Was genau sind Pumpverluste beim Motor?

1 Antwort

Hallo, ganz sicher bin ich mir nicht, aber ich glaube, dass Pumpverluste einerseits im Kurbelgehäuse und im Ansaugtrakt anfallen. Bei einem Mehrzylinder wird ja durch die Kolben an deren Unterseite bei einer hohen Drehzahl recht viel Luft hin- und hergepresst. Um diese kraftraubenden Verwirbelungen zu zähmen, werden die Gehäuse so konstruiert, dass ein guter Luftdurchfluss gewährleistet ist. Auf der Ansaugseite ist es so, dass der Pumpverlust am kleinsten ist, wenn die Drosselklappe auf offen, also Vollgas steht. Ein Motor der mit Viertelgas betrieben wird, hat mit im Verhältnis größeren Ansaugkräften bzw. Pumpverlusten zu kämpfen.

Honda CBR600RR PC37 Baujahr 03, keine Gasannahme?

Ich hatte mich heute früh hier in dem Forum umgeschaut, da ich ein Problem mit meinem Bike hatte. Das Schalten war ab und zu, vor Allem im Stand, sehr schwer. Nun habe ich aber herausgefunden, dass es an meiner Hebeleinstellung lag, da war zu viel Spiel. Nun dachte ich ja Alles wäre an diesem tollen Tag tipi topi.

Falsch gedacht. Ich wollte raus mit einem Freund bisschen außerorts heizen, da fingen die Probleme an. Ab 5000 Umdrehung aufwärts nahm das Bike nicht mehr richtig Gas an. Sie stotterte, nahm das Gas im 2-Sekunden-Takt an und letzten Endes kam ich mit der Geschwindigkeit voran. Das gilt für alle Gänge. Ob ich versucht habe langsam Gas zu geben oder volle Pulle aufgerissen habe, die Drehzahlen sind runtergegangen, als würde ich den Gasgriff nicht mal anfassen. Je länger ich am Stück fuhr, desto tiefer sank die Drehzahl. Und mit der Zeit wurde es schlimmer. Plötzlich ging es bei 4000 Umdrehungen los, dann bei 3000 und letzten Endes fing der Mist bei 2500 Umdrehungen schon an. Ich fuhr im 6.Gang in der Stadt damit ich mit dem bisschen Motorarbeit wenigstens die größtmögliche Übersetzung hatte. Anfangs kam ich bis maximal 80 km/h, am Ende hab ich gerade so die 50 km/h erreicht, bin stotternd und zitternd zuhause angekommen. Im Leerlauf war sie super und auch bis zu den "Problemdrehzahlbereichen", aber ab dann... Klang und fuhr sie scheiße.

Ich kann mir das nicht erklären, ich kann nur anmerken, dass ich kurz davor mega im Stau war, mein Bike erreichte Temperaturen von 109 Grad, so hoch hab ich es noch nie geschafft. Und genau danach, als ich dann richtig Gas geben konnte, fingen die beschriebenen Probleme an. Eventuell gibt es da einen Zusammenhang.

Vielen Dank im voraus, ich bin wirklich unendlich verzweifelt, da mir dieses Bike in diesem Jahr keine 3 Wochen Ruhe gegeben hat und immer ein Problem auftrat :/

...zur Frage

Erstmotorrad

Hallo zusammen, Wie manche vielleicht durch meine vorherigen Fragen schon bemerkt haben, suche ich ein Motorrad um anzufangen. Um Geld zu sparen dachte ich, es wäre sinnvoll, ein Motorrad zu kaufen, welches ich nach 2 Jahren unbeschränkt fahren kann und vielleicht noch sehr viel länger haben werde. Durch eure Antworten auf meine vorherigen Fragen ist mir jedoch eines aufgefallen. Es ist anscheinend nicht wirklich geschickt, mit einem grossen Motorrad anzufangen.

Jetzt wollte ich euch mal fragen, was ihr als Erstmotorrad empfehlen könntet oder ungefähre Vorstellungen die man von einem Erstmotorrad haben sollte.

Infolge der Antworten habe ich mich ein bisschen umgeschaut und diese zwei Kandidaten gefunden:

http://www.motoscout24.ch/de/d/aprilia-rsrstrsv-vollverschalung-2007-occasion?allmakes=1&ccmfrom=125&ccmto=250&cond=2937&index=240&nav=65&page=7&sort=price_asc&vehid=1393758&vehtyp=60

und eine Kawasaki Ninja 250R (Link fehlt leider da ich nur 1 einfügen darf...)

Wären diese geeignet?

mit freundlichen Grüssen

...zur Frage

Billig Schnäppchen ganz teuer...

Hallo Leute.

Bin tierisch sauer! Ich hab mir Ende letzten Jahres einen neuen Helm gegönnt. Eigentlich hatte ich ja gar keinen gesucht, aber als ich da so durch die Hallen von POLO schlenderte, viel mir ein stark herabgesetzter Helm auf. Es ist ein Shark RSR2, der von 530 Euro auf 153 herabgesetzt war. Und zu allem Glück, hatte der auch noch die Größe von meinem Wasserkopf und gefallen hat er mich auch noch! Kann man ja nichts falsch machen, dachte ich mir so... Also gekauft und mit einem breiten Grinsen aus dem Laden raus. Als ich dann letztens so nichtsahnend durch die Gegend fuhr, verabschiedete sich dann, so ganz ohne Ankündigung, das Visier. Es war ohne Zutun am Gelenk gebrochen... Naja, nicht so schlimm, dachte ich mir, und wanderte nach Polo. Die waren auch super entgegenkommend. Sie hatten kein Ersatzvisier da und behielten den Helm ein. Haben mir dann sogar einen Nagelneuen Helm geliehen, damit ich wieder nach Hause fahren konnte! Als ich den Helm dann wieder abgeholt hatte, schien alles ok. Ganze 2 Wochen später wieder das gleiche Theater... Das Visier an genau der gleichen Stelle gebrochen! Nun aber, soll das neue Visier 82,00 Euro!!!!! kosten. Ich bin am überlegen, ob ich da noch mal 80 Euro drauf setze und mir nen anderen Helm hole... 82,00 Euro für ein Visier, das halte ich für eine Unverschämtheit!

Habt Ihr auch schon solche Erfahrungen machen müssen, dass ein Ersatzteil gleich sooooo teuer ist??? Oder ist Shark da die Ausnahme?

LG, Mosam

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?