Suzuki GSX 600 F Bj.1995 nur mit großem Kraftaufwand auf Haupt/Mittelständer zuhiefen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normaler Weise hilft ein kräftiges treten auf den Hauptständer mit einem gleichzeitigen hochziehen am Rahmen oder ähnlicher Griffmöglichkeit die Maschine aufzubocken.

Das sollte mit ein wenig Übung relativ leicht möglich sein, wenn nicht, machst Du was falsch oder es ist wirklich die "Geometrie" des Mopeds ungünstig verändert worden.

Früher hatten fast alle Mopeds einen Hauptständer und jeder Biker hatte genug Übung um sein Moped hoch zu wuchten, heute sind fast nur mehr Seitenständer in Verwendung und kaum einer kann wegen mangelnder Erfahrung sein Moped aufbocken.

Das sehe ich immer wieder an diversen Treffs und freue mich diebisch wenn ich dann ganz lässig helfen kann.

Mein Triumph Tiger ist ja auch keine "Gazelle", schon gar nicht ein "kleines Häschen".

Auch ich hatte Mühe, nur durch Tritt auf den Hauptständerausleger und Fummeln am (recht hoch gelegen) Soziushaltegriff das Motorrad auf den Hauptständer zu bekommen.

Dann habe ich festgestellt, dass ein diagonaler Zug nach hinten/oben am Soziusfußraster- Ausleger das Ganze erleichtert.

Wie bereits erwähnt: Verschiedene Punkte austesten.

Was möchtest Du wissen?