Vor- und Nachteile einer Yamaha TDM 850 Bj. 1998

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Zuverlässigkeit 75%
Reisetauglichkeit 25%
Spass 0%
Verbrauch 0%

6 Antworten

Reisetauglichkeit

Ich gebe Dir mal einen allgemeinen Rat, nichr auf´s Mopped bezogen. Du mußt damit fahren und klarkommen. Es ist mit Sicherheit ne gute Maschine, ob sie Dir liegt und dir gefällt, kannst Du nur für Dich selber bei einer Probefahrt erfahren. Ich habs immer so gehalten udn bin nie schlecht gefahren.

Sorry! Aber genau diese Antworten wollte ich nicht. Ich meins nicht Persöhnlich, nicht falsch verstehen. Eifach nur Fakten und oder Persöhnliche erfahrungen.

0
@Handfeustel

Das kann ich gut nachempfinden, wenn ich eine explizite Frage stelle, dann nicht so´n wischiwaschi :-)

0

Rein von den Bildern her macht sie einen guten Eindruck. Mit der TDM kannst Du normalerweise auch bei einem Km-Stand von 49.500 nicht viel verkehrt machen. Sie ist ein sehr zuverlässiges und reistaugliches Motorrad, das nicht umsonst schon so lange auf dem Markt ist. Ein Freund von mir hat mit dem Motorrad bereits etwas über 100 TKm runter. Reparaturen? Keine! Unter http://www.motorradonline.de/de/motorraeder/news/top-test-yamaha-tdm-900/171134 findest Du einen Testbericht, der sich allerdings mit der neuen TDM befasst. Fazit auch hier: Rundum gut.

Zuverlässigkeit

Die gleich hatten wir 6 Jahre im "Haushalt" und meine Freundin war sehr zufrieden. Ein defektes Blinkrelais und eine Batterie als Verschleiss. Leider auch bei 32 TKM die Bremsscheiben vorne, ist vllt. ein Schwachpunkt, also vor dem Kauf prüfen! Ansonsten top zum (engagierten) Touren. Ggfs. ist das hintere Federbein etwas schlapp bei 2 Personen und 3 Koffern. Je nach Körpergröße ist die TDM etwas hoch. Ich denke: KAUFEN und viel Spass damit!

Warum machst Du da eine Umfrage draus?

Es gibt ein TDM-Forum. Dort kannst Du sicher kompetent stöbern!

Ich selbst fahre eine TRX. Der Motor ist ähnlich. Ich kenne TRX-Fahrer, die weit (!) mehr als 100.000 KM gefahren sind und nie mehr einen anderen Motor pulsieren fühlen möchten.

Die TDM ist die touristisch orientierte Variante und steht der Zuverlässigkeit in Nichts nach. Nicht nur ein Freund hat sie und sie sind mit ihr immer flott und ohne Probleme unterwegs... auch ne 93´er ist dabei.

Wenn Dir das Motorrad gefällt und für Dich alles "passt"... da gibt es nicht mehr viel zu überlegen... du wirst Spaß haben!

Für mich perönlich ist sie zu touristisch... aber genau da ist der Punkt. Wenn Du das magst ist doch alles Roger!

Vom Konzept und der Technik her ... kein Problem... grundsätzlich sollten diese Motoren (wie andere auch) aber gründlich warm gefahren werden bevor sie "Feuer" kriegen. Gut 4 Liter Öl inside! Für die TDM gibt es aufgrund der Verwandtschaft einige Tuningmöglichkeiten... eine wunderbare Aufrüstung ist für ältere Modelle der Mikuni TDMR40 Flachschiebervergaser, der von Stephen Topham schon praxisgerecht abgestimmt "plug&play" von der Stange zu haben ist. Eine Investition, die mit gut 1.000 € zu Buche schlägt... aber für eine (meist) sehr langjährige Freude sorgt!

Nicht nur ein TRX-Forumskollege hat für diese Twins ein "Herz"... Beispiel: www.moto-twins.de

Auch Ulf Penner hat dem Twin schon Beine gemacht... aber es geht ja nicht nur ums Tuning... aber über 110 Ps (und 100+ Nm) am HR sind bei Bedarf "drin"... nur mal so als "Perspektive" für Eure lange Freundschaft, die Du mit Ihr wahrscheinlich haben wirst!

0

Wenn Du die TDM probierst, wirf ein Auge auf die Motorcharakteristik.

Ist etwas schwierig. Paßt Dir das?

Was möchtest Du wissen?