Supermoto A2 Husqvarna?

2 Antworten

Die 701 ist schon nen cooles Teil. A2 bedeutet aber Drossellung auf 30kW wegen dem Leistungs/Gewicht... willst du das? ABS bei 2017 ist so, wie mein Vorredner schon schrieb, nicht mehr abschaltbar. Du kannst wol mit dem Dongle das Supermoto ABS aktivieren, also vorne ABS und hinten aus...oder evtl. mit einem Eingriff in die ECU komplett ausschalten, dann hast aber keine Betriebserlaubnis mehr...so die Antwort von einem Händler...

Gar nicht.

Es gibt immer weniger Konkurenz. Das Mopped ist inzwischen alleine in seiner Klasse.

Wenn du mal die Webseite 2016 und 2017 vergleichst steht bei der 17er nix mehr von ABS abschaltbar. Damit wäre sie als Supermoto unbrauchbar.

Du kannst also davon ausgehen, daß gebrauchte sogar eher teurer werden.

Ok. Danke für deine Antwort! Muss ich wohl nach ner anderen Sumo schauen

0
@gaskutscher

"krass" is schon lang ned mehr hip. und hip sagt schon seit Jahrzehnten keiner mehr ;o)

0

Supermoto oder Reiseenduro?

Servus, bin neu hier und wollte mich mit meinem kleinen Problem mal bei euch melden.

Wie ihr im Titel schon lesen könnt kann ich mich nicht zwischen Supermoto und Reiseenduro entscheiden.

Erstmal zur momentanen Situation: Ich habe jetzt seit circa 1,5 Jahren meinen A2 und fahre auch seit dem meine Suzuki SV 650 s BJ 2003, was auch soweit gut ist. Ich bin jedoch 1,94m groß und wiege ca 108kg, was auf längeren Strecken (mehr als 200km bei mir) auf der SV nerven kann (Handgelenkschmerzen...). Supersportler kommen für ich wegen der Größe gar nicht in Frage.

Mir stellt sich seit kurzem die Frage, was ich denn in Zukunft fahren möchte, wenn ich den A-Schein gemacht habe. Dazu habe ich mal meine Vorteile der jeweiligen Kategorien aufgezählt.

Meine Strecke sind momentan eher Kurzstrecken, aber die Lust nach langen Reise zog mich deswegen bis vor kurzem noch zu den Reiseenduros. Jetzt bin ich wieder mehr auf der Seite der Supermotos, da ich momentan weniger Kurzstrecken fahre.

Vorteile Supermoto: viel Power, wenig Gewicht, günstiger, viel Spaß, Kurzstreckentauglich, leicht (handlich)

Vorteile Reiseenduro: Langstreckentauglich, bequem, Offroadtauglich,

Bei Supermotos habe ich ein Auge auf die Husqvarna 701 geworfen und bei den Reiseenduros bin ich bei Honda Africa Twin, BMW R 1200/1250 GS.

Habt ihr zufällig das gleiche Problem oder könnt mir weiterhelfen? Wenn ja bitte helft mir, denn ich stehe gerade 60% Supermoto 40%Reiseenduro

Ich finde beides jedoch echt toll und würde mich freuen wenn ihr mir eure Eindrücke mal schildern würdet oder eure Vor-/Nachteile aufzählen könntet.

Würde mich über Rückmeldungen freuen. Sorry falls ich irgendwas falsch mache - ist mein erster Post. Weist mich gerne darauf hin.

MfG

MaxSV631

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?