Warum werden bei Rennstreckenmotorrädern schon mal die Lichtmaschine ausgebaut?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die zu fahrende Strecke nicht so lang ist, daß die Kapazität einer Batterie nicht ausreicht, ist die LiMa schlicht überflüssig. Sie schluckt Leistung (bis zu 1-1,5PS), bremst den Motor beim Beschleunigen, ist schwer (mit den Antriebs - und Montageteilen um die 3g) und ist eine Defektquelle. Außerdem hemmt die LiMa beim schnellen Schalten. Wenn du bei einer Rennmaschine 3 kg Gewicht einsparen willst, was pro Runde durchaus 1-2/10 sek ausmachen kann, mußt du mehrere tausen Euro investieren. Mit dem Entfernen der LiMa geht das schneller und billiger.

Der Rotor einer Lichtmaschine ist relativ schwer und erhöht die Schwungmasse. Dadurch dreht der Motor fühlbar weniger rasant hoch und verliert vor allem beim Gas wegnehmen langsamer Drehzahl, was beim schnellen Schalten hinderlich ist.

0

Natürlich um Gewicht zu sparen und darüber hinaus frisst die Lima ein par PS! VG 1200RT

Was möchtest Du wissen?