ich vergessen habe das Öl zu prüfen. Deshalb habe ich nun einen Kolbenfresser. Abgesehen vom Kolben geht es dem Rest des Motors gut. Jedoch klemmt der Bolzen der Pleul und Kolben verbindet fest. Er lässt sich auch durch leichte bis mittelstarke schläge mit dem Hammer nicht lösen. Muss ich jetzt auf jedenfall die komplette Kurbelwelle austauschen oder gibtes vielleicht noch andere Möglichkeiten den Kolben vom Pleul zu lösen?

Ich bitte um eure Hilfe und freue mich pber antworten

MfG CL

...zur Frage

Wie werden Gleitlager im Motor geschmiert?

Am Pleuelfuß und Kopf (wenn das denn überhaupt so heißt?) sind ja Gleitlager verbaut, die den Kolben mit der Kurbelwelle verbinden. Ich habe schon einige Male gelesen, dass Gleitlager mit einer Hochdruckpumpe "aufgepumpt" werden, sodass die Lagerschalen nicht aneinander reiben. Aber funktioniert das hier genauso? Gruß, Gixxe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?