Seid Ihr schonmal einfach losgefahren - ohne Ziel und ohne viel Gepäck für ein paar Tage?

7 Antworten

Sehr oft mache ich, wenn ich alleine fahre, Tagesausflüge ins Blaue. Ich fahre einfach los und an manchen Kreuzungen entscheide ich spontan, wo es weiter gehen soll. Macht riesigen Spaß, so ziellos vor sich hin zu fahren. Man kann total abschalten und man braucht sich über das Ziel keinen Kopf machen. Zum Nachmittag, sollte man schon den aktuellen Standort wissen, um die Heimfahrt zu planen. Daher auf jeden Fall ein Navi, oder wenn nicht vorhanden, eine Karte und einen Kompass mitnehmen (was nützt die Karte, wenn man nicht weis, in welcher Himmelsrichtung die Karte gehalten werden muss;—lässt sich auch am Stand der Sonne und der Uhrzeit feststellen.). Der Kompass wird meist vergessen. Also besser ein Navi benutzen. Der zeigt auch die Tankstellen an und wenn man liegen bleibt, den aktuellen Standort. Wenn mit mehreren gefahren wird, sollte schon ein Ziel festgelegt werden. Auch Touren über mehrere Tage sollten geplant werden. Meine besten Touren aber habe ich mit 2 bis 3 Freunde bei Fahrten ins Blaue (auch über 2 Tage, -- Übernachtungsmöglichkeit gibt es immer) gemacht. Gruß Bonny2

na ja ziel hatte ich schon, aber der rest war recht spontan. bin letzten Mittwoch ca.16:00 von Weiden i.d.Opf in die Dolomiten gestartet, um ca.22:00 bin i dann in St.Ulrich angekommen, hab mir dann vor ort ne coole Unterkunft ausgesucht und bin bis Samstag früh dort geblieben. da ich aber seit 2006 schon in die Dolomiten fahre kenn i mi ja a weng dort unten, war ne coole leider zu kurze zeit. kann i aber jedem empfehlen.

Ich glaube kaum, dass Du viele Leute finden wirst, die nicht wenigstens ein Ziel vor Augen haben und die Tour vorher halbwegs vernünftig ausarbeiten. Der Weg ist das Ziel. Das heißt aber auch, dass man sich mit dem, was man unterwegs sehen will, vorher auseinandersetzen sollte, damit die Tour im Nachhinein als gelungen anzusehen ist und nicht in ein planloses Rumgegurke ausartet, bei dem man sich hinterher fragt, wo man eigentlich war.

Was möchtest Du wissen?