Suzuki SV650 für die Rennstrecke geeignet?

2 Antworten

Hallo, fahre selbst eine suzuki SV 650 S des öfteren auch auf der rennstrecke. Sie ist auf jedenfall vom händling gut aber bei den SV modellen ist die vordergabel mir persönlich zu weich, das steht aber glaub auch in einigen testberichten. beim bremsen vor der kurve oder beim nachbremsen in der kurve vedert sie schon sehr ein man muss da schon eher vom gas als man bräuchte.

Warum machst Du nicht einfach straffere Federn von Wilbers oder Wirth rein. Das hilft schon enorm...

0

Die ist bestimmt ein gutes Motorrad für die Rennstrecke. Wenn du ambitionierter wirst, wirst du das Fahrwerk bearbeiten wollen. Oder dann doch auf eine aktuelle 600er umsteigen.

Ich suche ein kurzes/sportlicheres Heck für eine Suzuki GSXR 1000 von 2001! Gibts sowas überhaupt?

Habe weder bei ebay noch in anderen google-shops was gefunden! wer hat tipps?

...zur Frage

KTM Super Duke R, zu hart für die Straße?

Ist sie vielleicht schonmal jemanf Probe gefahren? Die Sitzbank und die Aussagen der ganzen Motorradzeitschriften machen mich ein wenig stutzig. Da wird geschrieben, für die Rennstrecke gut, für die Straße viel zu hart abgestimmt.

...zur Frage

Ist Klebeband als Abdeckung von Speichennippeln geeignet?

Ich habe mir für meine Maschine zwei Felgen gekauft (Speichenfelgen). Meine originalen Felgen haben zur Abdeckung der Schpeichennippel um den Schlauch zu schützen eine dicke Gummiabdeckung. Die Felgen, die ich mir gekauft habe, sind einfach mit Klebeband umwickelt. Ist das nicht ein bischen wenig? Oder erfüllt das auch seinen Zweck?

...zur Frage

Wie kann ich die Schaltrichtung an meiner Yamaha YZF R6 umkehren?

möchte (für die Rennstrecke) den ersten Gang nach oben schalten und die restlichen nach unten. Wie kann ich das umbauen?

...zur Frage

Crosser zum Rennstreckenbike umbauen?

Ich habe nun schon von einigen Hobbyracern gehört, dass es auch eine relativ günstige Möglichkeit zu einem witzigen Racer für enge Strecken gibt: Man kauft einen relativ neuen Crosser mit Einzylindermotor, schraubt andere Federelemente und Bremsen an, kauft eine Zubehörverkleidung und passt diese an – Voila! Finde die Idee auch reizvoll, aber ist das technisch gesehen wirklich "so" einfach? Muss man nicht Mapping etc auch umstellen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?