Blinkerschaltung was ist defekt?

2 Antworten

Servus Benjamin

Also erst prüfst Du deine Sicherungen, eine dürfte defekt sein und dann die Anlage. Jetzt kann nur noch das Blinkerrelais einen Treffer haben, muss aber nicht sein.

Grüßle

War der Blinker eingeschaltet? Wenn nicht, dann kannst du schwerlich einen Kurzschluss verursachen, weil kein Strom drauf ist.

Hast du die richtige Birne verwendet? Hast du ein elektronisches Blinkrelais?

Es war die richtige Birne und ich habe ein mechanisches Blinkrelais. Also ich habe die Birne nur an die Kontakte rangehalten und noch nicht reingedreht  um erstmal zu sehen ob die Birne nicht defekt ist. Dann habe ich den Blinker aktiviert, dann geschah dann der Kurzschluss, weil anscheinend die Kontakte miteinander in Berührung gekommen sind.

1
@StapsBenjamin

Das ist doch mal eine nachvollziehbare Erklärung. --- Such die Sicherung und wechsle die aus. Eine Sicherung überprüft man mit dem Ohmmeter (Multimeter auf Ohm gestellt) oder man "klingelt" die durch (Spannung an einer Seite anlegen und an der anderen Seite messen ob was ankommt).

Was mich wundert ist, dass nur die Blinker nicht funktionieren. Hat die MZ mehrere Sicherungen? Es kann auch sein, dass der Vorbesitzer in der Leitung zum Blinkrelais eine "fliegende Sicherung" eingebaut hat. Die ist mit den Kabeln verbunden und hat kein Gehäuse das festgeschraubt ist. Das hatte ich mal bei einem Motorrad von einem Bekannten. Habe mich fast "tot gesucht" bis ich den "Bastlerschrott" unter dem Tank gefunden habe. Gruß Bonny

2

Nummernschild unterwegs abvibriert, darf man noch nach hause fahren?

Mir ist unterwegs das Nummernschild abvibriert. War nicht weit von zu Hause entfernt und habe es dann ohne angehalten zu werden zurück geschafft. Wie sieht es rechtlich wohl aus, wenn man angehalten wird? Gibt es da Strafen?

...zur Frage

Warum läuft mein Motorrad (GPZ 500 S) nicht?

Moin!

Ich habe mir vor einigen Wochen eine alte Kawasaki GPZ 500 S (A) zugelegt welche obwohl die Erstzulassung bereits '89 war im guten Zustand ist. Ich habe sie vom Nachbarort zu mir Nachhause gefahren und habe dort kleinere Probleme (wie schwache Batterie Leistung) schnell behoben doch ein paar Tage später machte die gute schlapp. Die Maschine gab nichts von sich außer Geräuschen vom Bereich des Motors welche sich sehr gequält anhörten und einem seltsamen Summen bzw. Knacken. Erst dachte ich dass es die Batterie wäre, da mir das am nächsten lag (da die Maschine so alt ist) also habe ich diese geladen und siehe da sie lief auch wieder.


Kommen wir nun zum Problem:

Als ich meine Maschine heute wieder anschmeißen wollte um das Standgas zu verstellen sprang sie genau wie vor 2 Wochen einfach nicht an. Ich habe die Batterie geladen also liegt es wohl (vermutlich) nicht daran, Ich hatte dann ein wenig geforscht um zu sehen wo denn genau das Summende/Knackende Geräusch denn her kommt und habe deshalb die Seitenverkeidung abgenommen. Und so habe ich auch den Ursprung des Geräusches gefunden. Die GPZ hat auf der Linken Seite (von hinten gesehen) einen Laderegler und unmittelbar davor ist ein kleiner Steckkasten mit einer Sicherung darin. Dieser Steckkasten verursacht das Geräusch aber die Sicherung ist nicht durchgebrannt.


Meine Frage an euch: Ist mein Laderegler defekt oder handelt es sich um etwas weitaus schlimmeres?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?